Beratung fuer Schwerbehinderte in Hamburg? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.

ArNoN

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Oktober 2008
BeitrÀge
965
Bewertungen
152
Hallo,

ich wuerde mich ueber eine Empfehlung fuer eine Schwerbehindertenberatung in HH freuen, die sich mit ALG2 auskennen - leider habe ich bisher entweder vom Einen oder Anderen gehoert, aber keine gescheite Kombi aus beidem.

Es geht um Fragen, was zB. bei der Unterkunft und Umbauten moeglich ist, ebenso um Zuschuesse fuer einen potentiellen Arbeitgeber.

Danke,

A.
 

Roadqueen

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Dezember 2005
BeitrÀge
150
Bewertungen
5
Das gleiche problem haben wir auch mein Mann ist Blind.
seit 2001 .Reha Infons oder Hilfe gabs nicht.
Bemerkung des Arbeitsamtes sagen sie was sie Beruflich
machen wollen und wir sehn was wir tun können.
Hat sich nie was getan.Jetzt mit 54 J. kam Einladung zur
Rehastelle um zu sehn was an Jobs oder Reha möglich ist
es lief darauf hinaus das man meinem Mann angeboten hat
in Rente zu gehn,je fĂŒher er das macht um so höher ist die Rente.
FĂŒr jedes Jahr Hartz4 bezug wird sie geringer.
Bei voller Erwerbsminderung.
2005 hÀtte er noch ca 750 Euro bekommen.
2006 nur 725,2007 nur 703,2008 nur 686 und 10,2009 bleibt
nur noch 679 Euro das heist die 28 jahre die man mit Arbeit
in die Rentenkasse eingezahlt hat wir durch den Hartz4 Bezug
immer weiter weniger.
Wenn ich in Rente gehe sieht es noch ĂŒbler aus da ich trotz
Arbeit nebenbei 4 Kinder hatte, und seit 2002 nicht mehr als ver mittelbar gelte da RĂŒcken ,Schulter und andere Knochen kaputt
sind und jetzt auch noch mein Mann pflegebedĂŒrftig ist.


mfg Roadqueen
 

scullers

Elo-User'in - eingeschrÀnkt
Mitglied seit
13 Juni 2007
BeitrÀge
175
Bewertungen
5
Moin !

Also ich habe hier in HH in den letzten Jahren im Rentenverfahren und Anerkennung GdB mit dem VDK nur beste Erfahrungen gemacht .
Klasse Beratung und die juristische Vertretung durch Herrn Draeger
ist nur zu empfehlen !
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
BeitrÀge
23.664
Bewertungen
17.055
Peter Boll vom VDK ist auch gut. Hat mich bis zur Rente begleitet. Kostet 5€ Beitrag im Monat, bei Widerspruch 14€, Klage 28€. Konnte die 28€ sogar in Raten zahlen. Liegt ziemlich verkehrsgĂŒnstig in Hammerbrook(S-Bahn kein Fahrstuhl/Rolltreppe oder Bus 112).
 

scullers

Elo-User'in - eingeschrÀnkt
Mitglied seit
13 Juni 2007
BeitrÀge
175
Bewertungen
5
Ja , kann ich auch nur bestÀtigen - der Herr Boll berÀt fachlich kompetent und ist wie das ganze Team des VDK/HH dazu noch unverschÀmt nett !
Kann aufgrund meiner Erfahrungen hier , die oftmals in den Foren geĂ€ußerte Kritik an der Arbeitsweise des VDK nicht nachvollziehen -
vieleicht trĂŒbt da wie so oft ein negatives Ergebnis die objektive Beurteilung - ich habe auch bei den div. Gutachtern der Rentenversicherung , der Sozialbehörde/GdB oder der Rehaklinik hier in HH immer das GefĂŒhl gehabt , fair und fachlich Begutachtet zu werden..................!
Da sollte man zumindest hier in HH keine Angst vor den Terminen haben und sich nicht verunsichern lassen !
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
BeitrÀge
23.664
Bewertungen
17.055
Na ja, mein Internistischer Gutachter der DRV war ein Witz, der Gutachter der vom Sozialgericht bestellt wurde, Klasse.
Aber zum VDK, die QualitÀt scheint von Ort zu Ort unterschiedlich zu sein.
 
Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten