Berechnung Freibetrag - so richtig ????

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sonne66

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
44
Bewertungen
7
Hallo,

wie hoch wäre denn der Freibetrag bei einer Ausbildungsvergütung von 397,62 € netto / 500,00 € brutto ??

kein Kfz, oder Mehrausgaben gerechnet.

Ich komme auf 172,29 €, meine SB auf 217,62 €.
Sie hat m.E. in Ihrer Berechnung die 15,33 Wk-Pauschale und 30,00 Pauschale Vers.... vergessen.

Auf Nachfragen erklärte sie mir, der Betrag wäre schon richtig, weil ........ - verstanden hab ichs aber nicht.

Zumal, wenn ich mein Gehalt rechne, komme ich auf den richtigen Betrag, wie der JC auch, aber bei meinem Sohn eben nicht ?????


Kann mir das jemand erklären ??

Grüße
sonne
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
Freibetrag bei 500 € brutto:

100 € Grundfreibetrag
+ 80 € (20 % des Brutto ab 100 bis 500, also 20 % von 400 €)
= 180 € Gesamtfreibetrag

Die Versicherungspauschale und die Werbungskostenpauschale sind bereits im Grundfreibetrag (die 100 €) enthalten.
Aufwendungen - wie z.B. Fahrtkosten - gibt's nicht? Erst dann addiert man die Werb.kostenpauschale und die Vers.pauschale dazu und kommt somit eventuell über 100 € Grundfreibetrag, so dass sich der Gesamtfreibetrag noch erhöhen kann.

397,62 € - 180 € Freibetrag = 217,62 € anrechenbare Azubivergütung.
 

sonne66

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
44
Bewertungen
7
aha - warum ist es dann in der Berechnung bei meinem Gehalt NICHT enthalten, sondern wird extra angerechnet ????

Gehalt netto 795,25 € , 1.000,00 brutto

795,25
./. 136,80 Fahrkosten
./. 15,33 WK Pauschale
./. 25,44 KFZ Vers.
./. 30,00 Pauschale
./. 180,00 Freibetrag

ergibt 407,68 - so auch errechnet vom JC
Warum sind hier die 2 Pauschalen nicht im FB ????
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
sonne66 meinte:
erst ab Fahrkosten
Aber nur, wenn die Fahrkosten mit anderen Aufwendungen (Vers.pauschale, Werbungskostenpauschale, ggf. Kfz-Haftpflicht, Riesterrentenbeitrag u. a.) über die 100 € Grundfreibetrag hinausgehen. Erst dann wird anstatt der 100 € GFB der höhere Betrag angesetzt. Das ist ja bei Dir der Fall; bei Deinem Sohn aber eben nicht.
 

artep1964

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Januar 2012
Beiträge
262
Bewertungen
25
Dazu habe ich jetzt auch noch eine Frage...Wie müssen denn Fahrkosten nach gewiesen werden?Habe denen meine Tankbelege zukommen lassen( mir wurde gesagt das wäre ausreichend) und bei mir wurden meine tatsächlichen Fahrkosten nicht berücksichtigt. Der PKW ist geliehen ist nebenbei anzumerken.
Da ich jetzt vor habe mein bereinigtes Einkommen neu berechnen zu lassen, was muss ich dabei beachten?
Hatte gegen meinen vorläufigen Bescheid Widerspruch eingelegt, meine Stadtwerke- Abrechnung inklusivem Guthaben abgegeben und bisher wurde bis jetzt nicht darauf reagiert. Mir ist auch aufgefallen das ich bei Änderungsmitteilung nur unter 3.1 Ausgaben fürFahrten zur Arbeitsstätte mit dem Kraftfahrzeug angekreuzt habr.Wurden deshalb die tatsächlichen Fahrkosten im vorläufigen Bescheid( gegen den ich den Widerspruch eingelegt habe) nicht berücksichtigt? Wer kann mir da helfen?
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
das ich bei Änderungsmitteilung nur unter 3.1 Ausgaben fürFahrten zur Arbeitsstätte mit dem Kraftfahrzeug angekreuzt habr.

Und was hast Du unter "kürzeste Strecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte in Kilometern" eingetragen?

Es gibt 20 Cent je Entfernungskilometer, also einfache Strecke mal 19 Arbeitstage bei 5-Tage-Woche.
Zusammen mit anderen Aufwendungen (30 € Versicherungspauschale., 15,33 € Werbungskostenpauschale, ggf. Riesterrentenbeitrag) musst Du dann über 100 € Grundfreibetrag kommen, damit mehr als 100 € GFB abgesetzt werden (neben den weiteren 20 % Freibetrag von X € natürlich).

Kommst Du denn mit 20 Cent je Entfernungskilometer x 19 AT plus 30 € plus 15,33 € über die 100 € Grundfreibetrag?

Beispiel:
14 km einfache Strecke wären also zu wenig:
14 x 0,20 € x 19 AT = 53,20 € Fahrtkosten
53,20 € + 30 € Vers.pauschale + 15,33 € Werbungsk.pauschale = 98,53 € insgesamte Aufwendungen
Somit bleibt es bei den 100 € Grundfreibetrag, die Du eh schon bekommst.

Anderes Beispiel:
18 km einfache Strecke x 0,20 € x 19 AT = 68,40 € Fahrtkosten
68,40 € + 30 € + 15,33 € = 113,73 € insg. Aufwendungen
Statt der 100 € Grundfreibetrag müssen dann die höheren 113,73 € abgesetzt werden = Freietrag steigt um 13,73 €
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten