Bei Weihenstephan und Bärenmarke Gen-Soja in Milch (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Arania

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
[SIZE=-1]Mehrere Qualitätsmarken für Milchprodukte verwenden nach Angaben der Umweltschutzorganisation Greenpeace Milch von Kühen, die mit Gensoja gefüttert wurden. Analysen von Futtermittelproben bei Weihenstephan, Bärenmarke und Allgäuland hätten ergeben, dass die drei Molkereien genetisch verändertes Soja aus Südamerika an ihre Kühe verfüttern, teilte Greenpeace am Freitag in Hamburg mit.[/SIZE]
Greenpeace: Bei Weihenstephan und Bärenmarke Gen-Soja in Milch +++ derNewsticker.de +++

soviel zur vegetarischen Ernährung
 
E

ExitUser

Gast
...trotzdem bleibt es vegetarische Ernährung....
Allgäuland gehört auch noch zu den miesen Herstellern von "manipulierten" Milchprodukten. Ich möchte gar icht wissen was da noch alles im Umlauf ist was täglich auf den Deutschen Tischen landet.
 
E

ExitUser

Gast
was meinst du denn jetzt damit? Milch und Osteoporose schon einmal davon gehört, nein? Du kennst den Unterschied zwischen Vegetariern nicht. Bitte informiere dich erst einmal bevor du allgemeine Behauptungen aufstellst. Ich trinke keine Milch. Ich esse auch keine Eier. Osteoporose | MDR.DE

ich habe noch mehr was gegen den Verzehr spricht...

Gruß
Zid
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 November 2007
Beiträge
1.121
Bewertungen
148
Was hat denn Gen-Soja, Weihenstephan und Glücksklee-Milch mit vegetarischer Ernährung zu tun?

Gerade ein Vegetarier wird darauf achten, dass sein Soja garantiert nicht aus Gen-Soja besteht, bzw. die Milchprodukte hochwertig sind und nicht von mit Gen-Soja gemästeteten Rindern stammt.

Es sind doch hauptsächlich die Fleichfresser,
die sich unbesehen jeden Dreck der Lebensmittel-Industrie reinpfeifen, weils ja soo gut schmeckt und von soo glücklichen Kühen stammt.

:icon_stern:
 
E

ExitUser

Gast
Was hat denn Gen-Soja, Weihenstephan und Glücksklee-Milch mit vegetarischer Ernährung zu tun?

Gerade ein Vegetarier wird darauf achten, dass sein Soja garantiert nicht aus Gen-Soja besteht, bzw. die Milchprodukte hochwertig sind und nicht von mit Gen-Soja gemästeteten Rindern stammt.

Es sind doch hauptsächlich die Fleichfresser, die sich unbesehen jeden Dreck der Lebensmittel-Industrie reinpfeifen, weils ja soo gut schmeckt und von soo glücklichen Kühen stammt.

:icon_stern:
...vielleicht meinte sie ja den veganismus, veganische Ernährung (Veganer), allerdings hapert es tatsächlich an input.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn schon die Milch nicht mehr sauber ist, womit mache ich denn jetzt meinen, von der Familie, heiss gelibten Schokoladenpudding:icon_cry:?
 
E

ExitUser

Gast
...woher willst Du wissen was sie meinte? Vegetarier verzichten auf Fisch und Fleischprodukte, Veganer auf alle Tierischen Produkte, daher mein letzter Beitrag.

ich habe es vermutet. So wie sie vermutete, das vegetarische Ernährung generell nicht gut sein kann. Ich bitte um Nachsicht.

Gruß
Zid
 
E

ExitUser

Gast
Ich bin weder Veganer, nocht was weiss ich.
Aber ich mag keine gengemachte Milch, oder solches Zeug.

Bin derzeit noch bei Ernährungsumstellung, und da schau ich schon noch, was geht und was lass ich besser liegen...<-- was übrigens eine Menge ist, was ich mal gern gegessen habe. Wusste nicht, dass Chemie "lecker schmeckt".

mit Frischmilch bzw. wenn möglich mit Milch vom Bauern nebenan!
Aber die Frischmilch kommt doch auch von der Kuh, die den Genmais futtert.
Den Bauern um die Ecke habe ich leider nicht.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Um mal zu schreiben was SIE gemeint hat, ich kenne durchaus den Unterschied zwischen Veganern und Vegetarieren, und hier hat mal jemand zum Thema Genmais- Genfood geschrieben das einem da als Vegetarier nichts passieren kann

Und da die Vegetarier die ich kenne durchaus Soja etc. zu sich nehmen, bez. auch normale Milch, die von mit genveränderten Futtermitteln gefütterten Tieren stammt, habe ich dieses gepostet
 
E

ExitUser

Gast
Um mal zu schreiben was SIE gemeint hat, ich kenne durchaus den Unterschied zwischen Veganern und Vegetarieren, und hier hat mal jemand zum Thema Genmais- Genfood geschrieben das einem da als Vegetarier nichts passieren kann

Und da die Vegetarier die ich kenne durchaus Soja etc. zu sich nehmen, bez. auch normale Milch, die von mit genveränderten Futtermitteln gefütterten Tieren stammt, habe ich dieses gepostet
ich kannte den Zusammenhang nicht Arania. Ich forsche dir nicht nach und habe auch dies nicht zufällig von dir gelesen. So gesehen gebe ich dir dann auch recht. Der Verzicht würde helfen, wäre mein Ratschlag. Gemessen am Calciumgehalt von
edit:
Broccoli und Spinat enthalten 25x so viel Calcium wie Milch
Karottensaft, frisch gesaftet, enthält pro Gewichtsanteil 10x so viel Calcium wie Milch
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
was meinst du denn jetzt damit? Milch und Osteoporose schon einmal davon gehört, nein? Du kennst den Unterschied zwischen Vegetariern nicht. Bitte informiere dich erst einmal bevor du allgemeine Behauptungen aufstellst. Ich trinke keine Milch. Ich esse auch keine Eier. Osteoporose | MDR.DE

ich habe noch mehr was gegen den Verzehr spricht...

Gruß
Zid
Und warum keine Eier ?
 
E

ExitUser

Gast
Und warum keine Eier ?
bei mir? Altruismus. Kurzum: Ich kann Tiere nicht leiden sehen. Altruismus – Wikipedia

Gibt aber auch noch mehr gute Gründe. Es gibt die Gründe die deiner Gesundheit helfen, die, die der gesamten Erde helfen. Die Hunger verhindern in anderen Ländern.

Danke das du mich fragst.

aber hier geht es um Weihenstephan und dem Gen Soja in der Milch. Ist eine schwierige Materie.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Wenn schon die Milch nicht mehr sauber ist, womit mache ich denn jetzt meinen, von der Familie, heiss gelibten Schokoladenpudding:icon_cry:?
Kannst dir ja Vorzugsmilch garantiert Geenfrei liefern lassen das geht nur im umkreis von 30 km von meinem Dorf die Kühe hier werden
noch mit biologisch Angebauten Futter versorgt bei Vorzugmilch Vorschrift
alle paar tage kommt das Amt macht eine Keimmessung und Begutachtung der Kühe des Stalls der Weide und der Melkanlage.
Der Dorfbauer hat ein Milchhof mit Vorzugsmilch.
Der liefert die Milch in 3 und 5 Liter Behälter so wie Bio Kakao
in 3 Liter Behälter dann hat der noch Bio-Eier von seinen eigenen
Hühnern sowie Bio- Honig und Bio- Kartoffel.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
bei mir? Altruismus. Kurzum: Ich kann Tiere nicht leiden sehen. Altruismus – Wikipedia

Gibt aber auch noch mehr gute Gründe. Es gibt die Gründe die deiner Gesundheit helfen, die, die der gesamten Erde helfen. Die Hunger verhindern in anderen Ländern.

Danke das du mich fragst.

aber hier geht es um Weihenstephan und dem Gen Soja in der Milch. Ist eine schwierige Materie.
Die Chinesen haben alle Hühner und Enten also Fressen die den anderen Ärmeren Völkern auch alles weg da die Hühner ja auch mit Getreide Gefüttert werden.
Das bei einem Milliarden Volk.
Und ich war der Meinung das die Landbevölkerung dort doch auch Arm ist.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Und da gibt es keine Bauern? Früher gab es da noch welche:eek:
 
E

ExitUser

Gast
Die Chinesen haben alle Hühner und Enten also Fressen die den anderen Ärmeren Völkern auch alles weg da die Hühner ja auch mit Getreide Gefüttert werden. Das bei einem Milliarden Volk.
Und ich war der Meinung das die Landbevölkerung dort doch auch Arm ist.
Wieso haben die Chinesen alle Hühner und Enten? Ähm, ich fürchte ich verstehe nicht.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Wieso haben die Chinesen alle Hühner und Enten? Ähm, ich fürchte ich verstehe nicht.
Weil die alles essen was Beine hat,
außer Tisch und Stuhlbeine.:icon_mrgreen:

Das ist eben ein anderer Kulturkreis.
Was man dabei anprangern muss ist die Haltung der Tiere bis zum schlachten.

Hunderte Millionen von Chinesen haben ohne es zu wissen bereits seit Jahren Hühner gegessen, die mit Melamin-Zusätzen gefüttert wurden. Ahnungslos wurden Sie von Melamin verseucht.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten