Berechnung Hilfe zum Lebensunterhalt-müssen minderj. Enkel anteilig Miete zahlen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

schwabengeli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2010
Beiträge
21
Bewertungen
0
Da ich noch nicht 65 Jahre alt bin und nur 513,92 Altersrente bekomme, musste ich einen Antrag auf Hilfe zum Lebensunterhalt stellen. Wir (Sohn, seine Frau und zwei Kleinkinder, 3 und 1 J.)wohnen in Miete. Miete und NK sind 805,00 €. Angemerkt ist, dass wir in einer WG wohnen und alles getrennt ist, angefangen von Lebensmittel bis hin zu den Katzen. D.h. ich kaufe für mich alles separat ein, habe ein Fach im Kühlschrank und Gefrierschrank usw..
Heute bekam ich meinen Bescheid, wonach ich für den Monat 09/15 ganze 25,11 € und für den Monat 10/15 ganze 46,08 € bekomme.
Mit der Berechnung komme ich allerdings nicht zurecht, denn da steht geschrieben:
" Sie sind nicht alleinige Mieterin der Wohnung. Die Wohnung wurde von Ihnen, Ihrem Sohn und Ihrer Schwiegertochter angemietet. Zusätzlich leben zwei Kinder in der Wohnung. Ihre Kosten der Unterkunft in Höhe von 161,00 € ergeben sich aus 1/5 der Gesamtmiete in Höhe von 805,00 € (Kaltmiete 625,00 € und Nebenkosten 180,00 €".
So wie ich das sehe hat man hier zwei minderjährige Kinder als jeweilige Zahler von 161,00 € Warmmiete mit hinein genommen?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Ihre Kosten der Unterkunft in Höhe von 161,00 € ergeben sich aus 1/5 der Gesamtmiete in Höhe von 805,00 € (Kaltmiete 625,00 € und Nebenkosten 180,00 €".
So wie ich das sehe hat man hier zwei minderjährige Kinder als jeweilige Zahler von 161,00 € Warmmiete mit hinein genommen?
Nein, ihre Eltern. Sollte Familie Deines Sonnes Sozialleistungen beziehen, würde zuständige Behörde 4/5 der Miete übernehmen.

1/5 der Miete für Dich ist rechtens. Es zahlt lediglich Personentückzahl, nicht ihre Erwerbsfähigkeit.

Natürlich kannst Du in eine separete Wohnung umziehen.
 

schwabengeli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2010
Beiträge
21
Bewertungen
0
Danke Hartzeola für die schnelle Antwort. D.h. also mein Sohn ist gegenüber den Kindern unterhaltspflichtig.
Natürlich möchte ich so schnell wie möglich hier ausziehen, da mein jetziges Zimmer für das zweite Kind benötigt wird.
 
Oben Unten