Beiläufige Erwähnung eines Hausbesuches

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Misery89

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2011
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo zusammen :)

Ich wohne derzeit in einer WG mit einer guten Freundin, aber da es immer mehr zu streitigkeiten kommt durch das zusammenleben haben wir uns auf die Suche gemacht 2 neue Wohnungen zu bekommen. Antrag etc sind schon beim Amt.
Das Amt hat uns darauf einen Termin geschickt. Und da der zu spät wäre wegen der Wohnungskündigung sind wir heute schon mal vorrab persönlich zu ihr gegangen.
Das Gespräch war sehr kurz und sie wollt uns klar machen das es sehr wahrscheinlich eine ablehnung wird. Und hinzu hat sie beiläufig erwähnt das uns ein Hausbesuch bevorsteht.
Wieso dieser stattfinden soll verstehe ich aber nicht wirklich. Unsere Begründung um auseinander zu ziehen waren: Streitigkeiten in der Wohngemeinschaft, [FONT=&quot]unüberbrückbare Differenzen (welche schon Auswirkung auf meine Gesundheit haben)[/FONT] und unverhältnismäßig hohe Betriebskosten.


Desweiteren meinte sie das wir die neue Kaution alleine tragen sollen, aber soweit ich weiß gibt das Amt doch ein Darlehen für sowas?



Jetzt weiß ich nicht, wie sie diese Dinge bei einem Hausbesuch Kontrollieren möchten?
Und wie soll ich mich am besten verhalten wenn die vor mir stehen?
(wegen Gesundheit, ist meine Allergie gegen Tierhaare gemeint die schon ein Asthma ausgelöst hat und meine Mitbewohnerin hat 2 Ratten.)


Falls es so ein ähnliches Thema schon gibt, entschuldige ich mich wegen einem Doppelposting, aber ich konnte in der Suche sowas nicht finden.


Lg Misery89
 

Misery89

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2011
Beiträge
10
Bewertungen
0
Aber wenn ich die Tür nicht öffne kann es eventuell Konsequenzen für mich geben?
Oder gibt es nur Konsequenzen, wenn ich die Tür nicht öffne, wenn die sich vorher schriftlich mit einer ordentlichen Begründung anmelden?
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
"Konsequenzen" kann es immer geben. Das JC kann rein theoretisch zu jederzeit die Zahlungen einstellen, und einen so ins JobCenter nötigen. Wenn du die Tür nicht öffnest, wird man davon ausgehen, dass du nicht zuhause bist. Du bist auch grundsätzlich nicht dazu verpflichtet, dich an deine Wohnungstür zu begeben.

Ganz aktuelles Thema dazu (Inklusive Rechtslage etc.) : https://www.elo-forum.org/alg-ii/94733-unangemeldeter-hausbesuch.html
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.851
Bewertungen
25.664
Die werden beim Hausbesuch feststellen, dass es unnötig ist wegen der geschilderten Dinge auseinander zuziehen.
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Mit einem Hausbesuch ist das nicht festzustellen. Daher ist ein Hausbesuch schlicht und einfach rechtswidrig und darf abgelehnt werden. Sanktionen wären hier in Folge rechtswidrig und man sollte ihnen im Zweifelsfall per Anwalt begegnen.
 
G

gast_

Gast
Die werden beim Hausbesuch feststellen, dass es unnötig ist wegen der geschilderten Dinge auseinander zuziehen.
Sag mal, was erzählst du hier?

Nur man selbst entscheidet, mit wem man zusammen wohnen kann und mit wem nicht.

Und ein Hausbesuch - wozu?

Die Frage ist hier zuerst einmal: Wer hat den Mietvertrag abgeschlossen?
 

mertenshom

Elo-User*in
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
265
Bewertungen
22
könnte es sein das das jobcenter eine bg zwischen euch feststellen will, die ihr in deren augen verschwiegen habt. dann gibts richtig ärger.
davon abgesehen, könnt ihr jederzeit in getrennte wohnungen umziehen. ihr müsst halt damit leben, dass ihr keine umzugskosten und keine kaution genehmigt bekommt, sondern jeder dies allein tragen muss.
auch ist ein darlehen eine kann-leistung, bei einem nicht unbedingt wichtigen umzug.
 

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
könnte es sein das das jobcenter eine bg zwischen euch feststellen will, die ihr in deren augen verschwiegen habt. dann gibts richtig ärger.
davon abgesehen, könnt ihr jederzeit in getrennte wohnungen umziehen. ihr müsst halt damit leben, dass ihr keine umzugskosten und keine kaution genehmigt bekommt, sondern jeder dies allein tragen muss.
auch ist ein darlehen eine kann-leistung, bei einem nicht unbedingt wichtigen umzug.

Das wäre dann eine echte Hilfe durch das JC, denn damit wäre noch ein wichtiger Grund zur Trennung gegeben.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
der hausbesuch ist eine möglichkeit zur ermittlung eines sachverhalts.

vorher sieht der gesetzgeber allerdings vor, dass der betroffene erst mal selbst zu diesem sachverhalt befragt wird.

was ist dem sb denn unklar? soll er fragen. könnt ihr antworten. wenn sich dann unklarheiten ergeben, die durch einen hausbesuch ermittelt werden können, kann der angeordnet werden. allerdings ist der dem betroffenen anzukündigen. und selbst dann steht es jedem frei, die ermittler nicht in die wohnung zu lassen.

die idee, durch einen hausbesuch zu ermitteln, ob es auszug stattfinden wird und ein deshalb ein leistungsanspruch besteht erscheint mit hinreichend absurd um schon wieder lustig zu sein.

ich täte einen netten schrieb auf den weg bringen. aber nicht in den kasten werfen, sondern auf einer kopie den empfang bestätigen lassen. ich täte fragen, welcher sachverhalt durch den (nicht terminlich) angekündigten hausbesuch ermittelt werden soll und mich für die zwingend notwendige persönliche befragung ausdrücklich zur verfügung stellen. darüber hinaus täte ich darauf bestehen, dass in meinen angelegenheiten die gesetze der bundesrepublik deutschland eingehalten werden. ich täte auf die dringlichkeit einer sachdienlichen bearbeitung deiner anfrage wegen des umzugs hinweisen. und latürnich wäre ich sowas von bereit, die ermittler nach der persönlichen befragung und der kenntnisnahme der verdachtsmomente bei mir begrüssen zu dürfen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten