Bei bis 400 Euro Betriebseinnahmen nur noch pauschal 100 Euro absetzbar? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Habe nach erfolgreichen Widersprüchen (KdU) für sämtliche Abrechnungszeiträume seit Januar 2011 Änderungsbescheide bekommen. Darum geht es aber nicht.

Was mich irritiert, in allen Bescheiden steht jetzt dieser Satz:
"bei Erwerbseinkommen bis 400 Euro werden Werbungskosten und Absetzungen unabhängig von der tatsächlichen Höhe mit einem Betrag in Höhe von 100 Euro (Grundreibetrag) berücksichtigt."
Soll das heißen, wer 400 Euro Einnahmen hat und 300 Euro Werbungskosten, dem werden nicht mehr die tatsächlichen Werbungskosten, sondern nur pauschal 100 Euro als Betriebsausgaben anerkannt?
Prima! 100 Euro Gewinn, aber 300 Euro werden angerechnet. :icon_neutral:

Nicht auszudenken, verdient man nur einen Cent mehr (Euro 400.01), verringert sich jetzt wegen der Anerkennung der tatsächlichen Werbungskosten sein anrechenbares Einkommen um 199.99 Euro. Ein sehr gutes Geschäft :biggrin:
Das ist doch aberwitzig und schon gar nicht mit der Alg II-V gedeckt.

Kennt jemand das Problem?
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.641
Einkommen = Gewinn, nicht gleich Umsatz. Unter 400 Gewinn hast Du nur den "Grundfreibetrag" von € 100 (plus natürlich Freibetrag nach § 11b Abs. 3 Nr. 1 SGB II), Betriebsausgaben aber rechnest Du ja vorher von den Betriebseinnahmen ab
 
E

ExitUser

Gast
Einkommen = Gewinn, ist für uns klar.
Wenn aber "Werbungskosten und Absetzungen" unabhängig von der tatsächlichen Höhe, nur mit einem Betrag in Höhe von 100 Euro berücksichtigt wird, erhöht sich zwangsläufig der Gewinn.

Vollkommen unlogisch, um festzustellen, ob das Erwerbseinkommen über oder unter 400 Euro beträgt, muss man ja zunächst die Einnahmen mit den tatsächlichen Ausgaben (Absetzungen) vergleichen.
Das ergibt keinen Sinn.


Ich kann mir nur vorstellen, dass mit dem Begriff "Absetzungen" nicht die betrieblichen Ausgaben im eigentlichen Sinne, sondern Posten wie Fahrten zur Arbeit usw. gemeint sind.
 
Oben Unten