Bekomme keinen Bildungsgutschein (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

GothDuisburg

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich an Sie mit einer Story die eigenlich unfassbar ist. Sicherlich haben Sie schon einiges wegen der ARGE Duisburg zu lesen bekommen, aber ich denke ich habe hier mal etwas neues was für mich die Absolute Schweinerei darstellt.
Ich bin sogenannter Langzeit Arbeitsloser und habe nun endlich durch endlose Bewerbungen und eigene Bemühungen eine Arbeitsplatz als Luftsicherheitskontrollkraft am Flughafen in Düsseldorf in VOLLZEIT in Aussicht.

Ich erfülle alle Voraussetzungen und habe auch alle Unterlagen beisammen
und sogar eine schriftliche Übernahme Garantie wenn ich die noch ausstehenden Prüfung erfolgreich absolviere. Und genau darin liegt das Problem. Voller Vorfreude bin ich Heute zur ARGE um mit meiner neuen Sachbearbeiterin zu Sprechen und einen „Bildungsgutschein“ für die Kostenübernahme der Prüfung zu beantragen, womit ja überall Werbung gemacht wird um Arbeitslose zu Fördern damit diese in Beschäftigung kommen.

Dieser wurde mir verweigert weil die Mittel erschöpft sind !!!

Somit kann ich die Arbeitsstelle, welche eigentlich sehr gut und auch noch in Vollzeit ist vergessen und werde die nächsten 10 Jahre noch von Hartz IV abhängig sein. Ist das nicht toll...
Der Witz daran ist das ich vor einem Monat noch einen Vermittlunggutschein im Wert von 2000€ bekommen habe ich eine Stelle als Lagerhelfer in Aussicht hatte. Die aber nur in Teilzeit.

Dieses ist für mich der reinste Witz un um es auf Deutsch zu sagen, da bekomme ich einen dicken hals und dazu könnte ich kotzen.
Für eine Teilzeitstelle mit der ich weiterhin von Hartz IV abhängig bin werden 2000€ ausgegeben. Jeder Hilfsarbeiter auf 400€ Basis bekommt einen Staplerschein im Wert von 5000€ bezahlt und wenn ich ich weiter denke gehen MILLIARDEN an Griechenland und Co um anderen zu helfen.

Ich bekomme den Schein nicht für eine Vollzeit Stelle...

Würde mich sehr freuen wenn Sie einfach mal bei der zuständigen ARGE nachfragen, damit ich vielleicht doch endlich mal von Hartz IV wegkomme, wenn ich schon die möglichkeit habe.
Die Kosten betragen 3500€... Soviel bekomme ich mit Miete auch in 3 Monaten...
und wenn die 3 Monate rum sind Zahlt die ARGE Munter weiter... was sicher noch Teurer werden würde wenn ich mal auf ein paar Jahre als Langzeit-Arbeitsloser hochrechene.
ARGE Duisburg Team 393.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Gerber
 

alpha

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
Die ZAF und Vermittler arbeiten mit den JC zusammen (nehme an eine Art Vetternwirtschaft und die teilen sich die Vermittlungsprämien) deshalb bekommst Du keine Förderung für "normale" Stellen (da ist nix zu holen für die Profiteure)... abgesehen davon, wurden Budgets für Bildung zusammengestrichen (immer bedenken die EU und Banken brauchend as Geld dringender!) :icon_neutral:
 

GothDuisburg

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo.
ja das stimmt Leider. Danke EU.

Aber es ist keine Zeitarbeitsfirma. Sondern eine richtige Vollzeitstelle das ist das was mir nicht in den Sinn will. Für nen Teilzeit Job mit dem ich immernoch von Hartz IV abhängig bin wird gezahlt...

Dachte nach al dem Ärger mit denen sind die Froh wenn sie mich los sind.

Aber ich gebe mich da nicht geschlagen oder lasse mich von der ARGE verarschen. Das haben die schon öfter gemerkt und nun geht das ganze an Fernsehen und Zeitung.

Die ersten Interessenten für die Story haben sich schon gemeldet :icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
Du musst den Antrag , genauso begründet stellen, wie du das hier dargelegt hast..Wichtig : Schriftlich....lasse dir den Zugang bestätigen...

Hiermit stelle ich einen Antrag auf....Übernahme der Kosten... blabla...

Dazu dann die Stellungnahme des Arbeitgebers...

Gleichzeitig bitte in dem Schreiben unten angeben:

Dieses Schreiben geht in Kopie an :

BMAS
Bundesministerium .. suche dir das im netz raus---

Ps.. unbedingt vorher den Sachbearbeiter erwähnen, der dir das vorher mündlich abgelehnt hat..bitte in dem Schreiben um schriftliche Stellungnahme!!!


Mach es gleich morgen , die Zeit drängt!!!
 

alpha

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
Aber es ist keine Zeitarbeitsfirma.
Das ist es ja, wie oben geschrieben arbeiten ZAF + PAV mit den JC zusammen, denn da gibt es Prämien einzustreichen. Deshalb wurde Dein anderer Helferjob ja gefördert (wie Du schreibst Verm.Gutschein über 2000,-). Dieser hier dagegen da gibt es keine Prämien, deswegen fällt Dein Anliegen auf taube Ohren. Ich hatte auchmal so einen Gutschein bekommen, der wurde ohne Murren ausgestellt. Dagegen wenn ich nach einer SAP Schulung fragte, nee sowas bieten wir nicht an, war die Auskunft......(kann sich hoffentlich jeder zusammenreimen das System)
 
E

ExitUser

Gast
Du hast vor einem Monat schon einmal einen BGS eingelöst? Habe ich das richtig verstanden?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo.
ja das stimmt Leider. Danke EU.

Aber es ist keine Zeitarbeitsfirma. Sondern eine richtige Vollzeitstelle das ist das was mir nicht in den Sinn will. Für nen Teilzeit Job mit dem ich immernoch von Hartz IV abhängig bin wird gezahlt...

Dachte nach al dem Ärger mit denen sind die Froh wenn sie mich los sind.

Aber ich gebe mich da nicht geschlagen oder lasse mich von der ARGE verarschen. Das haben die schon öfter gemerkt und nun geht das ganze an Fernsehen und Zeitung.

Die ersten Interessenten für die Story haben sich schon gemeldet :icon_twisted:
Alles schön und gut! Wird dir erst mal nicht weiter helfen: Man muss wissen alle JC haben ihr eigenes Budget, das zu vergeben ist, möglicherweise ist der Topf wirklich leer, deshalb halt dann auch der Brief an das Bundesministerium für Arbeit. Da hat das vermittelnde JC nicht mehr so einfach die Möglichkeit das abzulehnen. Sie müssen das dann schriftlich begründen, und das können sie nicht wirklich.

 

GothDuisburg

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Du hast vor einem Monat schon einmal einen BGS eingelöst? Habe ich das richtig verstanden?

NEIN ! Ich habe vor einem Monat einen Vermittlunggutschein bekommen für eine andere Stelle. Daraus wurde aber nicht und der VGS wurde nich benutzt oder eingelöst.

PS: Habe auch nun eine neue Sachbearbeiterin. Die alte war ganz OK und ich brauchte wenn etwas war auch keine Termine. Die war ganz OK. Aber die neue hat mir den eindruck gemacht als habe die gar keinen Plan wovon ich rede...
 

GothDuisburg

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Du musst den Antrag , genauso begründet stellen, wie du das hier dargelegt hast..Wichtig : Schriftlich....lasse dir den Zugang bestätigen...

Hiermit stelle ich einen Antrag auf....Übernahme der Kosten... blabla...

Dazu dann die Stellungnahme des Arbeitgebers...

Gleichzeitig bitte in dem Schreiben unten angeben:

Dieses Schreiben geht in Kopie an :

BMAS
Bundesministerium .. suche dir das im netz raus---

Ps.. unbedingt vorher den Sachbearbeiter erwähnen, der dir das vorher mündlich abgelehnt hat..bitte in dem Schreiben um schriftliche Stellungnahme!!!


Mach es gleich morgen , die Zeit drängt!!!
Vielen Dank, das werde ich mal versuchen. Weisst Du denn ob das da schnell über die Bühne geht ?
Die Schulung beginnt schon am 29 diesen Monats...

Mache ich aber Heute noch fertig. Danke
 
Oben Unten