Bekomme keine Bestätigung der Kostenübernahme für den Vermieter (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mabsi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2015
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallöchen :)

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
Ich lebe im Moment getrennt von meinem Noch-Mann mit meinen beiden Kindern (4 und & Jahre), aber noch in einem Haus. Ich beziehe noch keine Leistungen (Antrag wurde gestellt, aber noch nicht bewilligt). Ich möchte gern mit meinen beiden Kindern ausziehen, da die Situation immer unerträglicher wird für alle Beteiligten.
Ich habe mir eine Wohnung gesucht, aber der Vermieter möchte natürlich finanzielle Sicherheiten haben, eh er mit dem Mietvetrag rausrückt. Beim Amt habe ich die Wohnung schon prüfen lassen und von dort mündlich grünes Licht bekommen (schriflich würden sie nichts rausgeben, da ja nicht feststehen würde, ob ich überhaupt Leistungen beziehen werde). Das reicht aber dem Vermieter nicht aus, er will schrftlich irgendwas haben. Tja und da dreh ich mich im Kreis. Ohne Bescheid vom Amt keinen Mietvertrag und aber ohne Mietvertrag auch keinen Bescheid vom Amt.
Ich fühle mich total hilflos, weil ich nicht weiss, wie ich weitermachen soll. Ich habe nicht die finanziellen Mittel um die Wohnung aus eigener Kraft anzumieten. Mein Noch-Mann hatte dem Vermieter schon ein Schreiben zukommen lassen, dass er die Miete für die ersten Monate übernehmen wird (plus Gehaltsnachweis), aber das reicht dem Vermieter nicht aus, da ja nicht mein Noch-Mann, sonder ich die Wohnung anmieten will.

Könnt ihr mir helfen?
LG Mabsi
 

Mabsi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2015
Beiträge
6
Bewertungen
0
Es gibt genau 3 Wohnungen zur Auswahl im Dorf (anderes Dorf/Stadt kommt aus diversen Gründen nicht in Frage). Eine ist zu teuer und die andere Wohnung möchte ich nicht, da die ganze Aufteilung und das Umfeld der Nachbarschaft nicht passt. Und die 3. ist eben die besagte Wohnung.

Mir geht es eher darum, ob es korrekt vom Amt ist zu sagen, dass ich erst etwas schriftiches bekomme, wenn der Antrag durch ist und ich einen Mietvertrag unterschrieben habe. Das ist doch Blödsinn oder, denn wenn ich den Mietvertrag unterschrieben habe, dann nützt mir etwas schriftliches vom Amt nichts mehr. Oder habe ich einen Denkfehler?

LG Mabsi
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.534
Bewertungen
16.487
Hallo @Mabsi und willkommen,

Mir geht es eher darum, ob es korrekt vom Amt ist zu sagen, dass ich erst etwas schriftiches bekomme, wenn der Antrag durch ist
Ja das ist richtig, weil ja erst geprüft wird ob du Anspruch hast.

Hier geht es auch um Unterhaltsanspruch gegenüber deinen Noch-Mann.

Wann hast du den Antrag eingereicht?

Mietangebot liegt dem JC offensichtlich vor, daher die mündliche Aussage?
 

Mabsi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2015
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo @Mabsi und willkommen,



Ja das ist richtig, weil ja erst geprüft wird ob du Anspruch hast.

Hier geht es auch um Unterhaltsanspruch gegenüber deinen Noch-Mann.

Wann hast du den Antrag eingereicht?

Mietangebot liegt dem JC offensichtlich vor, daher die mündliche Aussage?
Hallo Seepferdchen,

ich habe das Gefühl, dass man sich gar keine Mühe gibt und versucht alles nach hinten zu schieben. Ich habe nämlich eine Ausbildungsstelle ab 1.9. in Aussicht, wo in den nächsten Tagen (hoffentlich) der Ausbildungsvertrag unterschrieben wird.
Unterhaltsansprüche von meinem Noch-Mann ist alles schon geklärt und liegt dem Amt auch vor. Eingereicht habe ich den Antrag am 25.6.. Vorgestern war ich nochmal auf dem Amt und da meinte die Bearbeiterin auf einmal, dass ich ja die Wohnung ab 1.8 anmieten könnte und dann alles ab 1.8. dann laufen könnte. Sie vesteht nicht, dass ich die Wohnung nicht anmieten kann ohne irgendwas schriftliches vom Amt. Sie hat mir jetzt auf das Wohnungsangebot einen Stempel + ihre Unterschrift gegeben. Aber ob das reicht?

Wie oben schon geschrieben, habe ich den Eindruck, dass sie alles nach hinten schieben wollen (bis der Ausbildungsvertrag unterschrieben ist) um nichts mehr zahlen zu müssen. Das die Situation hier zu Hause für alle immer unerträglicher wird, dass interessiert keinen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.534
Bewertungen
16.487
Sie hat mir jetzt auf das Wohnungsangebot einen Stempel + ihre Unterschrift gegeben. Aber ob das reicht?
Das ist ja schon mal was.

Geht es dem Vermieter um die Kaution?

Eingereicht habe ich den Antrag am 25.6.
Dann bitte unbedingt noch eine Sachstandanfrage fertigen.

Sachstandanfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts vom XXXX liegt Ihnen nunmehr seit xx.xx.xx nachweislich vor.

Bisher habe ich jedoch keinen schriftlichen Bescheid erhalten.

(dann deinen persönlichen Sachverhalt und auf die Dringlichkeit verweisen)
 

Mabsi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2015
Beiträge
6
Bewertungen
0
Danke für deine schnelle Antwort.
Der Vermieter möchte einfach eine finanzielle Sicherheit haben, dass die Miete gezahlt wird. Die könnte er durch meinen Noch-Mann bekommen, aber scheinbar reicht das nicht. Ich hab keine Ahnung...

Es ist halt einfach nur zum verzweifeln, weil die beim Amt ja einen Mietvertrag sehen wollen und den kann ich nicht vorlegen...Deswegen habe ich wahrscheinlich auch noch keinen Bescheid.

Die Sachstandsanfrage werde ich aber auf jeden Fall machen.

LG Mabsi
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.534
Bewertungen
16.487
Es ist halt einfach nur zum verzweifeln, weil die beim Amt ja einen Mietvertrag sehen wollen und den kann ich nicht vorlegen.
Hmm verstehe ich nicht, du hast kein Mietangebot vom Vermieter, wie sonst soll
das JC die Angemessenheit der Kosten prüfen, dafür brauchst du das Mietangebot.
 

Mabsi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2015
Beiträge
6
Bewertungen
0
Das Wohnungsexposé habe ich denen ja schon vorgelegt. Dort sind auch die Nebenkosten schon aufgeschlüsselt und somit erkennbar wie hoch die kalten NK sind. Darauf hat mir die Bearbeiterin ja jetzt einen Stempel plus Unterschrift gegeben. Das habe ich jetzt noch an den Vermieter weitergeleitet...

Aber mehr habe ich nicht vom Amt und bekomme ich auch von denen nicht. Ich soll den Mietvertrag vorlegen und dann kann ich den Bescheid bekommen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.534
Bewertungen
16.487
Das Wohnungsexposé habe ich denen ja schon vorgelegt. Dort sind auch die Nebenkosten schon aufgeschlüsselt und somit erkennbar wie hoch die kalten NK sind. Darauf hat mir die Bearbeiterin ja jetzt einen Stempel plus Unterschrift gegeben
Verstehe ich nicht, hängt wohl damit zusammen das die Bewilligung
vom ALG II, also hier ist der Regelsatz gemeint noch nicht erstellt wurde.

Ich soll den Mietvertrag vorlegen und dann kann ich den Bescheid bekommen.
Den Bescheid das du Leistungen erhälst also Regelsatz plus Kosten der Unterkunft,
das ist gemeint, richtig?
 

Mabsi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2015
Beiträge
6
Bewertungen
0
Verstehe ich nicht, hängt wohl damit zusammen das die Bewilligung
vom ALG II, also hier ist der Regelsatz gemeint noch nicht erstellt wurde.



Den Bescheid das du Leistungen erhälst also Regelsatz plus Kosten der Unterkunft,
das ist gemeint, richtig?
Ja genau.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.534
Bewertungen
16.487
Das habe ich jetzt noch an den Vermieter weitergeleitet...
Hmm Stempel und Unterschrift heißt zu einem man hat das zur Kenntnis genommen
und nichts gegen einzuwenden, der Mietvertrag müßte dann wenn Vermieter damit
zufrieden ist, unterschrieben werden und dann zur Vorlage zum JC.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten