• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bei der Mutter ausziehen

maxia

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Jun 2014
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe folgendes Problem: ich möchte bei meiner Mutter ausziehen, weil ich es bei ihr nicht mehr aushalte.
Ich bin noch mindestens 1 Jahr arbeitsunfähig (wurde auch vom ärztlichen Dienst bestätigt) und bin wie meine Mutter auf ALG II angewiesen.
Aber da ich unter 25 Jahre alt bin ist es ja vorgeschrieben, dass ich hier wohnen bleibe.

Wir haben nur eine kleine Wohnung, keine Dusche, kein warmes Wasser und keine Heizung, nur Kohleöfen.
Meine Mutter ist psychisch erkrankt und ich ebenfalls. Deshalb gibt es auch oft große Spannungen zwischen uns.
Ich bin schon seit mehreren Jahren in psychotherapeutischer Behandlung. Aus der Sicht meiner Therapeutin würde es meiner Gesundung auch gut tun, wenn ich auf eigenen Beinen stehen würde.

Ich möchte einen Brief an das Jobcenter schreiben, habe aber kaum Ahnung wie ich das formulieren kann und was meine nächsten Schritte sein müssten, deshalb würde ich euch gerne um Hilfe bitten...


Lieben Gruß
maxia
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.799
Bewertungen
14.218

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Bewertungen
1.548
Eventuell geht was mit Hilfe des Jugenamtes und betreutem Wohnen in WG?
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
Dein Alter ist entscheidend, ob das Jugendamt noch zuständig sein könnte.
Längstens bis 21 Jahre leistet das Jugendamt, denke ich.
 
Oben Unten