Benötige mal eure Meinung zum Thema Anträge

babymama

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Januar 2008
Beiträge
12
Bewertungen
1
Mahlzeit erstmal an alle,

So ich hab ein kleines Problem was wiederrum,wenn das Amt nicht zicken würde alles reibungslos laufen würde.
Ich erklähre es einfach mal und versuche mich kurz dabei zu halten.


Am 8.Februar wurde beim Frauenarzt festgestellt das ich im 2ten Monat schwanger bin.:icon_party:
Am 11.Februar hatte ich dann ein Termin bei meiner Sachbearbeiterin beim Amt der ich das natürlich gleich mitgeteilt hab das ich Schwanger bin.
Klar das sie auch gleich meinen Mutterpass sehen wollte und sich ihn kopiert hat für die Unterlagen.
und sie hatt mir dann auch gleich eine Maßnahme EXTRA für Schwangere rausgesucht die ich natürlich auch pünktlich wie vereinbart am 14.Februar angefangen hab.
Da ich nicht wusste,dass ich schon Anträge stellen kann hab ich zu dem zeitpunkt nichts beantragt.
Habe es dann aber ende Febuar alles beantragt also den Mehrbedarf sowie Babyerstausstattung und Schwangerenbekleidung
(persönlich abgegeben)
Lange zeit hab ich hinterher telefoniert und immer wieder nachgefragt aber es kam nur ist noch in Bearbeitung.
am 9.Mai bekam ich dann entlich Post aber drin stand das der alle Anträge noch nicht entschieden werden können da der Mutterpss fehlt.:eek:
klar das ich auf 180 war denn den Mutterpass hatte ich ja am 11.Febuar eingereicht.
also hab ich sofort auf dieses schreiben reagiert und auch hineingeschreiben dass alle nötigen unterlagen(mutterpass) seid dem 11.Febuar schon vorliegen.
am 20.Mai kam dann genau das gleiche wieder zurück das der Mutterpass nicht vorliegt.:confused:
Also bin ich am 24.Mai mit meinem Mutterpass und einer Riesenwut zum Amt gegangen und habe dort alles nochmal eingereicht.
Eine woche später am 31.Mai hatte ich dann wieder einen Termin beim Amt aber diesmal bei einer anderen Sachbearbeiterin da es einen wechsel gab konnte ich somit nicht mal die frau vom 11.Febuar fragen was dieses Theater soll. habe dann aber schon mal nachgefragt ob den schon was angefangen wurde zu bearbeiten aber war narürlich nicht.
So jetzt hab ich erst 3 wochen nichts gemacht und dachte lass die mal *Arbeiten*.
Heute rufe ich wieder an und was ist es ist immer noch nichts passiert.:icon_neutral:
ich sagte der dame:
wissen sie ich finde es eine frechheit ich habe alle unterlagen bereits im Febuar bei ihnen abgegeben und mittlerweile bin ich im 7ten Monat Schwanger Mir passen meine anziehsache vorne und hintern nicht mehr und bald ist auch das Baby da und es ist kein bett da wo soll es denn bitte schlafen.
Die frau sagte nur ich müsse mich gedulden und mindestens 20 Arbeitstage abwarten.
Bevor ich am Telefon platze legte ich einfach auf.:icon_dampf:


Was sagt ihr dazu ich finde es eine Frechheit
was kann ich noch tun damit die entlich mal den finger ziehen?
Und bekomme ich den Mehrbedarf nachgezahlt?
 

alexander29

Neu hier...
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Schreiben aufsetzen, wo du alles beschreibst, Unterlagen beifügen und den Brief an das zuständige Sozialgericht senden mit der Bitte um eine einstweilige Anordnung auf die Leistungen, die du gestellt hast und auf Nachzahlung.
Wie sich das mit der Baby-Erstausstattung verhält, weiss ich nicht, das Baby ist ja noch nicht da, aber schreibs trotzdem rein.
 
K

KAHMANN

Gast
20 arbeitstage warten

Da hat sich ja dein Jobcenter einen 1 Monat Gängelung installiert!

Mein JC hat eigentlich 15 Arbeitstage, dass ist aber Schwachsinn!

Da du nun mal Schwanger bist, rate ich zu einem Beistand der mit dir zum JC geht. Es geht jetzt aber nur um Mehrbedarf Mutterzeug und so. Oder Fehlt auch was von deiner Grundsicherung.
Hinfahren, Teamleiter, Bereichsleiter fordern.
evtl. so ein Hilfeverein für Mütter fragen

Du musst Dich damit abfinden dass Du da mit von Amts wegen kriminellen Strukturen zu tun hast.

DIE ZAHLEN EINFACH NICHT

Glaub nicht die Lügen, Dein SB hat nicht grundlos gewechselt.

Willkommen im Sozialstaat der Bundesrepublik Deutschland.
 

babymama

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Januar 2008
Beiträge
12
Bewertungen
1
Also erstmal danke für eure Vorschläge.
so da ich schon seid jugendtagen im guten kontakt zum jugendamt stehe hab ich jetzt da mal angerufen und der alles erklährt.
Sie hatt sich alles nötige notiert und wird jetzt meiner Sachbearbeiterin Feuer unterm hintern machen wie sie selber gesagt hatt:icon_klatsch:
na werden wir mal sehen was passiert wenn sich das jugendamt in die sache einmischt :biggrin:
und wenn es nicht fruchtet hab ich immer noch eure vorschläge

muss dazu sagen ich hab immer nur gute erfahrung mit dem jugendamt gemacht:icon_daumen:
 
Oben Unten