Beratungshilfe genemigt und Anwalt gesucht, was nun? Strafrecht

Joly

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe einen Brief erhalten vom Staatsanwalt, dass ich wegen Sozialbetrug im Wert von 3700 Euro vorsprechen darf.

Daraufhin habe ich mir ein Beratungsschein geholt. Mein Anwalt hat mich beraten und mir gesagt, dass er nach der Beratung für die Akteneinsicht und das vorgerichtliche Verhandeln insgsamt 300 Euro möchte von mir. Prozesskostenbeihilfe bekomme ich nicht laut meinen Anwalt, da es Strafgericht ist und ein Pflichtverteidiger auch nicht, da die Sache unter Wert ist.

Ich brauche da Hilfe, da ich das Geld nicht aufbringen kann.

Ich habe das Forum schon durchsucht, aber nichts passendes gefunden.

Ich bedanke mich für das Lesen und für die Hilfe.

LG Joly
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.386
Bewertungen
416
AW: Beratungshilfe genemigt und Anwalt gesucht, was nun? Sozialrecht

Prozesskostenhilfe gibt es im Strafrecht nicht.
Der Berechtigungsschein den du erhalten hast umfasst im Strafrecht nur die Beratung, alles weitere, was der Anwalt unternimmt musst du aus der eigener Tasche bezahlen.
Bietet dir die Staatsanwaltschaft eine Einstellung gegen Auflage nach § 153a StPO an?
 

Joly

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
AW: Beratungshilfe genemigt und Anwalt gesucht, was nun? Sozialrecht

es war nicht der Staatsanwalt sondern die Kriminaloberkommissarin. Mit dem Staatsanwalt hatte ich kein Kontakt. Habe mich oben verschrieben.
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.386
Bewertungen
416
AW: Beratungshilfe genemigt und Anwalt gesucht, was nun? Sozialrecht

Wenn du einen Anwalt in dieser Sache über die Beratung hinaus beauftragst, geht alles zu deinen Kosten, es sei denn du wird freigesprochen, eine Einstellung reicht nicht aus, damit du die Kosten für den Anwalt Erstattet bekommt.
 

Joly

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
AW: Beratungshilfe genemigt und Anwalt gesucht, was nun? Sozialrecht

Ok.

Soviel dazu, dass alle vor dem Gesetz gleich sind. :biggrin:

Ich merke schon, ich bin in einer Grauzone. Würde es um mehr gehen, bekäme ich ein Pflichtanwalt.

Vielen Dank für die Hilfe, werde mal schauen wie ich die Finanzierung zu Stande bekomme.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
4.990
Bewertungen
7.332
Relevant ist hier § 140 StPO.
Eventuell hast du die Möglichkeit, dass du nach Abs. 2 einen Pflichtverteidiger beigeordnet bekommst.

Mir ist auch klar, warum er 300,- € von dir haben will und dir erzählt, dass eine Beiordnung als Pflichtverteidiger nicht möglich ist. Da würde er nämlich nur 160,- € kriegen. :wink:
 
Oben Unten