Bericht Klinik, Daten über Dritte Personen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

ultikulti

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
87
Bewertungen
1
Eine frage ..

Ich bekomme das demnächst hoffentlich meinen Bericht über

meienen Behandlungsverlauf, und da ich weis da da Namen von Dritten stehen

bin ich damit nicht einverstanden und würde gerne dies an die Tagesklinik schreiben

ob das so möglich ist.

Sehr geehrte Damen und Herren,
_______________________________
Mit diesen schreiben bitte ich sie Persobezogende Daten zu Dritten Personen aus den Bericht rauszunehmen.
Diese haben mit den von ihnen gestellten Befunden nichts zu tun.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn der Bericht direkt an dich geht, machst du eine Kopie davon und kannst die Realnamen von anderen Personen selber schwärzen :icon_kinn:

So würde ich es machen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich wüsste nicht, dass Schwärzen strafbar wäre / ist.

Du verwechselst das sicher mit einer Fälschung z.B. Unterschriftenfälschung oder Urkundenfälschung.

Bekommst sicher noch andere Antworten, nur ein wenig Geduld :icon_pause:
 

ultikulti

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
87
Bewertungen
1
ja man weis nie .. es geht um den abschlussbericht die sich der medizinsicher dienst anfordern will von der Bundesagentur
 

ultikulti

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
87
Bewertungen
1
Ich habe ihn mir selber angefordert habe den noch nichts unterschrieben
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.499
Bewertungen
1.660
Hallo ultikulti,

Eine frage ..

Ich bekomme das demnächst hoffentlich meinen Bericht über

meienen Behandlungsverlauf, und da ich weis da da Namen von Dritten stehen

Was meinst du damit ? :confused:Namen von Dritten?:confused:

Es sollte so sein, dass ausser deinem Namen und den Namen deiner behandelnden Ärzte (oder Fachqualifizierter zBsp. Physiotherpeut Herr Soundso kann... bestätigen...blah.) eigentlich keine weiteren Namen drin stehen sollte.


bin ich damit nicht einverstanden und würde gerne dies an die Tagesklinik schreiben

ob das so möglich ist.

wenn dann wäre das hier besser, aber ich bezweifle das das notwendig ist.
----------------------------



Datum

Datenschutz nach BDSB

Sehr geehrte Damen und Herren,

Gem. BDSG fordere ich Sie auf personenbezogende Daten zu sogenannten "Dritten", welche nichts mit der Behandlung/Befundung/Diagnostizierung beruflich oder anderweitig zu tun haben, aus dem auszustellenden Bericht heraus zunehmen.


Vielen Dank für Ihr Verständnis.

mfg
---------------------------

Änderungvorschläge willkommen
 

ultikulti

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
87
Bewertungen
1
Tcha da ich ja über meine Ex Freundinn Gesprochen habe wird er das reinnehmen soweit er es mir gesagt hat und meine ex ist nicht begeistert, wenn die das rausbekommt wird die mich kastrieren

Hauptsächlich ging es über meine Vergangenheit Eltern Ect..
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.677
Bewertungen
2.014
Was du nicht lesen darfst, wird von der Behörde geschwärzt und dazu gehören geschützte Daten Dritter.
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.499
Bewertungen
1.660
Hallo ultikulti,

Tcha da ich ja über meine Ex Freundinn Gesprochen habe wird er das reinnehmen soweit er es mir gesagt hat und meine ex ist nicht begeistert, wenn die das rausbekommt wird die mich kastrieren

Hauptsächlich ging es über meine Vergangenheit Eltern Ect..
Ich hab noch kein Psychologisches Gutachten gesehen und kann daher dazu nichts sagen.

Hättest aber bitte auch gleich sagen/schreiben können, dass es sich um eine Psychologische Beurteilung handelt.
 

ultikulti

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
87
Bewertungen
1
Ja du hast geschrieben ich hätte das voher sagen müssen das es sich um die psychologische beurteilung handelt....


was mmeinst du damit genau ?
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.499
Bewertungen
1.660
Hallo ultikuli,

Ja du hast geschrieben ich hätte das voher sagen müssen das es sich um die psychologische beurteilung handelt....


was mmeinst du damit genau ?
Achso, das meinst du:

Naja gleich zu Anfang deines Threads unter post # 1.

ungefähr so:
"ich wurde einer psychologischen Begutachtung am .... unterzogen und habe dabei Äusserungen über Dritte (meine EX-Freundin und Eltern) getätigt. Ich möchte nicht das die Nennung dieser Dritten im Befund auftaucht.
Wie kann ich das erreichen?"

