Bekommt man Erstausstatung für Schwangerschaft und Kind auch nach dem dritten Kind ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

spyro

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2013
Beiträge
550
Bewertungen
39
Hallo,
ich habe zwei Söhne und das dritte wird ein Mädchen.
Meine Frau ist im 6 Monat Schwanger.
Kann man die Erstausstatung nochmal beantragen, weil es ja ein anderes Geschlecht ist ? Und mein Sohn kommt dieses Jahr in die Schule.
Kann man da auch was beantragen für Schulranzen usw. Das sind ja enorme Kosten die auf einen zukommen.
 
E

ExUser 2606

Gast
Für die Schule gibt es Bildung und Teilhabe.

Wie alt ist das jüngste Kind?

Erstausstattung wird wahrscheinlich gekürzt, weil man vieles weiterverwenden kann, aber etwas müsste es geben.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.980
Bewertungen
2.049
Ich war beim Gesundheitsamt wegen einer genetischen Beratung in der Schwangerschaft. Das wollte mir direkt eine Erstausstattung für mein Kind geben und zwar ungefragt.
 

RonnyX

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Mai 2018
Beiträge
167
Bewertungen
31
Hallo,
ich habe zwei Söhne und das dritte wird ein Mädchen.
Meine Frau ist im 6 Monat Schwanger.
Herzlichen Glückwunsch :bigsmile:
Kann man die Erstausstatung nochmal beantragen, weil es ja ein anderes Geschlecht ist ?
Nicht deswegen, aber du bist nicht verpflichtet, solche Dinge jahrelang aufzuheben für den Fall der Fälle.
Also kannst du Erstausstattung beantragen, aber im 6.Monat wird man sie evtl. noch nicht auszahlen. Deine Frau hat auch Anspruch auf Leistungen wegen Schwangerschaft. Schau mal hier in Absatz 3
:https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__24.html
Und mein Sohn kommt dieses Jahr in die Schule.Kann man da auch was beantragen für Schulranzen usw.
Dein JC kennt das Alter deines Sohnes und dieses Geld für den persönl. Schulbedarf gibt es (eigentlich) automatisch im August. Es sind 70,-. Dann zum Schulhalbjahr kommen nochmal 30,-. Das geht jedes Jahr so, so lange, wie die Hilfebedürftigkeit besteht.
An deiner Stelle würde ich das trotzdem schriftlich beantragen.
§ 28 (3) SGB II ist hier die Rechtsgrundlage.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.348
Bewertungen
18.799
Hallo @spyro

§ 21 SGB II Leistungen für Mehrbedarfe beim Lebensunterhalt

(1) Leistungen für Mehrbedarfe umfassen Bedarfe nach den Absätzen 2 bis 6, die nicht durch die Regelleistung abgedeckt sind.

(2) Werdende Mütter, die erwerbsfähig und hilfebedürftig sind, erhalten nach der 12. Schwangerschaftswoche einen Mehrbedarf von 17 vom Hundert der nach § 20 maßgebenden Regelleistung.

Das reichst du bitte schriftlich ein, gegen Bestätigung auf der Kopie vom JC.

Auch kannst du dich an die Schwangerschaftsberatung pro-Familia wenden. Es gibt von der "Mutter-Kind-Stiftung" Zuschüsse für Ausstattung und auch mal bei der Diakonie, Caritas usw. nachfragen,diese Leistungen dürfen nicht angerechnet werden.
 

spyro

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2013
Beiträge
550
Bewertungen
39
Den Mehrbedarf habe ich schon beantragt und den bekomme ich auch schon. Habe mir halt nur gedacht, da ich meine Frau ein Mädchen bekommt, ob man da vlt. doch eine Erstausstattung bekommt. Ich kann den Sachen von meinen Söhnen ja nicht für meine Tochter benutzen.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.187
Hallo spyro,

Habe mir halt nur gedacht, da ich meine Frau ein Mädchen bekommt, ob man da vlt. doch eine Erstausstattung bekommt.

Bett, Kinderwagen und solche Sachen wird man nicht haben (für das 3. Kind) oder nicht ewig aufbewahren, ich glaube das Thema hatten wir schon mal an anderer Stelle vor einigen Monaten ;-)

Ich kann den Sachen von meinen Söhnen ja nicht für meine Tochter benutzen.

Warum denn nicht, es gibt wohl nur sehr wenige Sachen die man nicht auch für ein Mädchen verwenden könnte, meine Mädels hatten auch gelegentlich blaue Strampler an (ich bekam die oft geschenkt, von Jungs-Müttern) und Flaschen sind eher "unisex", Bettwäsche usw. sieht auch in blau sehr hübsch aus wenn ein Mädchen darin liegt ...

Zudem habt ihr bestimmt nicht Alles NUR in Farben für Jungen gekauft, Schlüpfer/ Socken / Hemdchen hat man meist in weiß ... damit es kochfest ist.

Tipps für preisgünstige Baby-Bekleidung gab es glaube ich schon mal genug, warum "kann" ein Mädchen nicht anziehen / weiter verwenden was von den Brüdern noch vorhanden ist ... :sorry:

Umgekehrt geht das übrigens auch, unser 2. Enkel ist ein Junge, der hat auch noch viele Sachen (Hosen /Shirts/ Pullover / Straßenjacken) von seiner großen Schwester "aufgetragen" und tut das immer noch weil Vieles eher "neutral" eingekauft wird und trotzdem hübsch aussieht.

Natürlich hat unsere Enkeltochter auch hübsche Kleider und Röcke, die nicht an den Bruder "vererbt" werden :bigsmile: aber sie trägt überwiegend auch lieber Hosen / Jeans usw ... und die für "Jungs" passen ihr meist sogar besser, weil sie sehr schlank ist ...

Die "Erst-Ausstattung" ist nach wenigen Wochen schon zu klein aber das dürfte dir ja beim 3. Kind schon bekannt sein, da muss sowieso bald was nachgekauft werden und dafür gibt es dann kein Geld mehr vom Amt. :icon_evil:

MfG Doppeloma
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
747
Bewertungen
702
Also ehrlich, das ist doch nicht dein Ernst. Dass, nur weil es ein Mädchen wird, jetzt nichts mehr von den Brüdern angezogen werden kann. Ich habe einen Enkel im Alter von 2,5. Jetzt ist meine Tochter wieder schwanger. Diesmal wird es ein Mädchen. Trotzdem wird es auch Sachen des älteren Bruders angezogen bekommen. Bodys, Schlafanzüge (auch mit Autos drauf), Jeans, Sweatshirts, T-Shirts etc. können aufgetragen werden. Klar werden auch ein paar Sachen dazu gekauft, die "Mädchenlike" sind. Aber das werden wenige sein. Meine Tochter ist nicht auf Sozialleistungen angewiesen und trotzdem darf die Tochter eben die Sachen vom Sohn auftragen.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.597
Bewertungen
9.885
Der moralische Aspekt wurde bereits hinreichend vorgetragen, auch ich sehe da keine Probleme, dass ein Mädchen in Auto-Bettwäsche liegt oder einen blauen Strampler angezogen bekommt.

Davon abgesehen ist jedoch die rechtliche Beurteilung eine andere. Die hat dann der "Troll in Behandlung", sprich RonnyX bereits gepostet. Ihr könnt natürlich einen neuen Antrag auf Erstausstattung stellen, ggf. wird man fragen, ob wirklich alles nötig ist und entsprechend kürzen, aber Antrag stellen geht auf alle Fälle.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten