Beistandschaft beim Jugendamt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Hallo, hoffe, das ist hier der richtige Platz für meine Frage.

"Frau XX ,Beistand Jugendamt Bergheim, teilte mit, dass Herr XX neben dem laufenden Unterhalt auch auf den Rückstand zahlt. Auf den Rückstand haben mehrere öffentliche Leistungsträger Erstattungsansprüche angemeldet. Dies bedeutet, dass der Beistand eingehende Zahlungen entsprechend der Ansprüche verteilt.
Eine Direktzahlung, wie von Ihnen gewünscht, ist daher nicht möglich."

Das war die Antwort vom neuen JA nach meiner Bitte um direkte Auszahlung. Ist das so rechtens? Was geht denn vor, KU oder Tilgung der Rückstände? Blicke da nicht durch.
Dank im Voraus.
 
E

ExitUser

Gast
Schade, hier hat wohl keiner Ahnung oder Erfahrung mit ALG2 und Jugendamt....seltsam....
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.520
Bewertungen
3.257
Hey langsam, ich kann Dir sagen das deine Frage wirklich nicht leicht zu beantworten ist. Wird denn derzeit kein laufender Unterhalt ausbezahlt ??
Wird seitens des Unterhaltsschuldner gezahlt oder bei ihm gepfändet ??


Wenn gepfändet, geht es um zwei unterschiedliche Pfändungsarten, wobei nur der laufende Unterhalt nach § 850 d ZPO priviligiert ist und da gilt selbstverständlich gemäß dem Absatz 2 die Rangfolge des 1609 BGB.

Betreffend rückständiger Unterhalt, dass hier nicht Absatz (d) Anwendung finden kann, folglich sind (wären) dies normale Pfändungen, die nach Eingang zu bedienen sind. Die Rangfolge des § 1609 hat keine Bedeutung.

Du solltest die Beistandschaft mal hierauf ansprechen und ggfls. kannst Du sie auch ohne weiteres einfach beenden und somit sind die laufenden Unterhaltszahlungen direkt an dich zu leisten. Ggfls. könntest Du eine Zwangsvollstreckung dann auch selbst in die Hand nehmen, dies ist nicht besonders schwierig und sofern du dies selbst und nicht über einen Anwalt machst, auch nicht besonders teuer.

Sollte ALG 2 bezogen werden und es fliesst tatsächlich kein Unterhalt zu, dann darf dieser natürlich auch nicht angerechnet werden.
 
Oben Unten