• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Beistand: Tipps, Tricks und Erfahrungen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo liebe Forumsmitglieder,

aktuell führen wir gerade eine Befragungsaktion zur Qualität der ARGE Helmstedt durch. Es läßt sich schon nach wenigen Tagen feststellen, dass wir in ein Wespennest gestochen haben. Praktisch jeden Tag kommen neue SGB-II-Empfänger hinzu, die aktuell dringend Beistand benötigen und Termine vor Ort mit uns beschlossen haben. Heute war dort beispielsweise eine 17-jährige Schwangere, der gesagt wurde, sie solle vom Geld Ihrer Mutter leben, die allerdings selbst im Bezug steht, Termin morgen (Vollmacht für mich zur Unterschrift für Mutter wurde mitgegeben). Oder aber ein älteres Ehepaar - Mann hat Rentenantrag eingereicht, Frau ist erwerbsfähig - dem gesagt wurde: dann verkaufen Sie doch das Haus! Aktuell haben wir heute morgen eine Barauszahlung der Regelsätze für eine junge Mutter und ihren Säugling erreicht; gestern wurde ihr noch am Telefon gesagt, es würde 2-4 Wochen dauern.

Es brennt!

Ich schlage vor, in dies Thema tatsächlich nur Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks einzustellen und jedes Gelaber zu unterlassen.

Unser Fragebogen hat sich vom Konzept her schon gut bewährt; Ende nächster Woche stellen wir ihn dann hier ein. Ich kann nur sagen, wo immer es geht, zieht so eine Aktion konsequent über 4 Wochen durch. Die stehen Kopf in unserer ARGE. 3-4 Aktive sollten dabei sein, da sich häufig längere Gespräche über konkrete Probleme entwickeln. Diese Verbindung von Umfrage und Beistand ist nach den jetzigen Erfahrungen enorm effektiv. So können wir sie ausbremsen.

Den Parteimitgliedern der Linken hier wird dringend empfohlen, liebe GuG’s bitte tut es, in ihren kommunalen Verbänden eine Aktion zu beschließen.

Erfordernisse:
Gut wäre ein Konzept mit den wichtigsten Gesetzesparagraphen sowie eine Zusammenfassung wichtiger Urteile. Ein Vollmachtsvordruck ist manchmal auch erforderlich, vergl. oben.
Hallo Martin, da hast Du einen Job.

Die einzelnen Bewertungen der ARGEN könnten wir in Homepages einstellen. Martin könnte das für dies Forum hier einrichten. Da hat er noch einen Job. Wenn genügend Auswertungen vorhanden sind, werde ich die Linksfraktion im Bundestag bitten, den betreffenden Link zum Elo-Forum in ihrer Homepage deutlich sichtbar einzubauen. Eine Excel-Tabelle für die Auswertung ist teilweise entwickelt.

Werner Schulten von der BAG Hartz IV der Linken werde ich auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße aus Helmstedt
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#3
Hallo Selbstdenker, grundsätzlich finde ich es gut, die Betroffenen durch eine Frageaktion vor den Argen direkt anzusprechen und bei Problemen dann auch zu begleiten.

Nun ist mir bisher nicht ganz klar, inwieweit sich eure Befragung im Ergebnis nun davon unterscheiden wird oder soll, von dem was hier schon mal durch OnlineBewertungen der ARGEN herrausgefunden wurde

oder auch von der für Berlin vom Berliner Arbeitslosenzentrum (der ev. Kirche) - BALZ - im letzten Jahr anläßlich ihrer jährlichen Beratungstour zu den 12 Berliner Jocenter gemachten Befragung 2008:

Umfrage bescheinigt Jobcenter erhebliche Mängel (pdf)

Hintergrundinformation zur Befragung mit Liste der Mängel (pdf)

Liegen nicht die Probleme und Unverschämtheiten dieses Hartz IV für alle, die sie sehen wollen, bereits längst mehr als bestens offen?
Warum meinst du , dass ein link auf einer DiLi-Site zum elo-forum am Repressionssystem Hartz IV & der Lethargie in der Gegenwehr etwas ändern könnte? - Es hört sich für mich erstmal etwas nach DiLi-Wahlaktivität an?
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
Eine Aktion vor Ort ist extrem wichtig. Wir waren etliche Male als Beistand aktiv. Man findet zum Teil wirkliche Grausamkeiten und unglaubliche Frechheiten. Mit einer Aktion ist man auch durchaus erzieherisch tätig.

Deshalb kann ich nur unbedingt dazu raten, dies einmal für 4 Wochen durchzuziehen und mittelfristig zu wiederholen.
 

Anhänge

E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#6
erstmal gruß an euch, eure aktion find ich super.

genau diese link der arge bewertung hatte ich mal eigestellt, musste daraufhin 3 wochen pausieren.

also ich werde diesen link nicht mehr veröffentlichen.

aber jeden den dieser link ineressiert, werde ich es miteilen.

bitte nur über pn !!!!

möchte auf keinen fall hier gegen unsere forenregeln verstoßen.

gruß manni
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten