Benachteiligung durch neue Hartz-IV-Sätze (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Franc0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2010
Beiträge
161
Bewertungen
56
68 Euro weniger für Behinderte

Menschen mit Behinderungen sollen künftig nur noch 80 Prozent des Hartz-IV-Regelsatzes bekommen. Das sind 291 Euro. Opposition und Sozialverbände sind bestürzt.

BERLIN – Die geplante Änderung der Hartz-IV-Sätze wird offenbar Nachteile für Behinderte nach sich ziehen: Sie sollen künftig statt des vollen Regelsatzes nur noch 80 Prozent bekommen, wenn sie keinen eigenen Haushalt führen.

weiter
 

optimistin

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Dezember 2008
Beiträge
1.572
Bewertungen
304
riesenschweinerei, zum :icon_kotz:

Wieso beteiligen sich Behinderte nicht an den Haushaltkosten?
Oder gibt es z.B. Stromanbieter, Wasserwerke usw. die das Behinderten kostenlos zur Verfügung stellen?
Oder gibt es da bei ALDI und Co Sonderrabatte?

So viel wie mir da bekannt ist nicht, im Gegenteil diese Menschen haben einen höheren Bedarf.
 

Solidar

Elo-User*in
Mitglied seit
18 März 2006
Beiträge
94
Bewertungen
23
Warum das so wird?

Ist doch ganz einfach,weil wir Behinderte uns nicht angemessen zur Wehr setzen können.
Damals wurden behinderte in Lager interniert,weil sie UNÜTZ waren,und heute,.........heute macht man eben so,nicht so ganz offensichtlich,damit wir keinen Rückhalt aus der Bevölkerung bekommen.
Ich warte auf den Tag,wo Arbeitslose egal wecher art,einfach verschwinden,wo keine weiss,wo sie sind.
Die Regierung sagt nur,es werden immer weniger,der AUfschwung rollt.
In Warheit sind wir dann sicher schon Asche,oder sowas.
Die Menschheit hat in der Vergangenheit sehr oft bewiesen,wozu sie fähig ist,warum soll sich das geändert haben?
Weil wir Fernseher und Handys haben?

Die Menschen sind noch Rücksichtloser geworden,und gehen für Profite,für reine HABGIER über Leichen!
Und es gibt genug Handlanger,die die Drecksarbeit gerne machen,nur um dazuzugehören.

Ich bin schon immer gegen den Strom geschwommen,und habe schon einiges erlebt, ich bin wie ich bin,und das ist gut so!
 

1957er

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
356
Bewertungen
117
Ich stimme dir voll zu.

Man merkt es in fast allen Lebenslagen. Die Leute haben Angst und suchen dann die, die es angeblich in Schuld sind. Wenn man so einige Leserbriefe in Zeitungen liest, dann merkt man es sofort.

:mad: Die Zeit wird kommen und dann hat es wieder mal keiner gewusst. :mad:



Warum das so wird?

Ist doch ganz einfach,weil wir Behinderte uns nicht angemessen zur Wehr setzen können.
Damals wurden behinderte in Lager interniert,weil sie UNÜTZ waren,und heute,.........heute macht man eben so,nicht so ganz offensichtlich,damit wir keinen Rückhalt aus der Bevölkerung bekommen.
Ich warte auf den Tag,wo Arbeitslose egal wecher art,einfach verschwinden,wo keine weiss,wo sie sind.
Die Regierung sagt nur,es werden immer weniger,der AUfschwung rollt.
In Warheit sind wir dann sicher schon Asche,oder sowas.
Die Menschheit hat in der Vergangenheit sehr oft bewiesen,wozu sie fähig ist,warum soll sich das geändert haben?
Weil wir Fernseher und Handys haben?

Die Menschen sind noch Rücksichtloser geworden,und gehen für Profite,für reine HABGIER über Leichen!
Und es gibt genug Handlanger,die die Drecksarbeit gerne machen,nur um dazuzugehören.

Ich bin schon immer gegen den Strom geschwommen,und habe schon einiges erlebt, ich bin wie ich bin,und das ist gut so!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Dazu gab es hier im Forum schon einen Thread, weiß aber nicht wo, soll wohl nur für Bezieher von Leistungen nach dem SGBXII gelten. Aber trotzdem.....
 

optimistin

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Dezember 2008
Beiträge
1.572
Bewertungen
304
Dazu gab es hier im Forum schon einen Thread, weiß aber nicht wo, soll wohl nur für Bezieher von Leistungen nach dem SGBXII gelten. Aber trotzdem.....
Ist doch aber auch ein Thema, was jeden von uns tagtäglich treffen kann, durch Krankheit oder Unfall, und da find ich das Thema schon wichtig. Das wird häufig verdrängt.
Und manch andere Themen sind nicht nur 2x hier vertreten.
 

optimistin

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Dezember 2008
Beiträge
1.572
Bewertungen
304
Warum das so wird?

Die Regierung sagt nur,es werden immer weniger,der AUfschwung rollt.

Der Aufschwung rollt, stimmt, über uns hinweg und macht uns alle platt.

Ich bin schon immer gegen den Strom geschwommen,und habe schon einiges erlebt, ich bin wie ich bin,und das ist gut so!
.
 

Birgit26

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Februar 2011
Beiträge
88
Bewertungen
26
Ist doch noch "wenig", ich bin erstaunt das die "ehemalige angeblich so kinderliebe, familienfreundliche, christlich orientierte Familienministerin .... noch nicht auf die Idee gekommen ist das Pflegegeld als Einkommen an zu rechnen.
Sorry, es ist mir inzwischen so was von egal, ob ich ne Anzeige bekomme. Merkel, von der Leyen, Westerwelle, Lindner, Rössler, Brüderle, Guttenberg, Seehofer usw. - alle die zur Zeit zur Regierung gehören und diese beraten sind das letzte.
Entschuldigt, mir gehr gerade wieder das Messer in der Tasche hoch, was will die diese Frau - Pionierleiterein in der DDR, studiert in der DDR - habe ich was falsch verstanden,
 

Kijara

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Juli 2007
Beiträge
91
Bewertungen
3
Die Regelbedarfsstufe 3 berücksichtigt dabei, dass Personen, die mit anderen in einem gemeinsamen Haushalt leben, einen geringeren Bedarf haben als Alleinstehende: Haushaltsgeräte wie Waschmaschine, Fernseher, PC müssen nur einmal angeschafft, regelmäßige Ausgaben z.B. für den Telefonanschluss, die Tageszeitung oder Reinigungsmittel nur insgesamt für den Haushalt getätigt werden. Die Regelbedarfsstufe trägt diesen Gesichtspunkten Rechnung und entspricht dem bisher geltenden Recht. In der Grundsicherung für Arbeitsuchende, also im Bereich des SGB II, ist diese Regelbedarfsstufe nicht vorgesehen. Mit Vollendung des 25. Lebensjahrs bilden erwerbsfähige Leistungsberechtigte eine eigenständige Bedarfsgemeinschaft, das bedeutet, dass unabhängig von der Haushaltszugehörigkeit bei ihnen der volle Regelbedarf berücksichtigt wird.
abgeordnetenwatch.de: Gabriele Molitor

So die Aussage von Frau Gabriele Molitor diese Frau ist die Behindertenbeauftragte der FDP

Und genau das denkt auf Frau Michalk

hier zum nachlesen

abgeordnetenwatch.de: Maria Michalk

Wir warten schon seit Wochen auf eine Antwort , sollte es so kommen wie CDU/CSU und FDP es möchten wird es hier zu Massenklagen kommen .
 

nordlicht22

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juni 2010
Beiträge
3.754
Bewertungen
1.032
und SGB II Bezieher haben automatisch zwei Waschmaschinen, zwei Telefonanschlüsse, zwei Fernseher :icon_motz:

Ich habe Aufgrund der Aussagen, dass Hartz IV ja nur eine vorübergehende Lösung sein soll und nicht dafür da ist sich darauf auszuruhen, die Berechnung eines bedarfsgerechten Regelsatz für erwerbsunfähige Betroffene und Rentner gestellt, da diese keine Chance haben aus dieser Armut heraus zu kommen.

Bin mal gespannt was dabei raus kommt.
 

LG 54

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
20 März 2010
Beiträge
210
Bewertungen
34
Da bin ich auch gespannt.
Wenn man nicht mehr fähig ist Geld zu verdienen, ist man wirklich eine arme Sau.
Da sollten wirklich andere Sätze gelten.
 

Titanius

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
276
Bewertungen
77
Ich warte auf den Tag,wo Arbeitslose egal wecher art,einfach verschwinden,wo keine weiss,wo sie sind.
Aufgewacht!
Das passiert doch bereits alles bundesweit.
Wer interessiert sich denn heutzutage noch für sein Umfeld?
JedeR denkt nur an sich und sein eigenes Überleben.
Wenn man die Nachbarin mal für 2,3 Monate nicht zu Gesicht bekommt, dann wundert das doch heutzutage niemanden mehr.
Wer weiß denn schon über den anderen Bescheid? Alles anonym.
Nur die Wenigsten sind noch engagiert und helfen sich gegenseitig.

Wie soll ein ELO denn überleben, wenn Jobcenter / Optionskommune einfach mal so rechtswidrig 100% sanktioniert, keine KdU und GKV mehr zahlt, keine Gutscheine austeilt und auch ansonsten einfach denkt (und auch sagt) LMAA...


Bis diese ganzen Fälle vor dem SG landen, ist doch eh alles zu spät.

Und selbst vor dem SG wird frau/man oft genug von hirnamputierten RichterInnen ver.arscht! That's it.


WACHT AUF!


Die Regierung sagt nur,es werden immer weniger,der AUfschwung rollt.
DAS ist doch bereits FAKT.
Murksel erklärt, dass es nur noch knapp unter 3 Mio. Hartz IV-BezieherInnen gibt, obwohl es tatsächlich 8-9 Mio. sind.


Und der "Aufschwung rollt" lediglich bei denen, die UNS ver.arschen und am liebsten totschweigen möchten.

In Warheit sind wir dann sicher schon Asche,oder sowas.

Also, aufpassen, aufklären, wehrhaft sein.

War da nicht was in Ägypten, Tunesien,... !!!
 
Oben Unten