Beraterin hat mich bei Nestor angemeldet

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Chrisman

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.240
Hallo zusammen,

mein erster Beitrag hat direkt auch mit einem Problem von mir zu tun.
Meine unfähige Sachbearbeiterin (schickt mir fast nur Jobvorschläge, die mit Zeitarbeit zu tun haben) hat mich nun bei den dubiosen Nestor angemeldet.
Von jenen hatte ich heute früh schon einen Anruf, den ich natürlich nicht beantwortet habe, die 58 Cent Porto sollte ihnen ein Erwerbsloser schon wert sein.
Demzufolge werde ich wahrscheinlich morgen oder Montag eine Einladung zum Maßnahmenbeginn im Briefkasten haben.
Habe ich überhaupt eine Chance, diese Maßnahme gar nicht absolvieren zu müssen?
Ich habe eine kaufmännische Ausbildung, bin Ende 30 und im April 4 Jahre arbeitslos. Zuletzt habe ich 13 Monate lang einen 1,50€ Job gemacht (wurde durch die SB immer wieder verlängert, ist allerdings Ende Januar abgelaufen, seitdem "bombadiert" sie mich mit Jobs für Zeitarbeitsfirmen, klar, ich falle ja nun wieder in die Statistik; aber ich bewerbe mich auch natürlich, auch viel eigeninitiativ, nichts wäre mir lieber, als einen vernünftigen Job zu haben und nicht mehr von ARGE/JOBCENTER und deren Schergen abhängig zu sein).

Könnt ihr mir irgendweche Tips oder Hilfen geben?

Vielen Dank im Voraus!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Demzufolge werde ich wahrscheinlich morgen oder Montag eine Einladung zum Maßnahmenbeginn im Briefkasten haben.
Was steht in der Eingliederungsvereinbarung? Was hast Du Schriftliches vom Jobcenter zu der Maßnahme? Bitte alles ohne persönliche Daten einscannen. Auf Anrufe musst Du nicht reagieren.
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.240
Reicht Dir die angehängte Seite?
 

Anhänge

  • Eingliederung, seite 1.jpg
    Eingliederung, seite 1.jpg
    201,3 KB · Aufrufe: 447

Chrisman

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.240
Hallo Seepferdchen,

anbei die zweite Seite der Eingliederung (von 4).
 

Anhänge

  • Eingliederung Nestor, Seite 2.jpg
    Eingliederung Nestor, Seite 2.jpg
    293,9 KB · Aufrufe: 307

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
a. Ich wusste mir nicht anders zu helfen, besonders, da meine SB sehr schnell mit Sanktionen ist.
Die hätte wegen Nichtunterschrift nicht sanktioniere dürfen. Nie wieder eine EGV unterschreiben, ohne dass Du die hier prüfen lässt. Du hast Dich jetzt mit der Maßnahme einverstanden erklärt. Mal sehe, ob man da noch was machen kann.
Edit: Für mich ist das mit der Maßnahme nicht ausreichend bestimmt und meiner Meinung nach, darf der Träger nicht einladen und den Anfangs- und Endtermin bestimmen. Zusätzlich kannst Du dem Datenzugriff auf Verbis widersprechen. Das Recht hast Du immer, auch wenn Du Anfangs zugestimmt hast.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Meine unfähige Sachbearbeiterin (schickt mir fast nur Jobvorschläge, die mit Zeitarbeit zu tun haben) hat mich nun bei den dubiosen Nestor angemeldet.
Von jenen hatte ich heute früh schon einen Anruf, den ich natürlich nicht beantwortet habe, die 58 Cent Porto sollte ihnen ein Erwerbsloser schon wert sein.
Derartige Dinge, wie unerwünschte Arten von Kontaktaufnahmen, können nur passieren, wenn man dem Amt zuviele Daten preisgibt, wie z.B. Telefonnummern und/oder auch Emailadressen.
Es besteht allerdings lediglich die gesetzliche Pflicht per Briefpost erreichbar zu sein.
Demgemäß solltest du deine unnötigen Kontaktdaten wie Telefonnummer / ggf. auch Emailadresse löschen lassen, denn du alleine bestimmst, ob und wem du wann deine Telefonnummer oder auch mal Emailadresse geben möchtest.
Mit der Löschung kannst du also sehr wirksam vermeiden, dass deine Kontaktdaten einfach von SB weitergegeben werden, ohne dich vorher zu fragen.
Einen enstprechend vorformulierten Antrag (eines anderen Nutzers) für die Löschung der unnötigen Daten findest du hier (den du nur auf deinen Bedarf anpassen müsstest) ~> https://www.elo-forum.org/attachments/alg/55025d1361747018-telefonummer-loeschen-loeschung_daten.rtf .
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.151
Bewertungen
18.356
Das Nichtunterschreiben einer EGV kann nicht sanktioniert werden.