das wäre alles gewesen. Mehr nicht.
 

ultikulti

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
87
Bewertungen
1
Okay sorry nochmal.. ich denke ich werde erstmal abwarten und hoffen das ich den Abschlussbericht bekomme und mit meiner Ärtzin reden was sie freigibt und was nicht oder was würdest du machen
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.499
Bewertungen
1.660
Hallo ultikuli,

Okay sorry nochmal.. ich denke ich werde erstmal abwarten und hoffen das ich den Abschlussbericht bekomme und mit meiner Ärtzin reden was sie freigibt und was nicht oder was würdest du machen

Denke ich auch, das wird das Beste sein, erstmal mit den Verantwortlichen Reden und nicht gleich mit der Kanone auf Riesen schiessen oder so ähnlich.....

Wenn ein Befund vorliegt, den immer auch bitte gleich erläutern lassen und dabei mitschreiben was dies oder jenes bedeutet.

Dabei aber das wichtigste nicht vergessen: Du hast das Recht auf eine eigene Befundausfertigung für deine Unterlagen.
 

ultikulti

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
87
Bewertungen
1
Hallo ultikuli,




Denke ich auch, das wird das Beste sein, erstmal mit den Verantwortlichen Reden und nicht gleich mit der Kanone auf Riesen schiessen oder so ähnlich.....

Wenn ein Befund vorliegt, den immer auch bitte gleich erläutern lassen und dabei mitschreiben was dies oder jenes bedeutet.

Dabei aber das wichtigste nicht vergessen: Du hast das Recht auf eine eigene Befundausfertigung für deine Unterlagen.
Danke dir , wie schaut es eigentlich aus wenn ich zur Begutachtung gehe zum Md des AA
Reicht es aus wenn ich die befunde selber mitbringe von den Ärtzen und die Schweigepflicht Entbindung nicht unterschreibe ?
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.499
Bewertungen
1.660
Hallo ultikulti,

Danke dir , wie schaut es eigentlich aus wenn ich zur Begutachtung gehe zum Md des AA
Reicht es aus wenn ich die befunde selber mitbringe von den Ärtzen und die Schweigepflicht Entbindung nicht unterschreibe ?
Ja, das reicht vollkommen aus und ist sogar erforderlich wenn du keine Schweigepflichtsentbindung unterschrieben hast.

Du solltest übrigens auch zu diesem Termin einen Beistand mitnehmen der mitprotokolliert, was der Arzt untersucht und Fragen stellt. Der Arzt ist zunächst mal gehalten im Rahmen einer körperlichen Untersuchung eigene Feststellungen zu machen.

Bei den Fragen kann es auch sein, dass du nach deinem Tagesablauf gefragt wirst. Schreibe dir mal das auf. Gib das aber nicht aus der Hand, sondern lese daraus vor wenn du nach deinem Tagesablauf gefragt wirst. Vergesse nicht jede einzelne Medikation etc. aufzulisten.
Ausserdem nehme die Beipackzettel deiner aktuell verordneten Medikamente mit.

Hast du eine Einladung zur körperlichen Untersuchung erhalten i.V.m.
einer Einladung gem. § 59 SGB II hast du Anspruch auf Fahrtkostenerstattung.

Bitte notiere dir alle Untersuchungensbefunde deinerseits und liste diese auf. Mache einen zweiten Ausdruck. Diese Liste übergibst du
dem untersuchenden Arzt und auf der zweiten Liste lässt du dir den Empfang der Dokumente durch den Arzt bestätigen.
 

ultikulti

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
87
Bewertungen
1
Hallo ultikulti,



Ja, das reicht vollkommen aus und ist sogar erforderlich wenn du keine Schweigepflichtsentbindung unterschrieben hast.

Du solltest übrigens auch zu diesem Termin einen Beistand mitnehmen der mitprotokolliert, was der Arzt untersucht und Fragen stellt. Der Arzt ist zunächst mal gehalten im Rahmen einer körperlichen Untersuchung eigene Feststellungen zu machen.

Bei den Fragen kann es auch sein, dass du nach deinem Tagesablauf gefragt wirst. Schreibe dir mal das auf. Gib das aber nicht aus der Hand, sondern lese daraus vor wenn du nach deinem Tagesablauf gefragt wirst. Vergesse nicht jede einzelne Medikation etc. aufzulisten.
Ausserdem nehme die Beipackzettel deiner aktuell verordneten Medikamente mit.

Hast du eine Einladung zur körperlichen Untersuchung erhalten i.V.m.
einer Einladung gem. § 59 SGB II hast du Anspruch auf Fahrtkostenerstattung.

Bitte notiere dir alle Untersuchungensbefunde deinerseits und liste diese auf. Mache einen zweiten Ausdruck. Diese Liste übergibst du
dem untersuchenden Arzt und auf der zweiten Liste lässt du dir den Empfang der Dokumente durch den Arzt bestätigen.
Also das nenn ich mal ne ordentlich Auskunft.. weil überall steht man muss die Schweigepflichtsentbindung unterschreiben weil sonst keine Leistung aber einerseits steht das es freiwillig ist, was ich nich tso ganz verstehen.

Also werde ich dann meine Befunde mitnehmen und meine Psychiaterin drum Bitten mir ein Ausführlichen Befundbericht zu erstellen , mein Hausarzt hat dies ja getan..

Dann brauche ich mir wohl keine sorgen zu machen , weil ich echt schiss hatte das ich das Unterschreiben muss.

Eine frage darf der sich überhaupt was Kopieren wie den Bericht der Klinik? oder darf ich ihn sagen sie dürfen sich die Befunde aus dem Bericht Kopieren
 
E

ExitUser

Gast
Zitate:

Der Kundin/dem Kunden muss bewusst sein, dass das Ausfüllen des Gesundheitsfragebogens und der Schweigepflichtentbindungen sowie das Überlassen medizinischer Unterlagen auf freiwilliger Basis erfolgt und dass ihre/seine Angaben und Unterlagen ausschließlich vom ÄD eingesehen und ausgewertet werden. Ein sorgfältig ausgefüllter Gesundheitsfragebogen soll dazu beitragen, unnötige Doppeluntersuchungen bzw. Doppelbegutachtungen zu vermeiden und das Begutachtungsverfahren zu beschleunigen.

In der Eingangszone bzw. durch das Service Center wird der Gesundheitsfragebogen nur an Kundinnen/Kunden ausgehändigt, die gesundheitlich bedingte Einschränkungen ihrer Leistungsfähigkeit geltend machen oder bei denen die begründete Annahme besteht, dass ihre
Leistungsfähigkeit durch Krankheit oder Behinderung eingeschränkt sein könnte. Die Mitwirkung der Kundin/des Kunden in Bezug auf das Ausfüllen des Gesundheitsfragebogens und der Schweigepflichtentbindungen ist freiwillig.

-Die von der Kundin/vom Kunden ausgefüllten Schweigepflichtentbindungen und der Gesundheitsfragebogen, ggf. auch medizinische Befunde, liegen im verschlossenen Umschlag vor und werden dem ÄD zugesandt.

-Die von der Kundin/vom Kunden ausgefüllten Schweigepflichtentbindungen und der Gesundheitsfragebogen, ggf. auch medizinische Befunde, werden vom Kunden an der Kundentheke des ÄD abgegeben.

-Die Kundin/der Kunde lehnt es ausdrücklich ab, Schweigepflichtentbindung und Gesundheitsfragebogen auszufüllen oder medizinische Befunde vorzulegen.
 

Anhänge:

ultikulti

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
87
Bewertungen
1
Das drucke ich mir aus un nehme das Dienstag zum Gespräch bei der Reha Fachabteilung mi ich bin mal gespannt :)
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.499
Bewertungen
1.660
Hallo ultikulti,

Sperling hat dir dazu etwas gepostet.

Du musst nur dem Psychischem Druck standhalten.:icon_daumen:

Also das nenn ich mal ne ordentlich Auskunft.. weil überall steht man muss die Schweigepflichtsentbindung unterschreiben weil sonst keine Leistung aber einerseits steht das es freiwillig ist, was ich nich tso ganz verstehen.

Also werde ich dann meine Befunde mitnehmen und meine Psychiaterin drum Bitten mir ein Ausführlichen Befundbericht zu erstellen , mein Hausarzt hat dies ja getan..

Dann brauche ich mir wohl keine sorgen zu machen , weil ich echt schiss hatte das ich das Unterschreiben muss.

Eine frage darf der sich überhaupt was Kopieren wie den Bericht der Klinik? oder darf ich ihn sagen sie dürfen sich die Befunde aus dem Bericht Kopieren

Du kannst sagen:, "Sie dürfen sich die Befunde anschauen", wenn du diese nicht dem äD übergeben willst, da dies ja freiwillig ist.
Ich bezweifle allerdings das dieser Arzt etwas damit richtig anfangen kann, da dies - tut mir leid, das ist meine eigenen Erfahring - nur ein Wald- u. Wiesenarzt ist, der fachbezogene Diagnosen garnicht versteht.
 
Oben Unten