Bei welchen Erkrankungen gibt es Mehrbedarf?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Weiss jemand von Euch, bei welchen Erkrankungen es Mehbedarrf gibt? Gibt es dazu eine einheitliche Regelung?

Bei mir liegt auch jetzt noch evtl. Morbus Chron vor, das muss ich aber erst noch ärztlich abklären lassen. Falls falsches Forum bitte verschieben. danke Ich leide auch unter sehr vielen Unverträglichkeiten nicht nur Nahrungsmittel, Trinken, sondern mittlerweile auch schon Putzmittel, Waschmittel und beim Putzen geht es bei bestimmten Tätigkeiten nur noch mit Mundschutz.

Meine Wohnung soll daher demnächst auch entsprechend allergiker freundlich renoviert werden. Gibt es da auch was zu beachten?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.958
Bewertungen
17.918
AW: Bei welchen Erkrankungen gibt es Mehrbedaf?

@Schmetterling74

das kannst du hier in diesem Link nachlesen, dort steht auch der jeweilige Betrag für deine Erkrankung, auf Seite 20 beginnt die Übersicht bei welcher Erkrankung ein Mehrbedarf beantragt werden kann.

https://harald-thome.de/fa/redakteur/BA_FH/FH_21_-_21.08.2017.pdf

Meine Wohnung soll daher demnächst auch entsprechend allergiker freundlich renoviert werden. Gibt es da auch was zu beachten?

Hier würde ich vorsorglich auch ein Attest besorgen und es stellt sich die Frage, willst du selbst renovieren oder eine Firma damit beauftragen?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Bei welchen Erkrankungen gibt es Mehrbedaf?

mit dem Attest sollte kein Problem sein.

Ich muss eine Firma beautragen, da ich alleine bin kriege ich höchstens alleine nur streichen hin, aber auch hier muss ich bereits auf allergikerfreundliche Farbe achten.

Ein Attest sollte das Problem nicht sein, sollte nur kostenfrei für mich ausgestellt werden, wenn es schließlich auch vom Amt verlangt wird. Auf jeden Fall, da ich nix anderes bekomme, soll meine Wohnung allergikerfreundlich renoviert werden, das es mir dann etwas besser geht. Mit dem Fußbodenbelag muss noch entsprechend geklärt werden, da allergikerfreundlicher Teppich auch nicht grad billig ist und ich es für 3 Räume brauche. Hat jemand da schon seine Erfahrung mit gesammelt?

Dann hört auch hoffentlich endlich wieder das Putzen mit Mundschutz auf, ohne geht es momentan leider gar nicht mehr. Zum Glück wohne ich alleine, dann sieht das es nicht so störend aus.

Gruss Schmetterling
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.958
Bewertungen
17.918
AW: Bei welchen Erkrankungen gibt es Mehrbedaf?

Mit dem Fußbodenbelag muss noch entsprechend geklärt werden, da allergikerfreundlicher Teppich auch nicht grad billig ist und ich es für 3 Räume brauche.

Hier mal ein Urteil dazu:

Sofern aus gesundheitlichen oder behinderungsbedingten Gründen die Notwendigkeit eines besonderen Bodenbelags gegeben ist (Stellungnahme der zuständigen bezirklichen Stelle (GS oder GA)) und soweit die Wohnung nicht bereits vermieterseitig mit entsprechender Auslegeware ausgestattet ist, können Kosten eines Teppichbodens zusätzlich zur Wohnungseinrichtungspauschale gem. § 24 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 SGB II bewilligt werden.

Text hervorgehoben.

Quelle: Fachanweisung zu SS 24 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 SGB II - hamburg.de

hier noch der § 24 SGB II Abweichende Erbringung von Leistungen

Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten,

Ich muss eine Firma beautragen, da ich alleine bin kriege ich höchstens alleine nur streichen hin, aber auch hier muss ich bereits auf allergikerfreundliche Farbe achten.

Zum Antrag bitte min. 3 Kostenvoranschläge einreichen.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Bei welchen Erkrankungen gibt es Mehrbedaf?

Mit dem Fußbodenbelag muss noch entsprechend geklärt werden, da allergikerfreundlicher Teppich auch nicht grad billig ist
Ich bin auch Allergiker und glaube mir Allergiker freundlichen Teppich gibt es nicht.
Der wird zwar unter dieser Bezeichnung angeboten aber das ist nur ein Verkaufstrick. Ich bin erst glücklich geworden nachdem ich überall Laminat hatte. Das kann man vernünftig sauber halten und die Pollen und Milben die sich in jedem Teppich sammeln ist man endlich los.

Grüße
Murphy
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Ein Attest sollte das Problem nicht sein, sollte nur kostenfrei für mich ausgestellt werden, wenn es schließlich auch vom Amt verlangt wird.

Schon möglich, wenn dein Arzt besonders kulant ist. Das ist allerdings keine Kassenleistung, für ein Attest will ein Arzt i.d.R 5,00 Euro haben (offiziel 5,36, wie für WUB).

Mehrbederf krigt man in den letzten Jahren nur bei starkem Gewichtsverlust. Siehe hier:

ist der BMI unter 18,5 gefallen und/oder
es ist ein schneller, krankheitsbedingter Gewichtsverlust von über 5 % im Vergleich zu den vorausgegangenen
drei Monaten zu verzeichnen (nicht bei willkürlicher Abnahme bei Übergewicht).

https://www3.arbeitsagentur.de/web/...dstbai378235.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI378238
 

humble

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2014
Beiträge
1.325
Bewertungen
4.785
AW: Bei welchen Erkrankungen gibt es Mehrbedaf?

Ich bin erst glücklich geworden nachdem ich überall Laminat hatte. Das kann man vernünftig sauber halten und die Pollen und Milben die sich in jedem Teppich sammeln ist man endlich los.

Kann ich direkt unterschreiben. In der vorherigen Wohnung Teppichboden und täglich Probleme über das ganze Jahr. Jetzt Laminat und praktisch keine Symptome, manchmal Cetirizin notwendig. Eine ganz andere Lebensqualität.
 
E

ExitUser

Gast
danke euch. Ich weiß nicht ob das wirklich nur ein Verkauftrick ist oder sein könnte, ich meine die würden doch nicht umsonst damit werben. Sind ja viele chronisch krank die damit Probleme haben

Ich dachte das mit dem Laminatboden alles besser werden würde, aber bei mir hat es sich leider mit meiner Allergie komplett verschlimmert und täglich am putzen muss man ja auch nicht, wenn man gesundheitlich nicht mehr kann. Ich hatte diesbezüglich auch schon bei der Krankenkasse um Unterstützung einer Haushaltshilfe gebeten, aber das wurde abgelehnt, da ich nur chronisch krank bin. Zudem ist mein Laminat sehr rutschig, obwohl ich rutschfeste Hausschuhe in der Wohnung trage, bin ich mehr wie einmal schon ziemlich doll gestürzt, wo ich mir nur zum Glück Prellungen zugezogen habe, aber mich wochenlang kaum rühren konnte. Wo ich alle die Jahre nur Teppich gehabt habe und rüber gesaugt habe, nie Probleme mit Hausstauballergie, wie gesagt, das hat sich komplett seitdem Laminat drin ist verschlechtert. Putzen geht halt bei mir nur auf Sparflamme, ein Raum schaff ich am Tag mehr nicht gesundheitsbedingt und ich möchte ja ne schön saubere Wohnung haben und kein Saustall.

Warum sich die Krankenkasse hier querstellt, auch fällt mir das putzen allgemein schwer, weil ich vieles mit den Putzmitteln so nicht mehr vertrage nicht nur Mundschutz sondern ich muss noch Gummihandschuhe anziehen, anders kann ich Putzmittel gar nicht mehr anfassen, da sich da sofort eine allergische Reaktion bemerkbar macht. Auf Weichspüler reagier ich komplett, aber die braucht man privat selber nicht.
Woher meine Allergie kommt, weiß leider keiner und besser wird sie nicht.

Gruß Schmetterling
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
Ich weiß nicht ob das wirklich nur ein Verkauftrick ist oder sein könnte, ich meine die würden doch nicht umsonst damit werben. Sind ja viele chronisch krank die damit Probleme haben

Ich würde dir empfehlen, mal das Kleingedruckte dieses Teppichbodens zu lesen, gegen welche Allergien dieser tatsächlich helfen soll.

