• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

bekomme ich hilfe von amt ,wenn ich arbeite und mein partner bei mir wohnt?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
hallo.

ich habe da mal eine frage...

ich arbeite jetzt seid dem 01.06.09 auf teilzeit und seid dem 01.09.09 als vollzeit als spielhallenaufsicht. ich verdiene nach stunden und habe kein festgehalt,meine frage ist jetzt,da mein partner bei mir wohnt und gemeldet ist,ob ich für ihn auch noch eine geringe unterstützung bekommen kann,da ich das alles alleine bezahle und das geld so einfach nicht reicht. oder muss ich für ihn aufkommen? wir sind nicht verlobt oder verheiratet. vorher haben wir beide von der arge gelebt. nun ist es so,dass er auch eine tochter hat und das jungendamt von meinem verdienst geld haben will. muss ich für ihn aufkommen?

eigentlich könnte mir die arge doch was bei steuern zu der miete und zum lebensunterhalt meines partners,da es doch teurer wäre,wenn er sich selber eine wohnung nehmen würde,denn da müssten die ganz für ihn aufkommen.
was kann ich machen,damit ich nicht mehr alles für ihn bezahlen muss?
ich bin zur zeit echt verzeifelt und habe es ein halbes jahr versucht es zu schaffen,aber es ist einfach nicht möglich,da ich auch so laufende kosten habe und ein teil seiner "schulden" bezahle.

dann hab ich noch eine frage zu seiner unterhaltsangelegenheit.
er ist geringfügig am arbeiten und verdient im schnitt zwischen 80 und 200 euro,manchmal ist auch ein monat gar nichts für ihn zu tun,muss er da unterhalt zahlen,oder kann man ihn davon befreien?

ich hoffe hier ein paar antworten auf meine fragen und bedanke mich schonmal im voraus

glg chucky
 

mathias74

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.818
Bewertungen
193
Das verstehe ich nicht, kriegt dein Partner kein ALGII mehr? Seid ihr als BG eingestuft? Das Jugendamt kann von dir nicht verlangen, dass du für das Kind deines Partners aufkommst, auch nicht für ihn.
Und seine Schulden zahlt Sie auch noch :eek:
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
nein mein partner bekommt nichts mehr. ich habe schon meine lohnabrechnungen und verträge eingereicht ,aber die reagieren da nicht drauf,also geh ich davon aus,dass die für ihn nicht mehr zahlen,aber ich kann ihn ja auch schlecht versichern lassen. wir sind damals als bedarfsgemeinschaft eingestuft worden,soweit ich das noch weiß. ich habe nur eine kleine wohnung und daher kein seperaten raum für ihn. ich habe heute erst mit dem jugendamt telefoniert und die meinten,bevor ICH andere dinge zahle,sollte ich das geld für seine tochter bezahlen. die haben mir sogar vorgehalten,dass wenn ich ein auto haben sollte,es doch verkaufen könnte oder ich sollte keine bestellungen machen und da die raten zahlen. ich habe nie bestellungen gemacht und ein auto besitze ich auch nicht.dass einzige was ich für mich bezahle ist eine waschmaschiene und ich brauch ja wohl auch
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ich zahle nicht alles für ihn ,aber ein großen teil. es ist eine längere geschichte,aber wenn einiges nicht bezahlt wird,landet er im bau. ich zahl aber auch alles andere,wie seine lebensmittel und strom und wasser,weil er ja bei mir gemeldet ist... ich will ja nicht viel zur unterstützung,aber wenigstens ein teil,weil sonst brauch ich nicht arbeiten gehen,da brauch ich keine 10 stunden am tag auf der arbeit hocken und leg die beine hoch und lass die wieder für alles aufkommen.... irgendwo stimmt doch da was nicht. wofür soll man denn arbeiten gehen,wenn am ende weniger bei raus kommt,denn so hab ich auch fahrtkosten die ich sparen würde,wenn ich von der arge bekommen würde. sollen die ein doch mal ein wenig unterstützen .er bemüht sich ja auch etwas anderes zu finden,was nicht wirklich einfach ist. es wäre am ende aber mehr kosten für die arge,wenn er bei mir auszieht,oder seh ich das falsch?
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
wie gesagt er verdient in etwas 80-200 euro und ich lieg so bei 1100-1200 je nachde wieviel zuschläge ich habe,aber die dürfen mir ja nicht angerechnet werden,also hab ich pie mal daumen ohne sonntags,feiertags und spätschicht zulage 1000euro.meine gesamtauslagen mit seinm kram liegt bei 950 euro und da ist noch kein einkauf drin.... das mit dem jugendamt versteh ich auch nicht. die meinten,er solle es einklagen,dass er nicht fähig ist zu zahlen ,aber im gleichen satz meinten die,dass er damit nicht durchkommt...
 
E

ExitUser

Gast
ich zahle nicht alles für ihn ,aber ein großen teil. es ist eine längere geschichte,aber wenn einiges nicht bezahlt wird,landet er im bau. ich zahl aber auch alles andere,wie seine lebensmittel und strom und wasser,weil er ja bei mir gemeldet ist... ich will ja nicht viel zur unterstützung,aber wenigstens ein teil,weil sonst brauch ich nicht arbeiten gehen,da brauch ich keine 10 stunden am tag auf der arbeit hocken und leg die beine hoch und lass die wieder für alles aufkommen.... irgendwo stimmt doch da was nicht. wofür soll man denn arbeiten gehen,wenn am ende weniger bei raus kommt,denn so hab ich auch fahrtkosten die ich sparen würde,wenn ich von der arge bekommen würde. sollen die ein doch mal ein wenig unterstützen .er bemüht sich ja auch etwas anderes zu finden,was nicht wirklich einfach ist. es wäre am ende aber mehr kosten für die arge,wenn er bei mir auszieht,oder seh ich das falsch?
Sehr merkwürdig das Ganze, ich vermute mal das Dein Partner Dich irgendwie abzockt. Ist aber nur eine Vermutung.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ich weiß nicht warum ich nichts für ihn bekomme. ich habe nichts schriftliches bekommen.am telefon,nachdem ich da gefühlte 1000 mal angerufen habe,meinten die,dass ich für ihn aufkommen müsste,aber eine konkrete begründung haben die mir nicht gegeben.....

er hat kein eigenes konto und die post öffne ich,weil es an mich adressiert ist. das geld ging auch immer bei mir drauf. da ich ihn auch in manchen hinsichten nicht vertraue,hat er auch kein briefkastenschlüssel
 
E

ExitUser

Gast
ich weiß nicht warum ich nichts für ihn bekomme. ich habe nichts schriftliches bekommen.am telefon,nachdem ich da gefühlte 1000 mal angerufen habe,meinten die,dass ich für ihn aufkommen müsste,aber eine konkrete begründung haben die mir nicht gegeben.....

er hat kein eigenes konto und die post öffne ich,weil es an mich adressiert ist. das geld ging auch immer bei mir drauf. da ich ihn auch in manchen hinsichten nicht vertraue,hat er auch kein briefkastenschlüssel

was die sagen ist unerheblich, Du musst es schriftlich bekommen. Dann kann er ja mal beim Sozialamt nachfragen. Ansonsten...........muss er sich eine eigene Wohnung suchen. Du bist weder für ihn, noch für seine Tochter zuständig oder unterhaltspflichtig, nur bei gemeinsamen Kindern.

Deswegen kann da was ganz und gar nicht stimmen.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
das heißt also,wenn ich da weiter drauf poche,müssen die mir ein teil für ihn bezahlen obwohl ich verdiene? ich werd ja selber ganz bekloppt. bei einem bekannten war es jetzt so,dass die arge verlangt hat sich eine eigene wohnung zu nehmen,weil er mit seiner partnerin länger als ein halbes jahr zusammen wohnt und das es jetzt als eheähnliches verhältniss eingestuft wurde. kann es sein,dass die es bei mir und meinem partner auch so sehen?
wir haben keine kinder zusammen,er hat nur eine tochter,ich selber hab keine kinder. wie gesagt ich habe heute mit dem jugendamt in wilhelmshaven telefoniert ,weil dort das kind lebt und die haben das so zu mir gesagt,ich bin auch ihr gegenüber am ende sehr unfreundlich geworden,weil ich es nicht einsehe für sein kind zu bezahlen
 
E

ExitUser

Gast
das heißt also,wenn ich da weiter drauf poche,müssen die mir ein teil für ihn bezahlen obwohl ich verdiene? ich werd ja selber ganz bekloppt. bei einem bekannten war es jetzt so,dass die arge verlangt hat sich eine eigene wohnung zu nehmen,weil er mit seiner partnerin länger als ein halbes jahr zusammen wohnt und das es jetzt als eheähnliches verhältniss eingestuft wurde. kann es sein,dass die es bei mir und meinem partner auch so sehen?

Sie müssen ihm was bezahlen (sofern er Anspruch hat) und dann muss er von seinem Geld Dir etwas abgeben und ja, nach spätestens einem Jahr werdet ihr als Eheähnlich eingestuft.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
und wenn wir als eheähnliches dingens sind,bekommt er nichts mehr?
er ist seid dem 01.11.08 bei mir gemeldet und ich glaube seid feb 09 hat er geld bezogen,,vorher hat er ja auch keine beantragt,weil er bei seiner schwester gemeldet war und die ihr alles anrechnen wollte. aber da hat er auch noch nichts gezahlt und ein wenig mehr verdient als jetzt
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
[QUOTEund wenn wir als eheähnliches dingens sind,bekommt er nichts mehr?][/QUOTE]
das kommt ganz darauf an welches Gesamteinkommen Ihr zur Verfügung habt, es gibt ALG II Rechner da kannst Du genau ausrechnen was Euch zusteht
 
E

ExitUser

Gast
und wenn wir als eheähnliches dingens sind,bekommt er nichts mehr?
er ist seid dem 01.11.08 bei mir gemeldet und ich glaube seid feb 09 hat er geld bezogen,,vorher hat er ja auch keine beantragt,weil er bei seiner schwester gemeldet war und die ihr alles anrechnen wollte. aber da hat er auch noch nichts gezahlt und ein wenig mehr verdient als jetzt
wenn er verdient, kann er aufstocken, also soll er sich bewegen.

Alles was bis jetzt "gesagt" wurde, ist egal, denn nur schriftliches gilt.

Bei diesem eheähnlichen Dingens kann vielleicht jemand anderes konkreter antworten.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
das blöde gerade ist,dass ich in meine unterlagen nicht nachsehen kann,da ich auf der arbeit bin. ich werd mal gucken,dass ich heute nacht noch alles zusammen suche und mich nochmal mit der solidarischen hilfe in verbindung setzte. das ganze zert ein wenig an die nerven....
nur ich dachte,dass es alles normal wäre,wenn es so gehandhabt wird,aber irgendwo hab ich aufgeschnappt,dass die ihn ein wenig unterstützen müssen....wenn am ende nichts bei rauskommt,muss er sich halt eine wohnung suchen
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
Hallo chucky,
hast du oder dein Partner überhaupt einen schriftlichen ALG2-Antrag gestellt?
Ohne Antrag gibt es kein Geld, nur dumme Antworten.
Falls kein Antrag gestellt, dann geht einer hin und holt den Antrag ab z.B. morgen dann ist morgen der Termin der Antragstellung. Für keinen Tag vorher kann es Geld geben. Es reicht auch (falls Amt geschlossen) morgen ein formloses Schreiben unter Zeugen einzuwerfen, dass ihr Geld beantragt. Die Forumulare gibt es dann alle im Internet auf den Seiten der Arbeitsagentur.
Falls ihr Nachweise über Telefongespräche habt, dann kann das evtl. auch als Zeitpunkt der Antragstellung gelten - je nachdem, was der Gesprächsinhalt war.
(Eine Frage ist meiner Ansicht nach kein Antrag.)

Gibt es einen Unterhaltstitel oder eine schriftliche Festlegung vom Jugendamt/Notar oder ähnliches?
Wenn die Unterhaltszahlungen auf einem gültigen Titel basieren, dann könnt ihr den Unterhalt den ihr zahlt, als Ausgabe vom Einkommen eurer Bedarfsgemeinschaft abziehen. (müsst ihr im Antrag so angeben; Wenn ihr aber im natrag nichts angebt oder angegeben habt, dann müßt ihr den Unterhalt aus dem Regelsatz bezahlen).
Gibt es keinen gültigen Titel, werden nach meinem Wissensstand, auch keine Absetzbeträge anerkannt durch die ARGE.

Angenommen, der Kindesvater hätte gar kein Einkommen und nur ALG2, dann würde ihn die ARGE bald auffordern, den Titel ändern zu lassen.

Weil er aber Erwerbseinkommen hat und deshalb einen Erwerbstätigenfreibetrag von ca. 120 Euro hat (bei 200 Verdienst), würde er vermutlich zahlen müssen. Zum Vergleich, aus der Mehraufwandsentschädigung von 160 Euro aus Ein-euro-Job muss man auch zahlen - soweit ich weiß. Dann hätte er nämlich Einkommen, was über dem absoluten Existenzminimum liegt (kommt aber aufs Alter des Kindes an).
Das Jugendamt argumentiert natürlich immer so, dass der Unterhaltszahler weiterzahlen soll. So sparen sie Unterhaltsvorschuss. Deshalb nicht gerade die beste Info-Quellle für den mittellosen Unterhaltspflichtigen.

Also, wenn du dem Typ nicht traust, dass er richtig mitzieht, musst du ihn rauswerfen bzw. ihr trennt euch gütlich. Dagegen kann die ARGe nichts machen.
Da er aber existentiell abhängig von ordentlichen Lebensverhältnissen zu sein scheint, musst du selber abschätzen, ob er soviel Verstand und Kraft aufbringt, alle Dinge zu regeln.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ja ich habe alles schriftlich eingereicht mit meinem arbeitsvertrag und unseren lohnabrechnungen. das mit dem unterhalt wusste ich nicht und habe daher nie etwas beantragt oder ausgefüllt. das ind ist mittlerweile 11 und er muss irgnedwas mit 180 euro zahlen,wie gesagt hab die unterlagen gerade nicht hier. seine bewährungshelferin meinte,dass er ein schreiben aufsetzen soll mit seinen abrechnungen und darstellen soll,dass er nicht fähig ist zu zahlen,das habe ich letzte woche getan,wurde aber anscheind noch nicht bearbeitet.

wenn er alleine wohnt,wird das ganze noch schlimmer.ich denke manchesmal das ich seine mutter bin,aber es geht ja auch um meine gelder,darum klemm ich mich da überall hinter. seid dem ich soweit alles kläre,läuft es ja auch ein wenig besser,aber alles kann ich auch nicht machen... er erwartet das ich überall hinterherlaufe und beantrage und er nur sein autogram drunter setzen muss. mit 28 sollte man soweit sein so einiges selber zu erledigen. er brauch aber diese führende hand die ihn ein bissel in den hinter tritt....
 

Bohna

Neu hier...
Mitglied seit
16 Feb 2010
Beiträge
2
Bewertungen
1
hallo.

ich habe da mal eine frage...

ich arbeite jetzt seid dem 01.06.09 auf teilzeit und seid dem 01.09.09 als vollzeit als spielhallenaufsicht. ich verdiene nach stunden und habe kein festgehalt,meine frage ist jetzt,da mein partner bei mir wohnt und gemeldet ist,ob ich für ihn auch noch eine geringe unterstützung bekommen kann,da ich das alles alleine bezahle und das geld so einfach nicht reicht. oder muss ich für ihn aufkommen? wir sind nicht verlobt oder verheiratet. vorher haben wir beide von der arge gelebt. nun ist es so,dass er auch eine tochter hat und das jungendamt von meinem verdienst geld haben will. muss ich für ihn aufkommen?
Richtig ER hat eine Tochter!
Wie lange ward Ihr denn bitte getrennt?Ups nun hat ER eine Tochter!:icon_eek:
Und nein Du bekommst keine geringe Unterstützung
(von Ihm solltest Du eine geringe Unterstützung bekommen) solange ER nicht seinen Hintern selber zum Amt trägt! Denn ER muss was tun!

eigentlich könnte mir die arge doch was bei steuern zu der miete und zum lebensunterhalt meines partners,da es doch teurer wäre,wenn er sich selber eine wohnung nehmen würde,denn da müssten die ganz für ihn aufkommen.
Noch mal NEIN nicht DIR sondern, dem Herrn der es sich bequem macht.
was kann ich machen,damit ich nicht mehr alles für ihn bezahlen muss? Och da gibt es schon Möglichkeiten!:icon_twisted:
Schon mal gehört das noch andere Mütter tolle Söhne haben.:icon_knutsch:
ich bin zur zeit echt verzeifelt und habe es ein halbes jahr versucht es zu schaffen,aber es ist einfach nicht möglich,da ich auch so laufende kosten habe und ein teil seiner "schulden" bezahle.
Bist echt ne jute Partie wa?
Kein Wunder das ES sich bequem macht!

dann hab ich noch eine frage zu seiner unterhaltsangelegenheit.
er ist geringfügig am arbeiten und verdient im schnitt zwischen 80 und 200 euro,manchmal ist auch ein monat gar nichts für ihn zu tun,muss er da unterhalt zahlen,oder kann man ihn davon befreien?
Für wen Unterhalt? Für dich neeeeeeee :icon_evil: aber für´s Kind befreien? Wer Spass hatte sollte auch bezahlen. :icon_party:
Hoffe das die Tochter das hier nie lesen muss was hier geschrieben steht.
Befreien! Das Kind sollte man befreien!
ich hoffe hier ein paar antworten auf meine fragen und bedanke mich schonmal im voraus
Gerne geschehen! Aber jetzt mal Ernsthaft!
Entweder schreibst du hier von Harvey oder Ihr seid gerade mal beide aus dem Elternhaus!:icon_kinn:
Es hat trotzdem Spass gemacht!

glg chucky
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ich sehe das ganze ja genauso. er hat für seine sachen die gemacht hat auch gerade zu stehen,aber wenn die mir schon an den kragen wollen,versuche ich doch alles mögliche um damit nicht in verbindung zu treten. ob ich ne gute patie bin??? frag mein lebensabschnittsgefährten,der wird bestimmt ja sagen,weil ich die doofe bin,die alles mögliche für ihn macht.
alles nicht so einfach das ganze.... klar könnte ich ihn mit allem alleine lassen ,aber das ist nicht sinn der sache,ich denke man sollte schon irgendwie zusammen arbeiten und nicht immer nur den einfachen weg wählen. obwohl die arge ja der weg ist ,der einem nicht dazu treibt selbst für seine sachen aufzukommen.ich zieh mir den schuh aber nicht an ,da ich meine 210 stunden im monat arbeite ;-)
und glaub mir das kind tut mir auch verdammt leid,so einen erzeuger zu haben,darum gibt es bei mir auch keine kinder.
ich versuche hier nur mein eigenen hintern ein wenig in schütz zu nehmen,weil ich nicht arbeiten gehn brauche,wenn ich davon nichts habe und für ihn löhnen muss...

ich bin nicht gerade erst aus meinem elternhaus. ich wohne seid 2 1/2 jahren auswärts und habe immer alles ganz gut alleine hinbekommen :D
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
Gibt es einen Unterhaltstitel?
Klingt fast so.

Oder zahlt er nach Übereinkunft mit der Kindesmutter ohne rechtliche Regelung?
Das ist ja durchaus vielfach üblich, aber nur bei der ARGE nützt euch das leider gar nichts.

Die ARGE schluckt immer ohne Nachfrage das Geld aus solchen Übereinkünften (in dem Fall als Einkommen des Kindes im Haushalt der Mutter, wenn diese auch ALG2 beziehen). Dort ist es ganz egal, ob ein Titel vorliegt oder nicht. Hauptsache der Zufluss erfolgt lt. Kontoauszug.

Nur beim Unterhaltszahler kann es die ARGe nur dann als Ausgabe anerkennen, wenn ein Titel vorliegt oder eine Erklärung vor Notar abgegeben wurde oder eine Regelung vom Jugendamt vorliegt (weiß grad nicht, wie das beim JAmt heißt).

Ist auch klar, weil sonst könnten wir ja alle irgendwohin Geld schicken und uns dann das unterfinanzierten Haushaltseinkommen von der ARGE sanieren lassen.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ich weiß gar nicht ob es einen titel gibt. ich bekomme immer nur post wo drin steht ,wieviel er im rückstand ist und was seine laufenden kosten angeht. soweit ich weiß bezieht die kindesmutter von der arge geld. er bekommt immer nur post vom jugendamt. er bezahlt gar nichts. ich habe ein halbes jahr von meinem geld jeden monat 50 euro überwiesen,damit die ein klein teil bekommen,aber ich seh es nicht ein,alles aus meiner tasche zu zahlen,da ich meine kosten ja auch tragen muss
 

mathias74

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.818
Bewertungen
193
ich weiß gar nicht ob es einen titel gibt. ich bekomme immer nur post wo drin steht ,wieviel er im rückstand ist und was seine laufenden kosten angeht. soweit ich weiß bezieht die kindesmutter von der arge geld. er bekommt immer nur post vom jugendamt. er bezahlt gar nichts. ich habe ein halbes jahr von meinem geld jeden monat 50 euro überwiesen,damit die ein klein teil bekommen,aber ich seh es nicht ein,alles aus meiner tasche zu zahlen,da ich meine kosten ja auch tragen muss
Wieso bekommts du Post :confused: du hast doch mit dem nichts zu tun, wieso musst du denn alles beantragen, was macht denn dein Typ den ganzen Tag über :confused: und wenn er seine Schulden nicht bezahlen kann dann ist das sein Problem und nicht dein's, dann muß er eben wieder in den Bau, wie kann man nur so naiv sein :eek: und sich ausnehmen lassen, das sind die besten, Kinder in die Welt setzen und sich dann still und heimlich davon machen, ich glaube dein Typ will nicht Arbeiten er will nämlich nichts an Unterhalt zahlen.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ich meinte ich bekomm post n meinem briefkasten. es ist auf seinen namen,aber das geht ab in die schublade,wenn ich nicht nachschaue was es ist . er war noch nie drin,aber ist ganz kurz davor. bevor er mich kennengelernt hat ,sah sein leben ein wenig anders aus und jetzt kommen die ganzen sachen auf ihn zu. er geht ja arbeiten,aber bekommt hat nichts festes. er hat kein abschluss keine ausbildung rein gar nichts und das ist ein wenig mit das problem. dazu kommt seine verkackte vergangenheit. aber strafe schützt vor dummheit nicht und wir bzw ich versuche alles so ein wenig in die richtige richtung zu bringen. es ist ja nicht so,dass er ren gar nichts macht,ich muss ihn halt nur unter druck setzen,weil er das alles nicht kennt,auch nicht vn zuhause aus. das ist ein ganz anderes leben bei mir und damit kommt er noch nicht recht klar,dazu kommt noch ,dass sein umfeld mit dem er zu tun hat ihn in seiner faulheit unterstützt und mir das ganze noch ein wenig schwieriger macht. leider lässt er sich da beeinflussen.....ich hab ihn aber schon gesagt,wenn sich nichts ändern,muss er sein alten weg wieder einschlagen,denn ich hab die kraft und die nerven nicht ehr dafür. das ist der letzte anlauf den ich starte und ich hab versucht hier ein wenig zu erfahren
 

susan

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Okt 2006
Beiträge
127
Bewertungen
1
Schick deinen super bequemen Freund auf die Arge wenns sein muß nimm ihn an die Hand. Und dem Jugendamt würde ich mit den Anwalt drohen wenn sie dich nicht in Ruhe lassen.
Ich an deiner Stelle hätte den Kerl schon rausgeworfen. :icon_neutral:
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ich bin auch kurz davor ihn vor die tür zu setzen,aber ich bin eine person ,die einem immer helfen muss,aber wenn ich dabei auf der strecke bleibe,hab ich da kein spaß mehr dran... ich werd mal sehen,dass ich das mit ihm auf die reihe bekomme,ansonsten muss er halt wieder fallen wo ich dann nicht warte und ihn wieder auffange
 

münchnerkindl

Neu hier...
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Bewertungen
108
nein mein partner bekommt nichts mehr. ich habe schon meine lohnabrechnungen und verträge eingereicht ,aber die reagieren da nicht drauf,also geh ich davon aus,dass die für ihn nicht mehr zahlen
Nein, das ist nicht so. Du bekommst entweder einen positiven oder negativen Bescheid auf deinen Antrag.
Daß sie sich nicht melden bedeutet eher, daß du da hingehen und denen in den Hintern treten musst.
 

münchnerkindl

Neu hier...
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Bewertungen
108
Schick deinen super bequemen Freund auf die Arge wenns sein muß nimm ihn an die Hand. Und dem Jugendamt würde ich mit den Anwalt drohen wenn sie dich nicht in Ruhe lassen.
Ich an deiner Stelle hätte den Kerl schon rausgeworfen. :icon_neutral:
Jepp....
 

Chilli9

Neu hier...
Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
50
Bewertungen
3
ausgeprägtes Helfersyndrom? also ganz ehrlich, tu Dir was Gutes, gib ihm ne Liste, was er zu erledigen hat, dann evtl. ne Woche Zeit dazu und wenn er die Liste nicht abarbeitet... raus mit ihm.

Du hilfst ihm nicht wirklich weiter, wenn Du ihm alles unangenehme abnimmst, damit unterstützt Du eher seine Bequemlichkeit frei nach dem Motto: "och, ich kann das nicht, aber... meine Süsse macht das schon". Der Kerl scheint absolut lebensuntüchtig zu sein, nur Du wirst es nicht schaffen, ihm da rauszuhelfen. Das ist wie ein Hamsterrad, Du drehst Dich dauernd im Kreis.

Sorry, für den harten Tobak, aber ich hatte auch mal so einen an der Backe kleben und hab sehr lange gebraucht, um das Spiel zu durchschauen, dass er mit mir machte. In der Zwischenzeit lebe ich wieder allein (bin 57), nach über 11 Jahren mit dem Typ, und es geht mir deutlich besser, auch wenn ich mit HartzIV zurechtkommen muss.
Genau so siehts aus !!!:icon_tonne: kannste in die Tonne treten.
Glaub mir, solche Typen gibts wie Sand am Meer !!! Liegt wohl an der gesellschaft, was weiß ich, warum immer mehr Männer nix taugen, nicht gesellschafts- , Lebens- und geschweige denn Beziehungstüchtig sind !!! Hatte auch schon so was ähnliches hinter mir !!! An alle richtigen Frauen: Vergebt euer Herz nicht unter Wert !!! Verstehe nicht, wieso so viele Weiber lieber einen Pflegefall daheim haben, als gar keinen ! Das kann ma jeden Tag in einer von
diesen, sorry; ****-Nachmittagsdokus beobachten (man verbittert nach und nach und kriegt Menschenhass, also nicht zu empfehlen)
Schmeiß Ihn raus, das führt zu nix. Diese Typen ändern sich nie...! :icon_evil:
 

Ralsom

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
hm - chucky hat sicher keine Beziehungstipps gesucht, sondern sachliche Infos.
Und da kann man ja nur noch mal betonen, dass die Unterhaltszahlungen für sein Kind nicht ihr aufgebürdet werden können.
Ich konnte auch nicht wirklich rauslesen, ob ein schriftlicher Antrag auf ALG II gestellt worden ist, oder warum noch nicht beschieden?
Deshalb auch der Rat/die Bitte an chucky: stell deine Fragen zu deinen Anträgen/Leistungen, aber nicht zu deinem Freund.
 

scullers

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
175
Bewertungen
5
hm - chucky hat sicher keine Beziehungstipps gesucht, sondern sachliche Infos.
Und da kann man ja nur noch mal betonen, dass die Unterhaltszahlungen für sein Kind nicht ihr aufgebürdet werden können.
Ich konnte auch nicht wirklich rauslesen, ob ein schriftlicher Antrag auf ALG II gestellt worden ist, oder warum noch nicht beschieden?
Deshalb auch der Rat/die Bitte an chucky: stell deine Fragen zu deinen Anträgen/Leistungen, aber nicht zu deinem Freund.

Versteh den Missionseifer eh nicht - da kommen doch auch tagtäglich genug arme , abgebrannte und spielsüchtige Typen in die Daddelhalle - und die Chucky muss als Aufsicht cool bleiben.........................
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
die fragen die ich gestellt haben gingen darum was die arge und das jugendamt betreffen. das andere hat sich so ergeben und ich gebe denen die was dazu schreiben vollkommen recht,aber es ändert ja nichts daran,dass es nicht läuft. wie gesagt und ich frage nur,ob meinem partner etwas zu steht obwohl ich verdiene. ich habe bzw er hat ein antrag gestellt ,aber es kam noch immer keine antwort. ich hab jetzt noch mal alles zusammen gesucht und werde da montag hingehen. wenn da nichts bei rauskommt,muss ich wohl zur solidarischen hilfe gehen,die haben da auch anwälte sitzen und helfen einen eigentlich ganz gut
 

mathias74

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.818
Bewertungen
193
ich hab jetzt noch mal alles zusammen gesucht und werde da montag hingehen. wenn da nichts bei rauskommt,muss ich wohl zur solidarischen hilfe gehen,die haben da auch anwälte sitzen und helfen einen eigentlich ganz gut
Wieso mußt DU da Montag hingehen, dein Typ muß da hingehen :eek:
Nochmal seine Schulden sind nicht deine, du brauchts doch keinen Unterhalt zahlen, es ist nicht dein Kind :eek: wenn er seine Briefe nicht öffnet dann ist das sein Problem und nicht dein's, also Zahlung SOFORT einstellen.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ich bezahle ja schon nichts mehr,aber wenn der gerichtsvollzieher schon kommen will,muss ich irgendwas machen,dass sind meine sachen in der wohnung. ich klemm mich nur so dahinter,weil es mich in dem sinne ja auch was angeht. ich will nicht alleine für alles aufkommen ( miete strom wasser etc. ) ich werd ihn auch in den hintern treten das er mitkommt,ganz alleine kann ich das eh nicht machen,aber der anfang muss da sein,sonst warte ich noch jahre bis er was unternimmt
 

Eilig

Neu hier...
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
414
Bewertungen
78
ausgeprägtes Helfersyndrom? also ganz ehrlich, tu Dir was Gutes, gib ihm ne Liste, was er zu erledigen hat, dann evtl. ne Woche Zeit dazu und wenn er die Liste nicht abarbeitet... raus mit ihm.


So machst Du es für dich unerträglich und für ihn so richtig wohlig angenehm.

Du hilfst ihm nicht wirklich weiter, wenn Du ihm alles unangenehme abnimmst, damit unterstützt Du eher seine Bequemlichkeit frei nach dem Motto: "och, ich kann das nicht, aber... meine Süsse macht das schon". Der Kerl scheint absolut lebensuntüchtig zu sein, nur Du wirst es nicht schaffen, ihm da rauszuhelfen. Das ist wie ein Hamsterrad, Du drehst Dich dauernd im Kreis.



Schau mal genau nach wer der Absender der Birefe ist, die er in die Schublade gelegt hat. Dann weisst Du auch durch das Aktenezichen wer das Geld für das Kind fordert. Deinem Freund ist und war es doch egal ob und wie das Kind zu seinem Geld gekommen ist oder dazu kommt. Er wird sich auch niemals darum kümmern, weil er immer jemanden hat, der die "groben und lastigen" Dinge für ihn erledigt. Gott sei Dank, p...en kann und konnte er ja noch selbst. Da können jedoch auch die meisten anderen Männer.
 
E

ExitUser

Gast
ich bezahle ja schon nichts mehr,aber wenn der gerichtsvollzieher schon kommen will,muss ich irgendwas machen,dass sind meine sachen in der wohnung. ich klemm mich nur so dahinter,weil es mich in dem sinne ja auch was angeht. ich will nicht alleine für alles aufkommen ( miete strom wasser etc. ) ich werd ihn auch in den hintern treten das er mitkommt,ganz alleine kann ich das eh nicht machen,aber der anfang muss da sein,sonst warte ich noch jahre bis er was unternimmt

Der Gerichtsvollzieher kann nur seine Sachen pfänden, solange Du nichts unterschrieben hast, das Ihr eine Einstandsgemeinschaft oder ähnliches seid.

Wenn er kommt, dabei bleiben, dem GV zeigen was ihm gehört und was Dir gehört, nichts unterschreiben und auch nicht falls er mit "treuem Hundeblick" kommt.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
die fragen die ich gestellt haben gingen darum was die arge und das jugendamt betreffen. das andere hat sich so ergeben und ich gebe denen die was dazu schreiben vollkommen recht,aber es ändert ja nichts daran,dass es nicht läuft. wie gesagt und ich frage nur,ob meinem partner etwas zu steht obwohl ich verdiene. ich habe bzw er hat ein antrag gestellt ,aber es kam noch immer keine antwort. ich hab jetzt noch mal alles zusammen gesucht und werde da montag hingehen. wenn da nichts bei rauskommt,muss ich wohl zur solidarischen hilfe gehen,die haben da auch anwälte sitzen und helfen einen eigentlich ganz gut
Ja, was nun, hast du oder er den Antrag gestellt?
Immer nur einer ist Antragsteller für die Bedarfsgemeinschaft.

Wenn er der Antragsteller ist, muss er das regeln, du bist dann eben die Begleitung, wenn ihr zusammen aufs Amt geht.
Wenn du der Antragsteller bist, dann kannst du alles regeln (auch wenn er sich tot stellt).

Egal wer der Antragsteller ist. Ich würde dir bei deiner Lage raten, wirklich die Beratung von eurem guten Verein in Anspruch zu nehmen. Wenn du Glück hast, kannst du erst einen Beratungstermin nehmen und anschließend aufs Amt gehen. Ist eine gute Lösung, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Ich hatte es so verstanden, dass er evtl. schon Bewährung o.ä. hat? Jetzt klingt es wieder anders?
Zumindest bei uns in einer nicht besonders großen "Großstadt" kann man sich wenden an Straffälligenhilfe e.V. bzw. Haftentlassenenhilfe e.V. Es gibt auch eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von Straffälligen. Ich glaube ohne Quatsch, dass Dir das sehr helfen könnnte. Ich schreibe "könnte", weil natürlich klar ist, das gibt es nicht überall. Aber auch telefonisch kann man sich Rat holen, auch wenn man in Klein-ich weiß-nicht-wo wohnt. Die Leute sind meist ehrenamtlich, also soll man sie nicht 3x täglich belästigen. Aber sie machen das ja schon aus Überzeugung. Insofern kennen sie alle die Probleme, die du gerade hast aus eigener Erfahrung. Auch die Probleme eines solchen Partners.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
als ich noch vom amt bezogen habe,war ich der antragsteller,weil er dazu gekommen ist . jetzt meinten die aber,er müsste einen stellen weil ich verdiener bin und keine hilfe mehr bekomme. damit will ich sagen ich habe seinen antrag ausgefüllt und er hat unterschrieben und dann hab ich das zur arge gebracht.

ja er hat eine bewährung und seine helferin meinte,wir sollten briefe schreiben und alles machen. sie hätte auch nicht so die ahnung wie das abläuft. wie gesagt ich werde das nochmal auf eigenen fusse versuchen und dann zu der solidarischen hilfe gehen,das sind auch ehrenamtliche die vorgespräche machen und einem tipps geben und wenn man dann hilfe brauch,machen die das mit einem zusammen. da ich von den ganzem keine ahnung habe und immer etwas anderes zu hören bekomme ( laut amt ) werd ich das wohl in anspruch nehmen....

was den gerichtsvollzieher angeht ist das so,dass er in meine wohnung kommt und mitnehmen kann was er will. wenn es meine sachen sind kann ich die bei dem gläubiger einklagen,ansonsten habe ich meine sachen auch nicht wieder. ihm gehört nur der fernseher in meiner wohnung ,aber er ist bei mir gemeldet und somit gehen die davon aus,dass es auch seine sachen sind. ich hab mich da bei einem GV erkundigt. da aber keine wertgegenstände vorhanden sind,die geld einbringen und man ein gewissen lebensstandart benötigt bzw einem zusteht,können die aus meiner wohnung nichts entwenden. trotz alledem möchte ich so ein menschen ( der ja auch nur seine arbeit macht ) nicht bei mir haben,zumal es nicht mein verschulden ist.... egal was mein partner betrifft unterschreibe ich nichts und habe ich auch nie gemacht....

es geht ja aber nicht wirklich jetzt um meine beziehung sondern um das geldgeschehen. nett das mir hier alle ein rat geben und ich weiß das sehr zu schätzen.
das einfachste wäre,er würde mehr arbeiten,aber trotz der bewerbungen kommen nur absagen,er hat nichts zu bieten. und da wo er jetzt beschäftigt ist haben nicht immer aufträge
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ausgeprägtes Helfersyndrom? also ganz ehrlich, tu Dir was Gutes, gib ihm ne Liste, was er zu erledigen hat, dann evtl. ne Woche Zeit dazu und wenn er die Liste nicht abarbeitet... raus mit ihm.


So machst Du es für dich unerträglich und für ihn so richtig wohlig angenehm.

Du hilfst ihm nicht wirklich weiter, wenn Du ihm alles unangenehme abnimmst, damit unterstützt Du eher seine Bequemlichkeit frei nach dem Motto: "och, ich kann das nicht, aber... meine Süsse macht das schon". Der Kerl scheint absolut lebensuntüchtig zu sein, nur Du wirst es nicht schaffen, ihm da rauszuhelfen. Das ist wie ein Hamsterrad, Du drehst Dich dauernd im Kreis.



Schau mal genau nach wer der Absender der Birefe ist, die er in die Schublade gelegt hat. Dann weisst Du auch durch das Aktenezichen wer das Geld für das Kind fordert. Deinem Freund ist und war es doch egal ob und wie das Kind zu seinem Geld gekommen ist oder dazu kommt. Er wird sich auch niemals darum kümmern, weil er immer jemanden hat, der die "groben und lastigen" Dinge für ihn erledigt. Gott sei Dank, p...en kann und konnte er ja noch selbst. Da können jedoch auch die meisten anderen Männer.


da hast du vollkommen recht mit,seh ich ja auch so,aber wenn ich ihn dabei nicht helfe,wird das ganze ganz anders aussehen. klar ,ich mach ZUviel für ihn,aber ich hab nicht die stärke ihn damit alleine zu lassen. es ist einmal das jugenamt was die laufenden kosten verlangt und einem die die das geld auslegen ( mir fehlt das wort)
 
E

ExitUser

Gast
was den gerichtsvollzieher angeht ist das so,dass er in meine wohnung kommt und mitnehmen kann was er will. wenn es meine sachen sind kann ich die bei dem gläubiger einklagen,ansonsten habe ich meine sachen auch nicht wieder. ihm gehört nur der fernseher in meiner wohnung ,aber er ist bei mir gemeldet und somit gehen die davon aus,dass es auch seine sachen sind. ich hab mich da bei einem GV erkundigt. da aber keine wertgegenstände vorhanden sind,die geld einbringen und man ein gewissen lebensstandart benötigt bzw einem zusteht,können die aus meiner wohnung nichts entwenden. trotz alledem möchte ich so ein menschen ( der ja auch nur seine arbeit macht ) nicht bei mir haben,zumal es nicht mein verschulden ist.... egal was mein partner betrifft unterschreibe ich nichts und habe ich auch nie gemacht....
wer hat denn das erzählt, das der GV mitnehmen kann, was er will?

Lass Dir keinen Bären aufbinden.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
der GV selber.... mein partner hat ein brief bekommen,dass der kommen will,da hab ich da angerufen und die situation geschildert,da mein partner ein offenbarungseid abgelegt hat,auch das spielt keine rolle in den moment. ich habe gefragt was auf mich zu kommt,wenn der auftaucht,da meinte er,er könne aus der wohnung mitnehmen was er wolle,egal ob es ihm oder mir gehört,wenn es dann der gläubiger hat ,kann ich mir ein anwalt nehmen und zurückklagen,sofern ich dalegen kann ,dass es meins ist... sicher ist auch ,sagte er mir,dass er nicht den fernseher mitnehme ( es sei denn es sind 2 oder mehr vorhanden) der lebensstandart bleibt einem erhalten. als ich dann sagte,dass ich auch ein pc habe,der mir gehört.meinte er es wäre egal,aber da es ein altes gerät ist,würde das es nichts nützen den mit zu nehmen.... mir wurde auch angst gemacht ( laut bewährungshelferin) das die bei mir eine lohnpfänung machen könnte,aber der GV hat dies nicht bestätigt,da es seine schulden sind und nicht meine und ich nichts unterschrieben habe
 
E

ExitUser

Gast
der GV selber.... mein partner hat ein brief bekommen,dass der kommen will,da hab ich da angerufen und die situation geschildert,da mein partner ein offenbarungseid abgelegt hat,auch das spielt keine rolle in den moment. ich habe gefragt was auf mich zu kommt,wenn der auftaucht,da meinte er,er könne aus der wohnung mitnehmen was er wolle,egal ob es ihm oder mir gehört,wenn es dann der gläubiger hat ,kann ich mir ein anwalt nehmen und zurückklagen,sofern ich dalegen kann ,dass es meins ist... sicher ist auch ,sagte er mir,dass er nicht den fernseher mitnehme ( es sei denn es sind 2 oder mehr vorhanden) der lebensstandart bleibt einem erhalten. als ich dann sagte,dass ich auch ein pc habe,der mir gehört.meinte er es wäre egal,aber da es ein altes gerät ist,würde das es nichts nützen den mit zu nehmen.... mir wurde auch angst gemacht ( laut bewährungshelferin) das die bei mir eine lohnpfänung machen könnte,aber der GV hat dies nicht bestätigt,da es seine schulden sind und nicht meine und ich nichts unterschrieben habe
Bei der Sachpfändung sind gegenstände pfändungssicher,

  • die Sie zu einer normalen „bescheidenen Lebensführung“ brauchen,
  • die Sie nachweislich für Ihre Erwerbstätigkeit benötigen, zum Beispiel einen Computer oder - falsl die Benutzung von Bus und Bahn nicht zumutbar ist - auch Ihr Auto, und
  • selbstverständlich auch die Dinge, die sich zwar in Ihrer Wohnung befinden, aber anderen Personen gehören. Leben Sie mit einem Partner oder einer Partnerin zusammen oder in einer Wohngemeinschaft, wird das Eigentum der Anderen berücksichtigt. Ihre Erklärungen sollten allerdings weder offenkundig falsch oder unglaubwürdig sein. Besonderheiten gelten allerdings bei Verheirateten. Hier kann zunächst fast alles aus dem gemeinsamen Haushalt gepfändet werden (außer: siehe oben). Davon ausgenommen sind nur die wirklich persönlichen Sachen der Ehepartner/in wie z.B. eine Uhr oder Schmuck,
  • wenn der zu erwartende Erlös in keinem Verhältnis zu den Kosten der Pfändung und Verwertung steht (z.B. einfacher DVD-Player).
:: Ratgeber: Gerichtsvollzieher - Schuldenratgeber - www.meine-schulden.de - Was mache ich mit meinen Schulden? ::

das habe ich gefunden, also ein Unterschied.

Ansonsten finde ich das, was Du schreibst sehr merkwürdig, nicht wegen Dir, sondern ich vermute langsam, das Dein Partner irgendetwas gesagt oder gemacht hat, denn sonst würden die Behörden so nicht reagieren, wegen Lohnpfändung usw.

Kann mich aber auch irren, da ich ihn nicht kenne. Trotzdem sehr merkwürdig.
 
E

ExitUser

Gast
Die ganze Geschichte kommt mir mittlerweile sehr merkwürdig vor.

- Das Jugendamt verlangt von der TE Unterhalt für das Kind ihres Partners

- Der GV behauptet, er könnte in der Wohnung alles Verwertbare pfänden, unabhängig davon, wer der Eigentümer ist

- Die Bewährungshelferin behauptet, man könnte den Lohn der TE pfänden

Lauter falsche Auskünfte von Personen, die es eigentlich besser wissen müssten. :icon_kinn:
die sich wahrscheinlich alle auf die Aussagen des "Partners" beziehen können, das meinte ich.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
ich kann dir gerne die nummern geben
- bewährungshelferin ( hat aber von anfang an gesagt sie habe kein plan,wäre aber möglich)
-GV hat das wirklich gesagt,dass er es mitnehmen könnte ,wenn es geld einbringen würde,aber es sei nichts wert und ich müsste das dann einklagen.
- jugendamt sagt ständig was anderes,aber meinten,dass ich eher für das kind aufkommen solle,bevor ich was anderes zahle,was nicht wichtig wäre ( zb ,auto ,bestellungen etc ) worauf ich meinte,dass es meine angelegenheit sein würde und ich für das kind was nicht meins ist aufkommen müsse.

aber nichts desto trotz glaube ich selber auch schon ,dass mir mein partner etwas bzw eine menge vorenthält und mich überall auflaufen lässt und ich dann hinterher als dumme darsteh,weil es am ende anders aussieht,aber was ich bisher geklärt habe,kann ich ja nur so wieder geben,wie es mir gesagt worden ist.

am ende wurde bisher nichts gepfändet oder ähnliches. es kommen aber ständig irgendwelche mahnungen und briefe ins haus ,die noch von 2006 stammen und noch früher,wo ich mir sage,dass kann alles nicht mehr wahr sein,weil ich (bzw wir ) schon eine menge bezahlt haben... ich wusste das vorher nicht ,was alles auf mich zu kommt und solangsam denke ich ,dass ich ihn mir schnappe und eine schufa auskunft machen lasse,damit ich weiß was noch alles so offen steht. ich werde ihn auch nehmen und selber ( in meinem beisein,damit ich das auch sehe und er mir nichts erzählen kann ) zu den ämtern schicken und das alles klären,denn wie du schon sagst,kann das alles irgendwie nicht hinhauen.
ich kann aber nicht mehr ,als das erstmal so hinnehmen was er mir erzählt,bis ich es von den personen anders höre,die es etwas angeht
 
E

ExitUser

Gast
ich kann dir gerne die nummern geben
- bewährungshelferin ( hat aber von anfang an gesagt sie habe kein plan,wäre aber möglich)

das meinte ich nicht.

Ihr seid nicht verheiratet?

Du hast nichts unterschrieben?
z. B. das Du für seine Schulden einstehst mit Deinem Hab und Gut?

Du bist Dir sicher, das Dein Partner ehrlich ist zu Dir und z. B. nicht auf einem Amt gesagt haben könnte, das Ihr verheiratet, verlobt oder sonst was wärt?

Frage lieber mal bei den Ämtern nach, nach welchem Recht die Dir das androhen, denn sowas kann eigentlich nur bei Eheleuten (ohne Ehevertrag) gehen, nicht bei Partnerschaften oder WGs.

P. S. das Edit habe ich erst danach gelesen.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
die eine pfändung sollte wegen seiner krankenkasse sein und letzte woche freitag kam ein brief vom finazamt ... da war er in sep.06 mit der poilzei in kontakt ( ich denke ausnüchterungszelle ) und im juni 08 war irgendwas mit der feuerwehr... leider steht da nur was er zu zahlen hat und nicht worum es wirklich geht. es sind aber knapp 400 euro zusammen
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
da kann ich mir eigentlich sicher sein,dass er sowas nicht gesagt hat,denn er war bisher nur einmal beim amt und das mit mir,weil er da nicht hingehen will... er ruft auch nirgendswo an,weil er mit den leuten nicht sprechen kann,ihn regt sowas alles nur auf ( ich bekomm selber immer eine hasskappe,wenn er damit kommt ) darum erledige ich das am ende,weil sonst sowas kommt wie der GV und ähnliches. und beiseite schieben bringt nichts,es holt ein alles irgendwann ein,ich seh es ja jetzt anhand dem text zuvor mit der polizei und der feuerwehr
 
E

ExitUser

Gast
da kann ich mir eigentlich sicher sein,dass er sowas nicht gesagt hat,denn er war bisher nur einmal beim amt und das mit mir,weil er da nicht hingehen will... er ruft auch nirgendswo an,weil er mit den leuten nicht sprechen kann,ihn regt sowas alles nur auf ( ich bekomm selber immer eine hasskappe,wenn er damit kommt ) darum erledige ich das am ende,weil sonst sowas kommt wie der GV und ähnliches. und beiseite schieben bringt nichts,es holt ein alles irgendwann ein,ich seh es ja jetzt anhand dem text zuvor mit der polizei und der feuerwehr
nagut,

frage aber trotzdem mal nach, nach welcher Rechtsgrundlage die das von Dir verlangen. Du bist nicht verpflichtet für Kinder aufzukommen, die nicht von Dir sind, oder für Pfändungen usw.
 

blattkaktus

Neu hier...
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
274
Bewertungen
31
Hallo chucky,
im Moment sieht es bei Euch doch so aus, dass Du ca. 1000,- netto hast und er 80-200. Jetzt müsst Ihr dran bleiben, was beim ALG II - Antrag noch bei raus kommt. Auf jeden Fall wird es nicht viel mehr sein.
Nehmen wir mal an, er besorgt sich eine eigene Wohnung, weil Ihr Euch trennt. Dann stellt er für sich allein einen Antrag, würde das normale ALG II mit den Wohnkosten bekommen und den Zuverdienst.
Das sieht dann auf jeden Fall besser für Dich aus.
Der GV würde dann zu IHM kommen, es gibt nichts zu pfänden und das wars. Einen Offenbarungseid hatte er ja schon gemacht.
Von seinem Zuverdienst müßte er den Kindesunterhalt bezahlen.
Er hat dann auf jeden Fall sein eigenes Geld für seine Lebenskosten. Wenn Du ihn dann ab und zu besuchen willst, um ihm bei seinem Papierkram zu helfen, was spricht dagegen (außer das Du Dir das auch ersparen könntest)?
sg
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
Hallo chucky,

Nehmen wir mal an, er besorgt sich eine eigene Wohnung, weil Ihr Euch trennt. Dann stellt er für sich allein einen Antrag, würde das normale ALG II mit den Wohnkosten bekommen und den Zuverdienst.
Das sieht dann auf jeden Fall besser für Dich aus.
Der GV würde dann zu IHM kommen, es gibt nichts zu pfänden und das wars. Einen Offenbarungseid hatte er ja schon gemacht.
Von seinem Zuverdienst müßte er den Kindesunterhalt bezahlen.
Er hat dann auf jeden Fall sein eigenes Geld für seine Lebenskosten. Wenn Du ihn dann ab und zu besuchen willst, um ihm bei seinem Papierkram zu helfen, was spricht dagegen (außer das Du Dir das auch ersparen könntest)?
sg
darüber hab ich ja auch schon nachgedacht und mit ihm besprochen. es spricht viel dafür,aber ich versteh immer nicht ,wie man immer den einfacheren weg wählen bzw gehen soll. klar mir wär damit sehr geholfen,aber dadurch verändert sich die situation nicht, denn er will es so machen,dass er eine wohnung laufen hat und trotzdem bei mir wohnen. sein geld soll auf meinem konto gehen und ich denke nicht ,dass die arge das mitmacht. und mal angenommen,die kontrollieren ihn,dann ist ja noch mehr "kacke" am dampfen...
er ist keine person auf die man sich wirklich verlassen kann. er hat vom leben eine ganz eigenartige einstellung,weil er das in seinem umkreis nie anders gezeigt bekommen hat. dazu kommt,dass er mir gestanden hat ,dass er mietschulden hat und damalsschlagartig seine wohnung mit hab und gut hat stehen lassen.bis auf ein paar kleidungstücke,daher fehlen auch so einige papiere
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
er ist keine person auf die man sich wirklich verlassen kann. er hat vom leben eine ganz eigenartige einstellung,weil er das in seinem umkreis nie anders gezeigt bekommen hat.
seine familie hat immer in solchen verhältnissen gelebt und sein bekanntenkreis auch,daher hat er sich das abgeguckt,nur die schritte die nach vorne gehen dauern an.die anderen unterstützen ihn an seinem verhalten und mir erschwert es alles. somit hab ich den kampfgeist noch nicht abgelegt und versuche noch immer mein bestes,was sich ja schon ein wenig bezahlt gemacht hat . man sollte auch kämpfen ,wenn man was erreichen will und nicht aufgeben.
naja das eine hat mit dem anderen nicht ganz soviel zu tun,aber dadurch entstehen die komplizierten situationen
 
E

ExitUser

Gast
seine familie hat immer in solchen verhältnissen gelebt und sein bekanntenkreis auch,daher hat er sich das abgeguckt,nur die schritte die nach vorne gehen dauern an.die anderen unterstützen ihn an seinem verhalten und mir erschwert es alles. somit hab ich den kampfgeist noch nicht abgelegt und versuche noch immer mein bestes,was sich ja schon ein wenig bezahlt gemacht hat . man sollte auch kämpfen ,wenn man was erreichen will und nicht aufgeben.
naja das eine hat mit dem anderen nicht ganz soviel zu tun,aber dadurch entstehen die komplizierten situationen
pass aber auf, das Du Dir dabei nicht selbst mehr schadest, was ziemlich oft vorkommen kann.
 

mathias74

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.818
Bewertungen
193
denn er will es so machen,dass er eine wohnung laufen hat und trotzdem bei mir wohnen. sein geld soll auf meinem konto gehen und ich denke nicht ,dass die arge das mitmacht. und mal angenommen,die kontrollieren ihn,dann ist ja noch mehr "kacke" am dampfen...
er ist keine person auf die man sich wirklich verlassen kann. dazu kommt,dass er mir gestanden hat ,dass er mietschulden hat und damalsschlagartig seine wohnung mit hab und gut hat stehen lassen.bis auf ein paar kleidungstücke,daher fehlen auch so einige papiere
...für was braucht der eine zusatz Wohnung :confused:
...pack seinen Koffer und stell ihn vor deiner Tür :biggrin:
...mal ehrlich, was hat der was andere Männer nicht haben :icon_kinn:
...die ganze Zeit mit solch einen Typ verbringen, da wird man doch noch Krank davon :eek: die Gesundheit ist doch wichtiger als so ein Typ.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
Um mal auf deine Frage zurückzukommen,
nämlich ob und wieviel ihr ergänzend ALG2 bekommen müßtet:

Wenn du das ausgerechnet haben willst, dann ist folgendes nötig:

Gesamtmiete
(alles zusammen Kaltmiete, Betriebskosten, Heizkosten)

Zum Einkommen in eurer Bedarfsgemeinschaft:
Bruttoverdienst von Dir
Nettoverdienst von Dir
Brutto deines Partners
Netto deines Partners

Hast du eine KfZ-Versicherung?
Habt du hohe Werbungskosten, z.B. Fahrtkosten?
Ohne Angabe von Werbungskosten bekommt jeder 15,33 Euro monatlich für Werbungskosten zugerechnet. Also falls höhere Werbungskosten vorliegen, lohnt es sich, diese für Dich anzugeben.

Abziehen vom Einkommen kann man den Unterhalt,
1) wenn er amtlich, notariell oder gerichtlich festgelegt wurde und
2) wenn er tatsächlich bezahlt wird (aber egal, schreib mal hin wieviel im Titel steht), dann könnt ihr entscheiden, wie ihr damit umgeht.
 

chucky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Okt 2007
Beiträge
56
Bewertungen
0
...für was braucht der eine zusatz Wohnung :confused:
...pack seinen Koffer und stell ihn vor deiner Tür :biggrin:
...mal ehrlich, was hat der was andere Männer nicht haben :icon_kinn:
...die ganze Zeit mit solch einen Typ verbringen, da wird man doch noch Krank davon :eek: die Gesundheit ist doch wichtiger als so ein Typ.
... er denkt das wäre einfacher,wenn er eine eigene wohnung hat und bei mir wohnt,da dann das geld laufen würde und mir nicht angerechnet wird. ( mach ich nicht mit,darum such ich ein anderen weg )
... es ist macht der gewohnheit,darum ist es nicht so einfach ihn vor die tür zu setzen,auch wenn ich mehr vorteile dadurch hätte. ich brauch aber immer so meine zeit bis es wirklich klick macht und der schalter umgelegt ist
... mich macht die ganze situation bekloppt,weil ich mein kopf nicht mehr frei bekomme zur zeit und hauptsächlich steh ich da alleine vor. wie gesagt ,lange mach ich das auch nicht mehr mit,da ich an mich denken werde.

Erolena schrieb:
Um mal auf deine Frage zurückzukommen,
nämlich ob und wieviel ihr ergänzend ALG2 bekommen müßtet:
ich denke da wird dann nicht wirklich viel bei rum kommen,aber ich werd es einfach nochmal versuchen und hartneckiger bleiben,damit ich wenigstens eine begründung etc bekomme,wieso und weshalb was ist ... und mehr als nein sagen können die ja auch nicht.
 

Chilli9

Neu hier...
Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
50
Bewertungen
3
ich bezahle ja schon nichts mehr,aber wenn der gerichtsvollzieher schon kommen will,muss ich irgendwas machen,dass sind meine sachen in der wohnung. ich klemm mich nur so dahinter,weil es mich in dem sinne ja auch was angeht. ich will nicht alleine für alles aufkommen ( miete strom wasser etc. ) ich werd ihn auch in den hintern treten das er mitkommt,ganz alleine kann ich das eh nicht machen,aber der anfang muss da sein,sonst warte ich noch jahre bis er was unternimmt
....auweia...:icon_kratz: Man muss doch erstmal das Grundproblem erkennen und akzeptieren, der Rattenschwanz hängt an der Ratte, wie gesagt ...! da würde ich an deine Stelle zur "Mörderpuppe" (liebe Chucky)... :icon_twisted: anstatt Marionette von diesem faulen ******... Tja, wenn du gegen gutgemeinte ratschläge resistent bist, dann bist du hier wohl falsch und man kann dir auch nicht helfen ! Na, wie sagt man in solchen Fällen immer : `Wers braucht...´ Da mach ma.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten