• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am besten?

unterchef

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
54
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
ich bin heute von einem Bekannten um Hilfe gebeten worden. Er ist 63, voll erwerbsunfähig, und nun vom Jobcenter zum Landratsamt verwiesen worden wegen der Grundsicherung im Alter.
Er hat mit einem Bekannten von der Awo die Anträge gemacht und auch die Kontoauszüge geschickt.
Allerdings hat er Anfang des Jahres 2800.- von ins. 4350.-€ abgehoben. Er musste laut seinen Aussagen eine Schuld von einem Autoverkauf ausgleichen. Näheres weiß ich auch nicht, es scheint ihm auch peinlich zu sein.
Er soll nun diese Differenz erklären. Was macht man da am besten?
Er soll ja eine Erklärung abgeben damit ihm kein zu großer Nachteil entsteht. Er hat aktuell noch genau 1350.- Euro auf dem Konto.
Danke schon jetzt!
LG
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
AW: Schonvermögen?

Hallo zusammen,
ich bin heute von einem Bekannten um Hilfe gebeten worden. Er ist 63, voll erwerbsunfähig, und nun vom Jobcenter zum Landratsamt verwiesen worden wegen der Grundsicherung im Alter.
Er hat mit einem Bekannten von der Awo die Anträge gemacht und auch die Kontoauszüge geschickt.
Allerdings hat er Anfang des Jahres 2800.- von ins. 4350.-€ abgehoben. Er musste laut seinen Aussagen eine Schuld von einem Autoverkauf ausgleichen. Näheres weiß ich auch nicht, es scheint ihm auch peinlich zu sein.
Er soll nun diese Differenz erklären. Was macht man da am besten?
Er soll ja eine Erklärung abgeben damit ihm kein zu großer Nachteil entsteht. Er hat aktuell noch genau 1350.- Euro auf dem Konto.
Danke schon jetzt!
LG
Wenn er Schulden bezahlt hat, dann kann er das doch so erklären.
Dabei ist nichts peinliches. Das ist doch ehrenhaft!
Wahrscheinlich gibt es sogar noch einen Vertrag oder Schuldschein, wo das drinsteht, daß er noch 2800,- an xx wegen xx zu zahlen hat.

Sowas kann er vorlegen als Nachweis und Erklärung.
 

Curt The Cat

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.657
Bewertungen
2.296
AW: Schonvermögen?

Moinsen unterchef,

auch Dir, als Newbie hier, möchte ich die Forenregel #11 ...
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Schonvermögen?, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... in Erinnerung bringen!

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

Er muss das schon erklären, denn als Vermögen darf er bei der Grundsicherung nur 2600€ haben, alles darüber muss er erst verbrauchen, bevor er Anspruch auf Grusi hat. Er darf sich also nicht vorsätzlich bedürftig machen. Kann er das erklären, dürfte nichts passieren.
 

unterchef

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
54
Bewertungen
0
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

Danke für den Hinweis, der neue Threadtitel ist wirklich besser :danke:

Ja dann setzte ich mit ihm ein Schreiben auf in dem er erklärt das er eine Schuld bezahlen musste.
 

unterchef

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
54
Bewertungen
0
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

ist es ratsam den Autoverkauf so zu nennen? Oder sollte man da vage bleiben?
Ich möchte ihm einfach helfen und nichts raten aus dem ihm ein Strick gedreht werden kann.
 

Maxenmann

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Aug 2008
Beiträge
1.845
Bewertungen
522
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

Ich dachte bei einem Autoverkauf bekommt man Geld und muss keines bezahlen, solange das nicht zu 100% geklärt ist kann man überhaupt keine Aussage machen
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

ist es ratsam den Autoverkauf so zu nennen? Oder sollte man da vage bleiben?
Das wird nichts mit vage.Das Amt wird einen aussagefähigen Nachweis fordern,Rechnung o.ä.
 

Maxenmann

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Aug 2008
Beiträge
1.845
Bewertungen
522
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

so schaut es aus
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.623
Bewertungen
8.741
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

Hat er was schriftliches das er zu dieser Zeit soundsoviel Schulden bezahlt hat? Oder hat er nicht mal ne Quittung?
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

ist es ratsam den Autoverkauf so zu nennen? Oder sollte man da vage bleiben?
Ich möchte ihm einfach helfen und nichts raten aus dem ihm ein Strick gedreht werden kann.

Wahrscheinlich gibt es sogar noch einen Vertrag oder Schuldschein, wo das drinsteht, daß er noch 2800,- an xx wegen xx zu zahlen hat.

Sowas kann er vorlegen als Nachweis und Erklärung.
 

unterchef

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
54
Bewertungen
0
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

Ich habe heute nochmal nachgefragt. Es ist ihm scheinbar unangenehm, er wurde wohl etwas über den Tisch gezogen.
Sein Auto, das er nicht mehr fahren konnte, wurde 2 Jahre eingelagert, dann repariert und verkauft. Unterm Strich ist wohl dieses Minus rausgekommen, das hat er dann ausgeglichen.
Rechnung ist anscheinend keine vorhanden.
Da hat jemand den Armen ziemlich abgezockt.
Ich kann da wohl nicht viel machen...das Kind sitzt schon im Brunnen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

Ich habe heute nochmal nachgefragt. Es ist ihm scheinbar unangenehm, er wurde wohl etwas über den Tisch gezogen.
Sein Auto, das er nicht mehr fahren konnte, wurde 2 Jahre eingelagert, dann repariert und verkauft. Unterm Strich ist wohl dieses Minus rausgekommen, das hat er dann ausgeglichen.
Rechnung ist anscheinend keine vorhanden.
Da hat jemand den Armen ziemlich abgezockt.
Ich kann da wohl nicht viel machen...das Kind sitzt schon im Brunnen.
Doch, du kannst das im Schreiben erklären. So wie es ist.
Erstmal nur das. Vielleicht gibt sich das Sozialamt damit zufrieden.

Da wollte der Käufer was vom Kaufpreis zurückhaben, weil mehr Mängel dran waren als bekannt.
So unüblich ist das doch gar nicht.
Gibts nicht wenigstens einen Kaufvertrag ? Einen einzigen Zettel?
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.623
Bewertungen
8.741
AW: Bekannter soll die Differenz auf seinem Konto erklären. Was macht man da am beste

Hat er keine Quittung? Keinen Beleg das er das bezahlt hat? Dann soll er da hin und sich einen Beleg ausstellen lassen.

Wenn man schon bar irgendwo etwas bezahlt muss man was schriftliches haben, ansonsten kann man das x-mal bezahlen, ohne Beweise.
 
Oben Unten