Vermittlungsvorschläge/Rückantwort vorlegen, ja beim Meldetermin?????????

Ist zu unbestimmt in der EGV, wann, wem vorlegen?

Maßnahme auch hier fehlt Zeit und vorallem Inhalt der Maßnahme.

Hast dazu noch ein Schreiben bekommen?

:icon_pause:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Wenn Du das Erstgespräch wahrnehmen willst, dann unterschreib da nichts sofort. Bestehe drauf, das zur Prüfung mit nach Hause zu nehmen. Hart bleiben, nicht bequatschen lassen. Noch ist das keine gültige Zuweisung/Angebot um an der Maßnahme teilnehmen zu müssen. Das muss vom Jobcenter noch kommen mit Anfangs- und Endtermin.

Zum Widerrufs des Datenzugriff auf Verbis hat vielleicht jemand den Text parat, ich suche aber auch noch mal. Was wer mit Deinen Daten machst, entscheidest ganz alleine Du und das darf auch nicht sanktioniert werden, wen Du das nicht erlaubst/bzw. die Einwilligung widerrufst.
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.240
Hier noch Seiten 3 und 4 der Eingliederungsvereinbarung, sowie die "Einladung" von Nestor, die, wie erwartet, heute im Briefkasten lag:
 

Anhänge

  • Eingliederungsvereinbarung, Seite 3.jpg
    Eingliederungsvereinbarung, Seite 3.jpg
    279,1 KB · Aufrufe: 181
  • Eingliederungsvereinbarung, Seite 4.jpg
    Eingliederungsvereinbarung, Seite 4.jpg
    212,1 KB · Aufrufe: 192
  • Einladung Nestor, MÄRZ 2013.jpg
    Einladung Nestor, MÄRZ 2013.jpg
    117,9 KB · Aufrufe: 282

Chrisman

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.240
Das Nichtunterschreiben einer EGV kann nicht sanktioniert werden.

Vermittlungsvorschläge/Rückantwort vorlegen, ja beim Meldetermin?????????

Ist zu unbestimmt in der EGV, wann, wem vorlegen?

Maßnahme auch hier fehlt Zeit und vorallem Inhalt der Maßnahme.

Hast dazu noch ein Schreiben bekommen?

:icon_pause:

Siehe meine oben noch gescannten Seiten 3 und 4. Mehr habe ich derzeit nicht.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.151
Bewertungen
18.356
Siehe meine oben noch gescannten Seiten 3 und 4. Mehr habe ich derzeit nicht.

Hmm, die "Einladung" gibt auch nicht viel her, könnte ein Bewerbungstraining sein plus
Vermittlung und Praktikum, die Betonung liegt auf "könnte".

Habe mir mal den Link von swavolt angesehen, schlimm was da abgeht.

Ein Gedanke, in deiner EGV steht, das auf Antrag vom AG ein Eingliederungszuschuß
gezahlt werden kann.

Frage und das bitte nicht als neugier zu verstehen bist du U 50?

Gruß:icon_pause:
 

AEMR

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 April 2012
Beiträge
692
Bewertungen
348
Hallo Chrisman,

danke für deinen Bericht,
FTEC soll offensichtlich heißen Feststellungs-, Trainings- und Erprobungscenter

Nestor Bildung - Standorte

Seepferdchen fragte gerade:

Anscheinend jetzt eine wichtige Frage, denn FTEC soll es an manchen Orten eher nur für U25 geben, also für Jugendliche und junge Erwachsene.

Jugendliche und junge Erwachsene

Vielleicht kann man noch mit einer alternativen Maßnahme kontern - also etwa argumentieren, die FTEC ist 2013 für mich ungeeignet, weil Kurs sowieso aus dem aktuellen und regionalen KURSNET der geeignetere Kurs ist. Frei nach dem Motto: Bevor ich in einer absoluten Sinnlos-Maßnahme weggeparkt werde, hole ich mir lieber die Bildung, die auf dem Arbeitsmarkt (etwas) nützlicher ist. Im Prinzip ist es so, das, was keine Nummer bei KURSNET hat, auch nicht "gefördert" = bezahlt = durchgeführt werden kann (die leider manchmal mit grottenschlechten Dozenten arbeitenden Maßnahmeträger verdienen sich an uns eine goldene Nase, diese Branche boomt ...).

Weiterbildung - KURSNET - Das Portal für berufliche Aus- und Weiterbildung

KURSNET - Startseite

Grundsätzlich könntest du überlegen, ob es sinnvoll ist, deine Telefonnummer beim JC dauerhaft löschen lassen, falls du das noch nicht getan hast. Das sieht das JC zwar gar nicht gern, das macht aber gar nichts, denn niemand muss telefonisch erreichbar sein; das Jobcenter benötigt "zur Erfüllung seiner Aufgaben" Telefon und E-Mail nicht. Telefonieren ist auch sonst für Erwerbslose eher sehr von Nachteil bei dieser unnachahmlichen JC-Mischung aus Locken, Drohen und Über-den-Tisch-ziehen, denn nur die Schriftform ist ja überhaupt nachweisbar, wenn es zu Widersprüchen kommt.

Grüße, AEMR
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
vielen Dank, aber wie verfahre ich damit und wem händige ich dies wann aus?
An das Jobcenter würde ich das sofort schicken.(Nachweislich) Kannst ja eine Kopie mit zu Nestor nehmen. Aber noch bist Du nicht rechtskräftig zugewiesen worden.
 

Henrik55

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2006
Beiträge
981
Bewertungen
225
Derartige Dinge, wie unerwünschte Arten von Kontaktaufnahmen, können nur passieren, wenn man dem Amt zuviele Daten preisgibt, wie z.B. Telefonnummern und/oder auch Emailadressen.
Es besteht allerdings lediglich die gesetzliche Pflicht per Briefpost erreichbar zu sein.
Demgemäß solltest du deine unnötigen Kontaktdaten wie Telefonnummer / ggf. auch Emailadresse löschen lassen, denn du alleine bestimmst, ob und wem du wann deine Telefonnummer oder auch mal Emailadresse geben möchtest.
Mit der Löschung kannst du also sehr wirksam vermeiden, dass deine Kontaktdaten einfach von SB weitergegeben werden, ohne dich vorher zu fragen.
Einen enstprechend vorformulierten Antrag (eines anderen Nutzers) für die Löschung der unnötigen Daten findest du hier (den du nur auf deinen Bedarf anpassen müsstest) ~> https://www.elo-forum.org/attachments/alg/55025d1361747018-telefonummer-loeschen-loeschung_daten.rtf .
Wichtig ist auch den sich den Eingang des Antrags schriftlich bestätigen zu lassen. Oft löschen die nämlich nicht und erst die Meldung beim Datenschutzbeauftragten bringt den gewünschten Erfolg. Um denen dann was auf die Finger zu hauen braucht man die Bestätigung. Sonst wissen die wieder von nichts.
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.240
Hmm, die "Einladung" gibt auch nicht viel her, könnte ein Bewerbungstraining sein plus
Vermittlung und Praktikum, die Betonung liegt auf "könnte".

Habe mir mal den Link von swavolt angesehen, schlimm was da abgeht.

Ein Gedanke, in deiner EGV steht, das auf Antrag vom AG ein Eingliederungszuschuß
gezahlt werden kann.

Frage und das bitte nicht als neugier zu verstehen bist du U 50?

Gruß:icon_pause:



Schau bitte in mein erstes Posting, da stehen alle meine Eckdaten !
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.240
Also: dieser Mist soll bei mir am Mittwoch beginnen!
Könnte ihr mir bitte nochmal genau (und sehr leicht :icon_knutsch:) verständlich machen, wie ich vorgehen soll!

Meine Nummern und Email habe ich erst am 6.3. noch mit der Beraterin abgeglichen.
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
Es besteht allerdings lediglich die gesetzliche Pflicht per Briefpost erreichbar zu sein.

Genau diese gesetzliche Pflicht besteht für ALG II Bezieher eben nicht, da der § 7 Abs. 4a SGB II nicht konkret auf § 1 der EAO Bezug nimmt. Dies ist sehr umstritten, da eine genauere Rechtsverordnung speziell für das SGB II bisher fehlt.


Für den TE sehe ich hier keine Chance, dass er die zwölfwöchige Maßnahme nicht machen brauch. Er ist 4 Jahre erwerbslos, zwischenzeitlich mal 13 Monate (sinnlose) 1-Euro-Job gemacht. Ebenfalls bewirbt er sich ausreichend, sogar auch eigeninitiativ. Dennoch ist bisher alles fruchtlos verlaufen, was sicherlich auch an mangelnden Arbeitsplätzen liegt. Einzige Möglichkeit wäre hier die Beantragung einer Bildungsmaßnahme, die einem auch wirklich beruflich weiterbringt bzw. fortbildet.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Nestor Adresse

Datum


Datenweitergabe gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ein außerhalb des Sozialrechtsverhältnis stehender Dritter, wie hier der Maßnahmeträger, kann nur mit Zustimmung des Leistungsberechtigten Daten erheben und verwerten (§ 4a des Bundesdatenschutzgesetz).

Mit einer Datenweitergabe meiner persönlichen Daten oder meiner Papierakte an Dritte, speziell an das Jobcenter erkläre ich mich nicht einverstanden.

Mit Hinweis auf § 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4, § 34 Abs. 1-3 BDSG fordere ich Sie auf, mir Auskunft zu erteilen, welche Daten außer der oben aufgeführten Adresse Sie über meine Person gespeichert haben, und aus welchen Quellen diese stammen.
Desweiteren fordere ich Sie auf, mir den Verwendungszweck sämtlicher mich betreffenden Daten mir gegenüber offen zulegen.

Desweiteren untersage ich Ihnen die Übermittlung dieser Daten an Dritte. Für bereits an Dritte übermittelte Daten fordere ich eine unverzügliche Sperrung (§ 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4 BDSG) sowie eine schriftliche Bestätigung über diese Maßnahmen.

gez.
Vorname Nachname
Die Anschrift und Datum ändern. Das geht an Nestor

An das Jobcenter ein Schreiben, dass Du dem Datenzugriff von Nestor auf Verbis widersprichst.

Du sollst Dich an dem Tag nur vorstellen. Du hast keine rechtsgültige Zuweisung. Die muss noch kommen. In der hat der Starttermin und der Endtermin zu stehen und hat vom Jobcenter zu kommen, nicht von Nestor. Nichts sofort bei Nestor unterschreiben!!!!!!!!
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.240
Hallo zusammen,

erst einmal, egal, ob und wie ich die Maßnahme tätigen muss, möchte ich mich bei allen Personen, die mir geantwortet haben, recht herzlich bedanken!
Für die raschen Antworten und auch dafür, dass ich mich in diesem Forum nicht schämen muss, ALG II - Bezieher zu sein.
Das ist in der heutigen Gesellschaft, in dem der Begriff "Hartz IV -Bezieher" zu einem regelrechten Schimpfwort geworden ist, keine Selbstverständlichkeit mehr. In der heutigen Gesellschaft, in der man beispielsweise vor Bekannten verschweigt, dass man Bezieher ist, weil man eine voreilige Abstempelung befürchtet.

Ich habe zudem zwei Bekannte, die bei der Agentur arbeiten, die auf diese menschenunwürdigen Arbeitsprozesse den Empfängern gegenüber keine Lust mehr haben/dies nicht mehr mit ihrem Empfinden für Ethik vereinbaren können. Sie wechseln bald in andere Berufszweige.
Beide hatten ebenfalls Vorgaben, wöchentlich mindestens zwei Arbeitslose (wohl gemerkt, ich spreche von der Agentur) zu Nestor zu vermitteln, was sie vorher vermieden haben.

Ebenfalls negativ aufgefallen sind mir persönlich noch die Zeitarbeitsfirmen "Kristall", "grün", "Z.A.G.", "Zaquensis" und "Tremonia".

Die beiden Zettel werde ich mir also Ausdrucken, den einen nehme ich morgen mit zu Nestor und den anderen gebe ich beim Jobcenter ab.


PS ich empfand meinen 1,50€ Job nicht als sinnlos, da ich Glück hatte, nicht irgendwo Parkanlagen sauber zu machen (was MANCHEN Beziehern, die ich kennengelernt habe, allerdings nicht schaden würde!), sondern verwaltungstechnische Abläufe zu modifizieren. Ich fühlte mich wieder "gebraucht" ! Auch wünsche ich mir keinen Job herbei, der Geldregen mit sich bringt, sondern erhoffe mir einfach Arbeit, die ein menschenwürdiges Einkommen ohne Mobbing und Ausnutzung herbei führt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten