Begutachtung durch ARGE und RV

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Blackrose

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
88
Bewertungen
0
Hallo ihr alle,

ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen.
Ich habe folgende Fragen: ich muss zur Begutachtung von der ARGE aus
inwieweit ich noch arbeitsfähig bin und die Rentenversicherung hat auch
ein Gutachten eingeleitet, ob ich die EU-Rente noch weiter bekomme, obwohl sie bis September 2009 bewilligt wurde. Meine
Fragen wären, muss ich die geforderten Unterlagen unbedingt mit bringen zu
der Begutachtung (da brauche ich dann einen Koffer, die gehen da zurück
ins Jahr Schnee) und kann ich eine Begleitperson mitnehmen und muss ich alle Fragen beantworten? Es wäre schön, wenn ihr mir weiter helfen könntet :)

LG Blackrose
 


E

ExitUser

Gast
Hallo ihr alle,

ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen.
Ich habe folgende Fragen: ich muss zur Begutachtung von der ARGE aus
inwieweit ich noch arbeitsfähig bin und die Rentenversicherung hat auch
ein Gutachten eingeleitet, ob ich die EU-Rente noch weiter bekomme, obwohl sie bis September 2009 bewilligt wurde. Meine
Fragen wären, muss ich die geforderten Unterlagen unbedingt mit bringen zu
der Begutachtung (da brauche ich dann einen Koffer, die gehen da zurück
ins Jahr Schnee) und kann ich eine Begleitperson mitnehmen und muss ich alle Fragen beantworten? Es wäre schön, wenn ihr mir weiter helfen könntet :)

LG Blackrose

Hallo Blackrose :icon_smile:

Bekomme momentan auch volle Erwerbsminderungsrente, allerdings ist es bei mir mit der Verlängerung noch nicht soweit.

Du kennst doch das schon mit der Begutachtung oder?

Also ich würde ganz ehrlich auf alles antworten, (m)einen persönlichen Tagesablauf (den ich mir an einem ganz normalen besch.... Tag erstellt habe), mitnehmen. Würde die letzten Atteste, Ärztlichen Stellungnahmen usw. des vermutlich letzten Jahres mitnehmen und würde denen halt erzählen wie es mir wirklich geht.

Warum willst was verschweigen. Schadet Dir ja dann evtl. nur oder?

Ich denke mal, daß man mit der Wahrheit weiter kommt. Die Gutachter sind zwar oft nicht ganz so freundlich, man kommt sich manchmal wie ein "Vieh" vor bei denen. Aber das ist wohl deren Taktik damit sie einen was rauslocken .... oder es ist einfach so gewollt. Ich lass mich davon nicht beirren. Und damit ich nichts vergesse zu sagen ... eben mein "Tagesablauf", den ich mit den Worten übergebe: "sicherlich hab ich in dem Gespräch jetzt irgendwas Wichtiges vergessen".

Begleitperson kannst bestimmt mitnehmen ...

LG und viel Glück.

Vielleicht kannst Du uns ja berichten wie es war und was rausgekommen ist :icon_smile:
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Nö, Du musst nicht das alles nicht tun, aber das wäre eher kontraproduktiv! Warum Unterlagen nicht vorlegen, wenn sie die Erwerbsunfähigkeit belegen? Was die Fragen angeht: manchmal ist es nicht einfach, den Sinnn solcher Fragen zur Krankengeschichte zu verstehen, aber leider ist es kaum möglich zu unterscheiden, welche Fragen im Rahmen der Begutachtung sinnvoll sind.

Und: ja, eine Begleitperson kannst Du mitnehmen! Ich vertsehe das zwar nie, weil das die letzte Idee wäre, auf die ich käme, aber offenbar wollen viele das tun!
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.717
Bewertungen
2.025
Hallo Avalon!
Ich gehe zu Gutachtern immer in Begleitung. Ich fühle mich dann sicherer und stärker. Außerdem sollte man bedenken, dass man im Streitfall einen Zeugen hat. Manche Gutachter schreiben in ihrem Gutachten, dass sie eine Frage gestellt haben, die nicht gestellt worden ist. Es werden auch Antworten vom Begutachteten frei erfunden oder aus dem Zusammenhang gerissen, dass ein völlig falscher Eindruck entsteht. Bei mir wurden sogar durchgeführte Untersuchungen vom Gutachter frei erfunden. Zum Glück habe ich für den Streitfall einen Zeugen.
 

Blackrose

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
88
Bewertungen
0
Danke schön ihr alle für eure Antworten. Ich habe nichts dagegen Unterlagen mitzunehmen. Ich frage mich nur bei Sachen wie Bescheid vom Versorgungsamt (der wäre aus dem Jahr 1981, alle Rentenbescheide-wieso braucht das ein Gutachter? Steht doch alles in meiner Akte drin). Arztberichte habe ich auch nicht, da haben meine Ärzte gesagt, wenn die was sehen wollen sollen sie meine Ärzte anschreiben.

>>Manche Gutachter schreiben in ihrem Gutachten, dass sie eine Frage gestellt haben, die nicht gestellt worden ist. Es werden auch Antworten vom Begutachteten frei erfunden oder aus dem Zusammenhang gerissen, dass ein völlig falscher Eindruck entsteht.<< Hierzu gebe ich Muzel recht. Ich durfte auch schon das eine oder andere Gutachten von mir lesen und war doch sehr erstaunt, was da so drin stand. Das habe ich so nie gesagt. Das ich jetzt gleich zu 2 Gutachten muss gefällt mir gar nicht. Danach ist man fertig mit der Welt. Aber watt mutt datt mutt... Danke schön fürs Daumen drücken. Ich hoffe, es geht positiv für mich aus :)

LG Blackrose
 

Blackrose

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
88
Bewertungen
0
@ Muci,

ja, ich berichte euch dann wie es ausgegangen ist :)

LG Blackrose
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten