Bei Armut mehr Krebs

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kaleika

Redaktion
Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
368
Bei Armut mehr Krebs

Vor allem das Rauchen ist ein sozialer Risiko-Faktor

Die Deputation für Arbeit und Gesundheit hat gestern den siebten Jahresbericht des Bremer Krebsregisters debattiert. Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter: "Es ist bedrückend, in welchem Ausmaß ein enger Zusammenhang zwischen sozialem Status und Häufigkeit von bestimmten Krebserkrankungen gegeben ist.

(...)
Artikelseite - taz.de
 
S

sogehtsnich

Gast
Reden können sie alle schön, nur wenn es darauf ankommt, die Ursachen zu bekämpfen oder zu lindern, tut sich nichts!
Ein Mitstreiter von uns ist nun schon mehrere Jahre in psychologischer Behandlung! Im Grunde genommen für die Katz! Die Ursachen und die mögliche "Heilung" sind bekannt, nach sehr langer mühevoller psychologischer Kleinarbeit. Nur leider interessiert das den Rentengutachtern, den gerichtlichen Gutachtern, der Krankenkasse nicht die Bohne! Die Feststellungen und Beurteilungen das Psychologen werden einfach ignoriert! So nach dem Motto, das ist kein Arzt und hat nichts zu sagen!
 
E

ExitUser

Gast
So nach dem Motto, das ist kein Arzt und hat nichts zu sagen!
Das ist kein Motto sondern Realität. Die Pfründe und die Macht sind halt im Gesundheitssystem so verteilt, dass die Ärzte bzw. die Schulmediziner die Macht haben. Die haben viel Geld und eine starke Lobby. Andere nicht.

Auch im Gesundheitssystem siegt das Kapital.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Na, dann weiß ich ja einen Grund für meine festgestellte Krebserkrankung(Mundbodenkrebs).
 
E

ExitUser

Gast
Sch... Das tut mir sehr leid, Geli. Hoffentlich hast Du eine gute Behandlung?!
 
S

sogehtsnich

Gast
dass die Ärzte bzw. die Schulmediziner die Macht haben. Die haben viel Geld und eine starke Lobby. Andere nicht.
Naja, ein Dr. der Psychologie, also ein Arzt, lehnte die Therapie mit der Begründung ab, dass er erst therapieren kann, wenn die Rente bewilligt ist! Der Richter dagegen, nein, erst Therapie, dann Gutachten vom Arbeitsmediziner, der a) von Psychologie null Ahnung hat und b) den Psychologen ignoriert!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Sch... Das tut mir sehr leid, Geli. Hoffentlich hast Du eine gute Behandlung?!
Schaun 'mer mal. Geplant ist kombinierte Radio-Chemotherapie ab 23.2.09. Hab den Krebs "Hartz Hugo I." getauft, denn auch gegen HARTZ soll man ja kämpfen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten