Beitragsservice - Wie verhält sich abgezweigtes Kindergeld? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ines2003

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.418
Bewertungen
436
Hallo,
wird denn bei der Ermittlung des Einkommens zur Befreiung nach dem Härtefall auch das abgezweigte Kindergeld angerechnet, oder bleibt dies außen vor, da ja das Elternteil weiterhin der Berechtigte ist, das Kindergeld aber an das Kind abgezweigt wird?
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
324
Auf ALG 2 oder Sozialhilfe wird abgezweigtes Kindergeld an das Kind oder Jugendamt NICHT angerechnet. ( kein Zufluss )
Würde mal sagen, beim Beitragsservice ist es dann genauso erfreulich.
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.418
Bewertungen
436
Ich bin das Kind und bekomme das abgezweigte Kindergeld, wenn es beim Beitragsservice nicht als mein Einkommen angerechnet wird, dann würde ich weit unter dem Sozialhilfesatz liegen und würde eine Befreiung erhalten können.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.155
Bewertungen
21.342
Moment, welches weitere Einkommen hast du denn?

Wohnst du allein oder bei den Eltern?
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.418
Bewertungen
436
Ich wohne alleine, als weiteres Einkommen habe ich meine EM- Rente und Wohngeld.
 

Liska

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Mai 2017
Beiträge
193
Bewertungen
34
Darf ich fragen, inwiefern du als Härtefall befreit bist? Interessehalber, bei dem Problem kann ich dir leider nicht weiterhelfen...
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.418
Bewertungen
436
Wenn es das Kindergeld bei mir dem ´´Kind´´nicht angerechnet werden dürfte, könnte ich die Befreiung beim Beitragsservice mittels Härtefall geltend machen.
 

(k)einEinzelfall

Elo-User*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
124
Bewertungen
40
Diese Frage beschäftigt mich im Moment auch (wobei ich auch "mit" Kindergeld unter H4-Regelsatz liege).

Aber soweit ich das bisher in Erfahrung bringen konnte:
Elternteil erhält KG und leitet es an Dich weiter -> KG ist bei "Unterhalt" und wird angerechnet als Einkommen

FamKasse zahlt Dir direkt das KG -> keine Anrechnung als Einkommen

Du schreibst, Du bekommst Wohngeld. Wie wurde das KG denn in der Wohngeldberechnung behandelt?
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten