Bei mir stehen Pfändungen und die Vermögensauskunft ins Haus. Eine P-Konto habe ich bereits. Wie sieht es mit meinem Fahrzeug aus kann mir dies gepfändet werden ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

MeikelMülheim

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Oktober 2019
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo miteinander,

ich hoffe, ich bin hier richtig und der eine oder andere kann etwas Licht in mein Dunkel bringen!

Folgende Konstellation: ich, 59 Jahre, bin seit 01.09. Erwerbsminderungsrentner. Ich beziehe eine Rente, die weit unter der Pfändungsfreigrenze liegt. Vor kurzem habe ich beim Amt für Grundsicherung eine Aufstockung beantragt. In diesem Antragsprozess habe ich wahrheitsgemäß angegeben, welche Vermögenswerte ich besitze. Das einzig "wertvolle" ist mein Auto. Dieses ist Bj. 2010, und der Wert liegt deutlich über dem Schonvermögen, das bei diesem Amt bei € 5.000.- liegt. Für das Auto habe ich € 7.200.- bezahlt.

Das Amt hat entschieden, daß die Sinnhaftigkeit des Autos zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben höher bewertet wird, als der monetäre Wert des Autos. Nun erhalte ich zusätzlich Grundsicherung, liege mit dem Gesamtbetrag aus Rente und Grundsicherung immer noch deutlich unter der Pfändungsfreigrenze, die derzeit bei€ 1.178.- liegt. Ein "P-Konto" habe ich bereits anlegen lassen. Ich bin schwerbehindert, 90%, mit Merkzeichen "aG".
Ich hoffe, ihr könnt noch folgen...

Es ist jetzt schon sicher, dass ich Pfändungen, bzw., die Versuche, erhalten werde. Und auch die Vermögensausknft wird in Kürze kommen. Denn mit diesem geringen Einkommen werde ich meinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr gerecht werden.
Ich weiß wohl, daß ich den Pkw angeben MUSS! Alles andere wäre ziemlich dumm. Kann der Vollstreckungsbeamte meinen Wagen pfänden? Das wäre fatal für mich, denn dann könnte ich das Haus nicht mehr verlassen. Mir bliebe nur noch der dauerhafte Einzug ins Pflegeheim.
Ich freue mich auf eure Meinungen. Danke schon jetzt!
Lieben Gruß
Meikel
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
3.357
Bewertungen
10.328
Hallo @MeikelMülheim und Willkommen im Forum

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal auf die Forenregel #11 hinweisen, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift zu wählen.
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!! sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt![/B]
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel 11.

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...
und im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu auch den Hinweis von unserem Admin:
Bitte den Themeninhalt kurz umreisen
Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.

---------
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Ich bin schwerbehindert, 90%, mit Merkzeichen "aG".

Ich weiß wohl, daß ich den Pkw angeben MUSS! Alles andere wäre ziemlich dumm. Kann der Vollstreckungsbeamte meinen Wagen pfänden? Das wäre fatal für mich, denn dann könnte ich das Haus nicht mehr verlassen. Mir bliebe nur noch der dauerhafte Einzug ins Pflegeheim.
Ich freue mich auf eure Meinungen. Danke schon jetzt!
Lieben Gruß
Meikel
Der Wagen dürfte, wenn die Situation tatsächlich so ist wie du sie beschrieben hast, unpfändbar sein. Allenfalls käme eine Austauschpfändung in Betracht.

Den Wagen in der Vermögensauskunft nicht anzugeben wäre nicht nur dumm, es wäre auch ziemlich zwecklos. Der Gerichtsvollzieher kann nämlich beim Kraftfahrtbundesamt relativ mühelos ermitteln ob es ein auf deinen Namen zugelassenes Fahrzeug gibt.

 
Oben Unten