Dir sollte generell bewusst sein, dass Werbung zum Kauf und Konsum anregen soll. Daher wird bei vielen Produkten immer nur ein bestimmter Aspekt überbetont und der Rest findet sich im Kleingedruckten.

täglich am putzen muss man ja auch nicht, wenn man gesundheitlich nicht mehr kann.
Ich hatte diesbezüglich auch schon bei der Krankenkasse um Unterstützung einer Haushaltshilfe gebeten, aber das wurde abgelehnt, da ich nur chronisch krank bin.

Hast du irgendwelche ärztlich bestätigte Einschränkungen, die es dir nicht ermöglichen, die normale Haushaltsreinigung selbst vorzunehmen? Liegt ein Pflegegrad bei dir vor?

Zudem ist mein Laminat sehr rutschig

Was soll denn das für ein Laminat sein? Ich kenne viele, die Laminat in der Wohnung haben und bei keinem fühle ich mich wie auf Glatteis, selbst wenn ich dort mit den üblichen Gästehausschuhen aus Filz oder nur in Socken drüberlaufe.
 
E

ExitUser

Gast
nein einen Pflegegrad natürlich zum Glück nicht, aber durch die Allergie und auch meine Rückenprobleme macht mir das Putzen in meiner eigenen Wohnung doch schon recht zu schaffen.

Das Laminat ist leider glatt, das sagen meine Besucher übrigens auch schon. Mein Vermieter schätze ich mal wird das billigste Material genommen haben, das geht natürlich nicht, wenn man dann in Pantoffeln rum läuft und sich auf die Nase legt, wie mir schon passiert ist. Und an einigen Stellen durch meine Lauferei ist das doch auch schon sehr abgenutzt und sieht einfach nur unschön aus.

Ich habe in der Küche normalen PVC damals auslegen lassen, der ist weniger glatt.

Ein Nachbar hatte mir auch mal berichtet, Vinyl soll auch schon gut verträglich sein, aber ich finde es wirkt etwas kühl und so billig soll das auch nicht sein. Mit Teppich bin ich immer am besten gefahren. Und es sieht auch eigentlich blöd aus wenn man nur mit Mundschutz putzen kann (Handschuhe gehen ja noch), weil ich dann sofort direkt Niesattacken bekomme, mein Asthma macht sich dann gleich bemerkbar und meine Nase schwilt an. Es hat auch gedauert, bis ich das passende Waschmittel für mich gefunden habe. Wie gesagt mit der Allergie fühle ich mich schon sehr stark eingeschränkt.

Gruss Schmetterling
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
nein einen Pflegegrad natürlich zum Glück nicht, aber durch die Allergie und auch meine Rückenprobleme macht mir das Putzen in meiner eigenen Wohnung doch schon recht zu schaffen.

Es gibt auch Reinigungsgeräte (Wischer) mit denen man ohne sich zu bücken den Boden wischen kann.

Das Laminat ist leider glatt, das sagen meine Besucher übrigens auch schon.

Das muss schon sehr spezielles Laminat sein. Handelsübliches ist nicht so glatt, dass man ausrutscht, wenn man es nicht bohnert.

Ich habe in der Küche normalen PVC damals auslegen lassen, der ist weniger glatt.

Das PVC musst du nicht täglich reinigen?
 
E

ExitUser

Gast
diese Reinigungsgeräte kosten ja schon entsprechend, das wird ja nicht erstattet nehme ich an für Staub putzen nehme ich schon den teuren Swiffer, aber anders geht es nicht.

Ja ich kenne bei anderen auch nicht so ein glattes Laminat der wird das billige von billigen verwendet haben, was sich auch schnell abnutzt. Ich werde das jetzt alles mit der Renovierung in die Wege leiten reicht wirklich nur ein formloser Antrag aus oder muss ich bei der Beantragung grad speziell in meinen Fall noch irgendwas beachten, außer dem Attest.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
diese Reinigungsgeräte kosten ja schon entsprechend, das wird ja nicht erstattet nehme ich an für Staub putzen nehme ich schon den teuren Swiffer, aber anders geht es nicht.

Dir ist schon bekannt, dass das teure am Swiffer die Tücher sind? Schonmal darüber nachgedacht, die günstigeren von anderen Herstellern, Eigenmarken der Drogerien zu nutzen?

Ja ich kenne bei anderen auch nicht so ein glattes Laminat der wird das billige von billigen verwendet haben, was sich auch schnell abnutzt. Ich werde das jetzt alles mit der Renovierung in die Wege leiten reicht wirklich nur ein formloser Antrag aus oder muss ich bei der Beantragung grad speziell in meinen Fall noch irgendwas beachten, außer dem Attest.

Was mir zum Thema zu glattes Laminat noch einfällt, wenn es sich dabei tatsächlich um einen Mangel der Wohnung handelt, dann wäre dein Vermieter der Ansprechpartner, denn dieser hat es ja verlegen lassen.
 

Caramell

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
710
Bewertungen
340
Schmetterling74, wie lange wohnst Du schon in der Wohnung?
Den auch Laminat und Teppichboden müssen vom Vermieter regelmäßig erneuert werden.
Ganz davon ab, wenn das Laminat so rutschig ist, dann müsste der Teppichboden verklebt werden und dazu würde ich die Erlaubnis vom Vermieter einholen. Denn sonst darfst Du auch das Laminat erneuern.

Wir haben im Wohn- und Schlafzimmer auch Laminat und das ist nicht rutschig und es ist sicher auch nicht das teuerste. In der Küche und im Bad haben wir Fliesen. Ich möchte keinen Teppich mehr, den das Laminat lässt sich gut und leicht säubern. Und die guten Wischer, die auch rückenfeudlich sind, die sind nicht so teuer.

Und warum möchtest Du keinen Pflegegrad?
 
E

ExitUser

Gast
Ich wohne schon über 10 Jahre hier, bin nur einmal hausintern umgezogen, weil diese Wohnung neu renoviert war insgesamt 17 Jahre und nun sind es hier schon auch über 10 Jahre und in der alten Wohnung hatte ich auch Teppich drin und bei meinen Eltern ist im Grunde genommen noch immer meine erste eigene Wohnung wenn man es so will.

Ich bin von Laminat absolut kein Fan und das hat sich auch sehr stark abgenutzt, das läuft sowieso alles mit der Mietsache hier über einen Anwalt und er hat das mit dem Fußbodenbelag auch schon am Montag mit einem Schreiben was er diktiert hat in die Wege geleitet. Ich bin 43 da möchte ich eigentlich noch kein Pflegegrad haben und lieber einmal mehr augen das kommt mir besser, als wenn sich jedesmal auf dem Laminat diese Staubpartikel fest setzen und ich schaffe es gesundheitlich nicht regelmäßig da rüber zu gehen auch wegen mein Rücken.
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
684
Bewertungen
689
Für mich klingt das alles sehr, ich mag das Laminat nicht mehr, ich möchte Teppich haben. Ich selbst leide auch unter vielen Allergien, habe überall Laminat (dort läuft mein Enkelkind auf Socken und rutscht nicht aus). Mir selbst geht es seitdem besser. Mit Teppichboden hatte ich trotz täglichen (manchmal sogar mehrmals) Saugens immer Probleme. Eine Putzhilfe wird einem wegen einer Allergie bestimmt nicht bezahlt. Du bist doch zu Hause. Dann kannst du alles langsam und in Ruhe erledigen. Mein einziges Putzmittel, was ich benutze, ist Geschirrspülmittel. Das nehme ich zum Laminat wischen, zum Fenster putzen, zum Staub wischen etc. Für die Toilette habe ich natürlich einen anderen Reiniger. Aber das war es dann auch schon.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
lieber einmal mehr augen das kommt mir besser, als wenn sich jedesmal auf dem Laminat diese Staubpartikel fest setzen und ich schaffe es gesundheitlich nicht regelmäßig da rüber zu gehen auch wegen mein Rücken.

:sorry:, das verstehe ich nicht. Du sagst, dass dir das Reinigen schwer fällt und das du mehrfach am Tag reinigen musst, weil du eine Allergie, vermutlich Stauballergie, hast. Statt Laminat mit einem leichten Wischer zu reinigen, willst du lieber Teppichboden haben, den du aber mit einem schwereren Staubsauger reinigen müsstest? Zudem dürften allergikerfreundliche Staubsauger mit entsprechenden Filtersystemen auch einiges kosten, gerade die Filter, die regelmäßig gewechselt werden müssen.

Kannst du bitte diesen Widerspruch aufklären?
 

humble

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2014
Beiträge
1.325
Bewertungen
4.785
Ein Laminat auf dem man rutscht habe ich nur einmal erlebt bei einem, der über Jahre irgendwelche Mittelchen aus dem Baumarkt benutzt hat, damit sein Laminat „so schön glänzt“. Absolut tödlich sowas.
Von echten Reinigungsprofis habe ich gelernt, nur 2-3 Spritzer Spüli ins lauwarmes Wasser, nebelfeucht drüber und gut ist. Funktioniert seit 3 Jahren bestens. Und bloß keine swiffers und co. Das ist reine Abzocke durch die Tücher. Auch wenn man irgendwelche günstigen bei den Aktionen von Lidl und co. Kauft. Pro Zimmer brauche ich dann schon 3-4. Ein Packung leer pro Reinigungsvorgang ist Wahnsinn.

Und das Wichtigste für einen Hausstauballergiker: sich nicht die Wohnung mit allerlei Zeug vollzustellen: Figürchen, zig Pflanzen usw. Alles Staubfänger.

Edit: Birgit63 war schneller mit dem Spüli :first:
 
E

ExitUser

Gast
Und wenn der Teppich dann nicht mehr genehm ist, wird das nächste Attest beigebracht, weil sich die Hausstaub-Allergie potenziert hat und der Teppich viel zu stumpf ist. Da bleibt man immer mit den Schuhen hängen und es besteht die Gefahr zu fallen- haben auch schon Besucher festestellt...

Solltest du Morbus Crohn tatsächlich nachgewiesen haben, kannst du einen Mehrbedarf erhalten. § 21 Absatz 5 ff SGBII
 

Caramell

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
710
Bewertungen
340
Schmetterling, ein Pflegegrad ist sicher keine Frage des Alters, sondern der Frage, ob man pflegebedürftig ist.
Bei Deinem Krankheitsbild, wird leider über früher oder später noch etwa hin zu kommen. bekommst Du jetzt den Pflegegrad1, dann kannst du bei Bedarf einen Antrag auf Veränderung stellen.

Ich denke Du möchtest Teppich und ich kann nur hoffen, das es wirklich den Teppichboden für Allergiker gibt. Vorstellen kann ich es mir nicht.

Ich bekomme das Laminat schnell gewischt und das ohne Bücken und auch ohne Swiffer und Co. Und klar Spüli reicht.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
Ich komme mit meiner Gehbehinderung auf Laminat und Parkett auch nicht klar. Da kann ich Schmetterling verstehen.

@ Kerstin_K,

ich denke, es kann jeder verstehen, dass man bei einer Gehbeeinträchtigung möglichst keine glatten Bodenbeläge in Wohnung oder Haus haben will.

@ Schmetterling74 gibt an eine Allergie, vermutlich gegen Hausstaub, zu haben, und dass der Reinigungsaufwand zu anstrengend sei.

Laminat ist deutlich einfacher zu reinigen als ein Teppich. Für letzteres dürfte ein allergikerfreundlicher Staubsauger benötigt werden, der deutlich schwerer als ein Bodenwischer ist und auch mehr kostet, wenn man regelmäßig dessen Filter wechselt.

Selbst wenn das Laminat in der Wohnung von @ Schmetterling74 zu sehr abgenutzt sei, dann wäre der Vermieter der passende Ansprechpartner, damit er dieses wieder in Ordnung bringt.
Aber so richtig spiegelglatt ist kein Laminat, sofern man es nicht nachträglich mit entsprechenden Mitteln behandelt.
 

OpfersNam

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
176
Bewertungen
11
AW: Bei welchen Erkrankungen gibt es Mehrbedaf?

Ich bin auch Allergiker und glaube mir Allergiker freundlichen Teppich gibt es nicht.
Der wird zwar unter dieser Bezeichnung angeboten aber das ist nur ein Verkaufstrick. Ich bin erst glücklich geworden nachdem ich überall Laminat hatte. Das kann man vernünftig sauber halten und die Pollen und Milben die sich in jedem Teppich sammeln ist man endlich los.
Grüße
Murphy
Ist auch meine Erfahrung.
Nass wischbare Böden sind gut.
Und wenn man ohne Teppische nicht kann oder mag, dann kleine (keine verklebte Einlegeware), die man im Winter bei Frost mal nach draussen legen kann - wenn sie es vertragen, mit der Oberseite in den Schnee - dann sind die Hausstaub Milben nämlich hinüber.
Noch besser allergikergeeignet sind welche, die in die Waschmaschiene passen und gewaschen werden dürfen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.689
Bewertungen
27.862
Als erstes mal würde ich staubwischen nicht mit Swiffer oder so, sondern ganz simpel mit einem feuchten Tuch.

Soweit ich weiss, hat Schmetterling einen Rollator und trägt wohl auch eine Orthese. Von daher dürfte ien Gehbehiderung vorliegen.

Von irgendwelchen kleinen Teppichen, lpse verlegt, kann ic nur abraten. SOwas sind immer Unfallquellen, da solche Teppiche immer rutschen, Falten schlagen, es gibt Teppichkanten usw.

Die Kombination Allergie und Gehbehinderung ist echt schwierig.

Ichhabe zum Glück keine Allergien.

Ichhabe mein ganzes Leben in Wohnungen mit Teppichboden gelebt. HAusschuhe finde ich echt unbequem, zumal die bei mir auch echt fest am Fuß sitzen müssen, sons werden die Dinger selber zur Stolperfalle. Diese Anti-Rutsch Sochen habe ich aich probiert, aber wenn dann irgendwo ein Teppich liegt, bleibe ich hängen. Geht also auch nicht. Also laufe ich auf Socken und im Sommer oft barfuß.

Auf Laminat Teppich verlegen macht man wohl eigentlich nicht.

Wenn der Teppich fachgerecht verlegt wird (muss zum Beispiel erstmal 1-2 Tae ausliegen und die Raumtemperatur annnehmen.), reicht es normal, ihn an den Rändern mit doppelseitigem Kelbebend zu befestigen. Es gibt aber auch wasserlöslichen Flächenkleber. Habe ich 1987 mal in einer Wohnung in Wohnzimmer und Flur machen lassen. Kostete Damals 1 DM je Quadratmeter. Ob der Kleber wirklich so einfach wieder weg geht, weiss ich nicht, ich bin damals ausgezogen, mein Ex-Verlobter ist wohnen geblieben.

Ein Problem könnnen auch diese Teppichschienen sein, zum Beispeil in Türöffnungen. Es gibt welche zum Kleben, nur haben die sich bei mir immer nach ein paar Monaten gelöst. Und dann hat man wieder ne Stoöperfalle. Nimmt man die zum Schrauben, kann man wieder den Boden druneter eventuell beschädigen.

Im BAd habe ich vom Vermieter aus rautschhemende Fliesen. SOlange die nicht nass werden, sind sie okay. Deshalb habe ich da auch noch so nen Badteppich liegen. Das muss dann aber ein guter sein, die sind zwar teurer, haben aber die bessere Gummierung auf der Rückseite. Und waschen kann man die auch.

In der Küche bin ich noch am überlegen. Da steht was neues an, wenn unsere energetische Sanierung mal durch ist. Derzeit ist da ein PVC Bodenbelag drin, der mir auf Socken zu glatt ist. Deshalb liegt da so eine Art Sisalteppich. Der Wandert aner gerne mal im Ganzen. zum Glück ist die Küche so klein, dass er nicht viel Platz zum Wandern hat und ich immer etwas in der Nähe habe, wonach ich greifen kann, wenn ich das Gleichgewicht verliere.

Ich habe schon an Korkbelag gedacht. Aber der muss wohl versiegelt sein, wenn man ihn feucht wischen will, und dann ist er wieder glatt.... Dann habe ich im Internet was von sogenannten Küchenteppichen gelesen. Die sind wohl für Großküchen gedacht, damit keiner ausrutscht und auch, weil amn auf dem wicheren Untergrund ermüdungsfreier steht. Gibt es als Meterware in verschiedenen Farben.

Soweit mal ein paar Gedanken, vieleicht ist für Schmetterling was dabei.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten