Benötige Infos zun einrichten eines P-Kontos und dies evtl. auch ohne Vorliegen einer Kontopfändung.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jobwut

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2018
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo,

mir droht ein Rechtsanwalt mit einer Kontopfändung. Eine eidesstattliche Erklärunghabe ich abgegeben. Ist es sinnvoll jetzt schon ein p-Konto einzurichten um keinen Stress zu bekommen, falls die Drohung umgesetzt wird? Wenn mein Einkommen (dieses variiert monatlich) den Pfändungs-"Freibetrag" ohne, dass eine Pfändung vorliegt übersteigt, kann ich dann trotzdem komplett über mein Geld verfügen? Wie richte ich solch ein Konto am einfachsten ein, welche Unterlagen braucht die Bank z.B. auch über mein Kind? Wie hoch ist der Freibetrag als Alleinerziehender mit einem Kind?
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.704
Bewertungen
4.079
AW: p-Konto einrichten ohne Kontopfändung und Info's

mir droht ein Rechtsanwalt mit einer Kontopfändung. Eine eidesstattliche Erklärunghabe ich abgegeben. Ist es sinnvoll jetzt schon ein p-Konto einzurichten um keinen Stress zu bekommen, falls die Drohung umgesetzt wird?

Ich persönlich würde aufgrund der Drohung einer Kontopfändung noch kein P-Konto einrichten, sondern erst zu dem Zeitpunkt, wenn tatsächlich ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss bei der Bank eintrifft. Mit Eintreffen des vom Vollstreckungsgericht erlassenen Beschlußes bei der Bank, hat ein Schuldner dann noch satte 4 Wochen Zeit, sein bestehendes Konto in ein P-Konto umzuwandeln, um das zum Zeitpunkt (eintreffen des Beschluß bei der Bank) der Kontopfändung bestehende Kontoguthaben und zukünftiges Kontoguthaben in Höhe des individuellen Pfändungsfreibetrags, vor den Zugriff des Pfändungsgläubiger zu schützen (§ 850k Abs.1 S.4 ZPO) und für die Umwandlung in ein P-Konto, hat sich die Bank dann auch nur maximal 4 Geschäftstage Zeit zulassen (§ 850k ZPO Abs.7 S.3), aus Erfahrung geht das aber meist zügiger.

Wenn mein Einkommen (dieses variiert monatlich) den Pfändungs-"Freibetrag" ohne, dass eine Pfändung vorliegt übersteigt, kann ich dann trotzdem komplett über mein Geld verfügen?

Solltest Du dein Konto jetzt schon vorsorglich in ein P-Konto umwandeln wollen, ohne das eine Pfändung drauf liegt, dann gibt es für dieses keinerlei Einschränkungen und Du kannst natürlich komplett über dein Kontoguthaben verfügen.

Wie richte ich solch ein Konto am einfachsten ein, welche Unterlagen braucht die Bank z.B. auch über mein Kind?

Dein Perso zum legitimieren, eine ausgestellte Bescheinigung betreffend deiner Unterhaltsverpflichtung gegenüber deinen Kind,

Bescheinigung nach § 850k Abs. 5 ZPO


diese können Dir diesbezüglich anerkannte Schuldnerberatungsstellen oder Rechtsanwälte/Notare ausstellen. Dafür solltest Du zu diesen mitnehmen, dein Perso, Geburtsurkunde des Kindes und insofern das Kind bei Dir lebt, eine Meldebescheinigung woraus dieses dann ersichtlich wäre.
Im ganzen gehe ich mal davon aus, dass das bei Dir lebende Kind noch minderjährig ist, ansonsten wären ggfls. noch weitere Nachweise zu erbringen, betreffend einer bestehenden ges. Unterhaltspflicht deinerseits, z.B. Schulbescheinigung. Nachweis Ausbildung/Studium etc.

Geht Kindergeld für das Kind auf dein Konto ein, so ist der Bank der dementsprechende Kindergeldbescheid der Familienkasse vorzulegen, damit dieses auch geschützt ist.

Wie hoch ist der Freibetrag als Alleinerziehender mit einem Kind?

Aktuell und derzeit,
1569,99 € + Kindergeld

siehe,
Pfändungsfreigrenzenbekanntmachung 2017 - PfändfreiGrBek 2017 k.a.Abk

Auch wenn es hier im ganzen wohl nicht zutreffend sein mag, könnten hier Angaben deinerseits ggfls. noch relevant sein, wie z.B., bist Du ggfls. deiner getrenntlebenden Ex und Kindsmutter, (noch) gesetzlich zum Unterhalt verpflichtet und gewährst ggfls. tatsächlich auch welchen oder z.B., gewährt die Kindsmutter euren gemeinsamen Kind Unterhalt und dieser Barunterhalt geht auf dein Konto ein ?? Wenn davon nix zutreffend ist, dann brauchst Du dich dazu natürlich nicht äußern, ok :wink:

VG
axellino
 
Zuletzt bearbeitet:

jobwut

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2018
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo,

vielen Dank. Die Antwort hat mir super weitergeholfen, denn trotz unterschiedlicher Einkünfte komme ich nicht über diesen Betrag hinaus.
Ist der Gerichtsvollzieher automatisch berechtigt meine Kontoinfo's an den Gläubiger weiterzugeben oder kann ich Ihn, aufgrund bestehender rechtlicher Bestimmungen daran hindern?

VG jobwut
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.704
Bewertungen
4.079
Ist der Gerichtsvollzieher automatisch berechtigt meine Kontoinfo's an den Gläubiger weiterzugeben oder kann ich Ihn, aufgrund bestehender rechtlicher Bestimmungen daran hindern?

Der GV ist nicht "automatisch" berechtigt deine Kontoinfo's an den/die Gläubiger weiterzugeben. Laut deinen Darlegungen im Eingangsbeitrag wurde Dir doch die Vermögensauskunft abgenommen, ob das nun der benannte Rechtsanwalt war, hattest Du nicht dargelegt, spielt aber auch eigentlich keine rolle, denn derjenige Gläubiger der die Abnahme der Vermögensauskunft beantragt hatte, wird diese auswerten und kommt somit auch an deine Kontoinfo's.

Um ggfls. eine Abschrift des von Dir abgegebenen Vermögensverzeichnis und somit Kontoinfo's zu erhalten, müßte ein ggfls. weiterer vorhandener Titelgläubiger, auch erstmal die Abnahme der Vermögensauskunft beantragen und sollte die von Dir benannte und abgegebene Vermögensauskunft, weniger als zwei Jahre alt sein, stellt der Gerichtsvollzieher diesen Titelgläubiger automatisch das abgegebene Vermögensverzeichnis zu (§ 802d Abs.1 S.2 ZPO) und somit hätte dieser dann auch deine Kontoinfo's.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten