Begründung Vorschuss vom Arbeitgeber ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Pommelchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Februar 2017
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo

Ich bin voll erwerbstätig , bin aber durch meine Partnerin & Heirat in ihre BG reingerutscht.

Nun war es Anfang des Jahres einmal sehr knapp in der Haushaltskasse wodurch ich mir bei meinem Chef 100 € Vorschuss geben lassen habe.
Nun musste ich Lohnzettel beim JC vorlegen und promt kam die Aufforderung zur Mitwirkung das ich Vorlegen oder Begründen soll warum ich mir einen Vorschuss geben lassen habe.

Meine persönliche Meinung : Hakt es bei denen ? Es geht doch niemanden was an was ich mit meinem verdienten Geld anstelle Zumal dem JC ja trotzdem keine Mehrkosten entstehen.

Gibt es eine Rechtliche Grundlage ?
Begründen werd ich es sicher allerdings nicht sehr freundlich.

MfG Rene
Posted via Mobile Device
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Nun musste ich Lohnzettel beim JC vorlegen und promt kam die Aufforderung zur Mitwirkung das ich Vorlegen oder Begründen soll warum ich mir einen Vorschuss geben lassen habe.

Wenn das JC dieses Begehren nicht begründet hat, dann solltest du das JC schriftlich nachweisbar auffordern, dir die entsprechende Rechtsgrundlage für deren Begehren schriftlich zu nennen.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.772
Bewertungen
4.392
Moin Allerseits,

man könnte den Vorgang aber theoretisch auch mal so betrachten.

Durch den erhaltenen Vorschuss hat der Arbeitnehmer in dem entsprechend Monat einen geringen Anspruch auf ergänzende H4-Leistungen.

Bei der Verrechnung des Vorschuss im Folgemonat wäre es dann ein entsprechend höherer Anspruch auf ergänzende H4-Leistungen.

Tja, und anschließend geht es dann wir wieder weiter, wie es vor dem Vorschuss gewesen war.

Resultat, Papierkram ohne Ende. Es lebe die Papierindustrie!

Im Grunde genommen ist dies natürlich ein Nullsummenspiel, aber die Bürokratie in Deutschland erwartet nun mal für jeden Vorgang - egal ob logisch oder nicht - einen Aktenbeleg.

Unabhängig davon, geht es dem/das JC nichts an wofür das Geld verwendet wird.
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
881
Bewertungen
642
Ich schätze, hier wird eher die Angabe benötigt, wann der Vorschuss ausgezahlt wurde, um den Leistungsanspruch für den/die Monat/e korrekt berechnen zu können (Freibeträge auf Erwerbseinkommen).
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.892
Bewertungen
2.284
KAnn man machen, aber muss man jedem Unsinn nachkommen, nur weil es das JC verlangt?

Ich persönlich fahre da gut mit. "Doofe" Fragen werden knapp beantwortet und die Bearbeitung läuft.
Das JC will doch nur eine Antwort.
Ich hab doch nichts davon, wenn ich jetzt einen Schriftwechsel starte mit Fragen nach der Rechtmäßigkeit und Paragraphen. In der Zeit ruht die Bearbeitung. Ich muss, wie hier oft geschrieben wird, Vorschuss beantragen mit evtl. EA usw.
Diese Erfahrung kenne ich von mindestens drei verschiedenen Jobcentern


[>Posted via Mobile Device<]
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
Da muss man halt abwägen. Das eine ist die finanzielle Absicherung, das andere eine gewisse Haltung, mit der man signalisuert, dass man nicht über jedes Stöckchen springt. Denn wenn an allesmitmcht, kann es eben auch passieren, dass die Forderungen dann immer dreister werden.

Ich bin da eher so gestrickt, dass ich Grenzen setze. Aber ich kann mir das halt auch finanziell leisten.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten