Bei Freundin einziehen (Seit 2 Jahren bereits aus dem Elternhaus ausgezogen)

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Linaa

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 August 2014
Beiträge
13
Bewertungen
1
Hallo,

gelten besondere Regeln, wenn man mit U25 umzieht, aber bereits lange aus dem Elternhaus ausgezogen ist?
Man kann wohl kaum wieder aufs Elternhaus verwiesen werden?

Ich bin 23 und möchte demnächst zu einer Freundin ziehen.
Die Wohnung ist selbst für eine Person knapp an der Angemessenheit. Bei 2 Personen gibt es mit der Angemessenheit also kein Problem.

Da ich keinen wichtigen Grund für den Umzug habe, werde ich wohl ohne "Erlaubnis" umziehen müssen.
Mir ist klar, dass ich dann keinerlei Anspruch auf Kaution und Umzugskosten habe.
Auch wird dann ja nur maximal die Warmmiete meiner jetzigen Wohnungen übernommen.

Meine jetzige Warmmiete beträgt 215€ (Einzimmerwohnung) die Warmmiete der Wohnung meiner Freundin beträgt 406€. Durch zweigeteilt sind das 203€, das sollte also wohl ohne Einschnitte gehen? Oder bekomme ich dann trotzdem nicht den vollen Anteil der Warmmiete gezahlt?

Oder gibt es sonst irgendetwas, dass ich nicht beachtet habe?

Mit freundlichen Grüßen
 


Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.610
Bewertungen
16.745
Hallo Linaa,

was du beachten mußt zu einem die Veränderungsmitteilung beim JC einreichen,Formular
findest du im Net.

Und hast du dir das auch gut überlegt, ist deine Freundin im ALG II -Bezug oder hat sie
einen Job?

Wird hier ein Untermietvertrag gemacht?

Und was steht im Mietvertrag deiner Freundin zur Untervermietung, bitte unbedingt
nachschauen.
 

Linaa

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 August 2014
Beiträge
13
Bewertungen
1
Danke für die Antwort.

H
Und hast du dir das auch gut überlegt, ist deine Freundin im ALG II -Bezug oder hat sie
einen Job?
Ja ich hab mir das sehr gut überlegt, der Gedanke liegt schon seit etwa einem Jahr im Raum. Auch ist der Zusammenzug für uns beide mehr oder weniger Notwendig.

Sie ist seit einem halben Jahr in einer staatlich geförderten Berufsausbildung, welche noch 2 1/2 Jahre andauern wird.
Davor war sie 2 Jahr im ALG 2 Bezug.


Wird hier ein Untermietvertrag gemacht?
Ja, schon alleine als Nachweis.

Und was steht im Mietvertrag deiner Freundin zur Untervermietung, bitte unbedingt
nachschauen.
Das muss ich tatsächlich noch nachholen.
Allerdings handelt es sich beim Vermieter um eine große Wohnbaugesellschaft, da sollte es wohl eigentlich keine ungewöhnlichen Probleme geben.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.610
Bewertungen
16.745
Auch ist der Zusammenzug für uns beide mehr oder weniger Notwendig.
Gut wollte nur noch mal nachfragen, weil es ist schon eine gewichtige Entscheidung.

Das muss ich tatsächlich noch nachholen
Mach das bitte auf jeden Fall, gerade bei Wohnbaugesellschaft müßte auch hier im Vertrag
ein Passus stehen, also sicher ist sicher........................

Bleibt die Frage, ist dann wenn du umziehst ein anderes JC zuständig, wenn ja
dann mußt du ein Aufhebungsbescheid bekommen von deinem jetzigen JC diesen
brauchst du ggf. für das neue JC um einen neuen Antrag auf ALG II zu stellen.
 
M

Mamato

Gast
Eine Erlaubnis zur Untervermietung muss natürlich vorliegen, allerdings muss diese unter best. Voraussetzungen auch vom VM genehmigt werden.
§ 553 BGB
https://www.das.de/de/rechtsportal/mietrecht/haeufige-fragen/untervermietung.aspx
Als berechtigte Interessen gelten alle "vernünftigen Gründe", die den Willen des Mieters nach Überlassung eines Teils der Wohnung an einen Dritten nachvollziehbar erscheinen lassen. Begründen kann der Hauptmieter den Wunsch nach Untervermietung beispielsweise mit einem freien Zimmer durch den Auszug eines Familienmitglieds, einem gesunkenen Einkommen, finanziellen Engpässen, einer Krankheit oder der Notwendigkeit der häuslichen Pflege.
Gerne verlangen JC die Bestätigung, dass die Erlaubnis der Untervermietung vorliegt. Das dürfen sie aber nicht!


LSG Niedersachsen-Bremen L 8 AS 165/06 ER
1. Leistungen für Unterkunft und Heizung sind gemäß § 22 Abs 1 Satz 1 SGB II unabhängig von der Rechtmäßigkeit des Mietverhältnisses zu erbringen. Maßgebend sind allein die tatsächlichen Aufwendungen. Ob ein Hauptmieter zur Untervermietung an den Hilfebedürftigen berechtigt ist, ist unbeachtlich, solange Zahlungen erfolgt sind.
 

doppelhexe

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3.322
Bewertungen
2.184
du weisst aber schon, das nach spätestens 1 jahr man versucht, dir eine beziehung zu deiner freundin zu unterstellen und man dir den regelsatz kürzt?

denen ist es vollkommen schnuppe, ob ihr ein paar seid oder nicht...

pass auf, das sie dich/euch nicht einfach in eine HG (haushaltsgemeinschaft) packen... ihr wirtschaftet doch nicht zusammen, oder? jeder kauft seine butter/wurst selbst?
 

Linaa

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 August 2014
Beiträge
13
Bewertungen
1
Bleibt die Frage, ist dann wenn du umziehst ein anderes JC zuständig, wenn ja
dann mußt du ein Aufhebungsbescheid bekommen von deinem jetzigen JC diesen
brauchst du ggf. für das neue JC um einen neuen Antrag auf ALG II zu stellen.
Das gleiche JC bleibt zuständig.

Somit muss ich dem JC wohl nur die Änderung mitteilen.

du weisst aber schon, das nach spätestens 1 jahr man versucht, dir eine beziehung zu deiner freundin zu unterstellen und man dir den regelsatz kürzt?
Ja die Problematik mit der vermuteten Bedarfsgemeinschaft ist mir bereits bekannt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten