Beratungshilfeschein (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

RashAGhul

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Oktober 2018
Beiträge
122
Bewertungen
23
Hallo,
zwei Personen haben sich 2016 ein Videospiel aus dem Internet runtergeladen per Utorrent, beide wussten nicht,das es Illegal war und waren dann geschockt, als Sie ein Brief von den Rechtanwälten xxxxx ein Brief erhielten.Die Summe Betrug damals 984 Euro. Das spielte sich 2016 ab.Nun (2019)erhielten wir einen Brief von xxxxxxxxxx, das Sie 1.984 Euro bis zum 14.11 zahlen sollen.
im Brief steht:"auf die Abmahnung vom 27 Oktober 2016 wurde bisher leider keine Einigung zur Erledigung der Angelegenheit insgesamt erzielt.In der Vorkorrespondenz hatten wir die gerichtliche Inanspruchnahme bereits angekündigt.Die geltend zu machenden Beträge schlüsseln sich wie folgt:
Geschäftsgebühr: 984 Euro
Teilschadenersatz 1000 Euro

.
 

Admin2

Administrator
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.417
Bewertungen
7.387
Hallo,
zwei Personen haben sich 2016 ein Videospiel aus dem Internet runtergeladen per Utorrent, beide wussten nicht,das es Illegal war und waren dann geschockt, als Sie ein Brief von den Rechtanwälten xxxxx ein Brief erhielten.Die Summe Betrug damals 984 Euro. Das spielte sich 2016 ab.Nun (2019)erhielten wir einen Brief von xxxxxxxxxx, das Sie 1.984 Euro bis zum 14.11 zahlen sollen.
im Brief steht:"auf die Abmahnung vom 27 Oktober 2016 wurde bisher leider keine Einigung zur Erledigung der Angelegenheit insgesamt erzielt.In der Vorkorrespondenz hatten wir die gerichtliche Inanspruchnahme bereits angekündigt.Die geltend zu machenden Beträge schlüsseln sich wie folgt:
Geschäftsgebühr: 984 Euro
Teilschadenersatz 1000 Euro

.
Da derlei so garnichts mit ALG etc. zu tun hat schließe ich das Thema mit dem Hinweis in dem Fall einen Anwalt zu Rate zu ziehen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten