bei minus 10grad im wald arbeiten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

schrauber

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 November 2005
Beiträge
9
Bewertungen
0
heute morgen mussten wir bei minus 10grad arbeiten.
wir arbeiten mit ca 12 mann im hövelhover forst und müssen dort die kanadische traubenkirsche ausgraben bei wind und wetter.nach 1stunde konnten wir uns kaum noch bewegen.der förster kam 2minuten vorbei und sagte wir müssen uns warm arbeiten. der bauwagen der für uns da steht bringt auch nix an wärme.meine frage ist muss man sich das denn echt gefallen lassen auch wenn man schon mensch dritter klasse ist und sich so fühlt?
mfg bantam :cry: :cry:
 

michael92660

Neu hier...
Mitglied seit
18 Oktober 2005
Beiträge
36
Bewertungen
0
Na ich hoffe doch dass sich heute Nacht nicht ein Kratzen im Hals bemerkbar macht, häufig bekommt man eine Erkältung durch Schwitzen und Abkühlen bei der Arbeit an so kalten Arbeitsplätzen. Oft sind da 3 Wochen Krankenstand ruck zuck zusammen.
 
E

ExitUser

Gast
Sorry, aber ich habe 3 Jahre lang auf einer Schiffswerft als Starkstromelektriker gearbeitet, bei Wind und Wetter. Dicken Pullover und lange Unterhosen, und gut ist. Es gibt noch mehr Leute, die auch bei diesem Wetter draußen arbeiten müssen.
 

Ralf Hagelstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juni 2005
Beiträge
791
Bewertungen
4
Was beugt Ihr Euch auch der Zwangsarbeit?
Wendet Euch an das Gewerbeaufsichtsamt.
Pocht auf die Einhaltung der GewerbeOrdnung.
 
E

ExitUser

Gast
schrauber, zu deinem Beitrag, wollte nicht und habe auch nicht editiert, bin nur versehentlich statt auf zitieren auf edit gekommen.
 

schrauber

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 November 2005
Beiträge
9
Bewertungen
0
hallo
die gewerbeordnung kenn ich nicht leider.es handelt sich um 1eurojob.ich glaube rechte gleich null.
habe selber lange am bau gearbeitet aber so auch noch nie.
rüdiger
anziehen ist ja ok und ich mach mich auch nich in die hose,aber diese tätigkeit steht in keinen verhältniss zu anderen
arbeitszeit von 8-17uhr und nich mal die möglichkeit einer toilette oder aufwärmen.
na ja
:kratz:
 
E

ExitUser

Gast
wieviel Stunden im Monat? EEJ doch mximal 100 Stunden/Monat zumindest bei uns :shock:
 

Silvia V

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
2.395
Bewertungen
192
schrauber meinte:
hallo
die gewerbeordnung kenn ich nicht leider.es handelt sich um 1eurojob.ich glaube rechte gleich null.
habe selber lange am bau gearbeitet aber so auch noch nie.
rüdiger
anziehen ist ja ok und ich mach mich auch nich in die hose,aber diese tätigkeit steht in keinen verhältniss zu anderen
arbeitszeit von 8-17uhr und nich mal die möglichkeit einer toilette oder aufwärmen.
na ja
:kratz:
Dann wehre Dich dagegen,denn diese Zustände sind wohl nicht als normal
zu bezeichnen.
Es gibt da viele Möglichkeiten,bis hin zur Klage und sei es das Du den Tariflohn für derartige Tätigkeiten einforderst.
Wer hat denn sonst für den Förster gearbeitet?Wenn ich mich nicht irre,gab es mal soetwas wie Forstarbeiter :kratz:
 

Ralf Hagelstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juni 2005
Beiträge
791
Bewertungen
4
schrauber meinte:
hallo
die gewerbeordnung kenn ich nicht leider
Dann gehe in die nächste Bücherei oder Buchhandlung und lese dort nach.
Gibt es sowas bei euch nicht, wende dich an die Gewerkschaft.
 

michaelulbricht

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Dezember 2005
Beiträge
1.030
Bewertungen
83
Na ja

Jungs und Mädels

ihr müßt ganz tapfer sein aber mir als Forstwirt ging das Jahrelang so.
das Leben ist kein bunter Kinderteller ! :party:

Spaß beiseite:

Für euch zählt die Arbeitsstättenverordnung nicht oder nur bedingt.
In eurer Schutzhütte (Bauwagen oder ähnliches) muß auf jeden fall eine Heizung (Gasoder Holz) sein.
Ansonsten an die BG wenden.
Desweiteren immer schön auf gute und vorgeschriebene Arbeitsbekleidung (Helme, Handschuhe,Schnittschutz) achten.
Auch dürft ihr keine Maschinen zb Motorsäge, Hecke ,oder Winden bedienen.
Wenn es regnet gibt es Regenstunden also rein in die Werkstatt.
Auch dort wird weder gebohrt noch mit dem Abrichter gearbeitet.

Wenn solche Sachen nicht eingehalten werden dann ab zur BG zum Betriebrat und zum Arbeitsgericht.

Michael
 
E

ExitUser

Gast
arbeitszeit von 8-17uhr und nich mal die möglichkeit einer toilette oder aufwärmen
Ein 1-Euro-Job mit 30 Stunden wöchentlicher Arbeitszeit ist rechtswidrig, weil dieser Zeitumfang dem Sinn und Zweck solcher Arbeitsgelegenheiten widerspricht. Es bleibt dann nicht genügend Zeit für weitere Eigenbemühungen um Arbeit.


Sozialgericht Bayreuth Az.: S 4 AS 145/05 ER Beschluss vom 15.07.2005
 

schrauber

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 November 2005
Beiträge
9
Bewertungen
0
erst mal danke für eure antworten
stunden 100 das passt schon 1tag in der woche edv,das ist auch ok.
sylvia
vom förster wurde mir uns gesagt das sie keine eigenen forstarbeiter mehr haben,da zu teuer.er sagte mir auch das die gemeinde kein geld mehr hat und die arbeit sonst liegen bleiben würde.soll aber auch noch die forstwege
(schlaglöcher reparieren)2tage haben wir auch schon al absperrposten für einen subbunternehmer des gemeindeforstes gearbeitet:
um die arbeit kommen wir nicht rum,aber da diese massname 6monate dauert denke ich das man wengstens anspruch auf eine toilette (sannitäre
einrichtung hätte)
ralf
werde morgen einfach mal beim gewerbeaufsichtsamt anrufen und mitteilen
das hier was nicht passt
besten dank euch allen :daumen: :daumen: :daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Also ein Dixieklo ist das mindeste !!!!

Oder scheiß dem Förster in den Wagen !!! dann wird da bald eins stehen!!!
 
E

ExitUser

Gast
werde morgen einfach mal beim gewerbeaufsichtsamt anrufen und mitteilen
das hier was nicht passt
Und wenn die nicht inne Puschen kommen, dann zum Sozialgericht und dabei gleich feststellen lassen, dass dieses nicht zusätzlich ist und dem Arbeitsgericht auch gleich Futter liefern, in Lohnnachforderungen. Der Zoll kann da schon mal die "Nichtzusätzlichkeit" feststellen. ;)
 

Netnetworx

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
148
Bewertungen
0
ich frage mich grade was hat diese art von EEJ mit gemeinützige arbeit zu tun?


ich finde es nicht ok für 1€ bei so ein wetter drausen arbeiten zu müssen
also ich würde mir eine krankmeldung besorgen !

für 1 € in der stunde gehe ich nicht das risiko ein eine lungenendzündung zu bekommen was bei so ein wetter sehr schnell geht

mfg

netnetworx
 

schrauber

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 November 2005
Beiträge
9
Bewertungen
0
ach so wollte nur noch mitteilen das der massnameträger die firma
RELUM in Paderborn ist
nennt sich gemeinnützige gmbh
recycling
landschaftspflege
umweltschutz :pfeiff:
 

schrauber

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 November 2005
Beiträge
9
Bewertungen
0
danke einstein
musste erst mal sehr viel lesen
war viel inputt
hoffe das haut alles so hin
nochmals danke an alle
ist ein sehr gutes sachbezogenes forum :hug: :hug: :hug: :hug: :hug:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten