Begründung nicht beworben (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

kals

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 September 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Wie reagiert das Arbeitsamt wenn ich bei der Frage "Ich habe mich nicht beworben, weil" hinschreibe das die oben genannte firma sich wohl gesetzeswidrig verhält oder ziemlich schlecht bewertet ist(siehe google)?
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.871
Bewertungen
2.315
Wie reagiert das Arbeitsamt wenn ich bei der Frage "Ich habe mich nicht beworben, weil" hinschreibe das die oben genannte firma sich wohl gesetzeswidrig verhält oder ziemlich schlecht bewertet ist(siehe google)?
War dieser VV mit Rechtsfolgenbelehrung?
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.920
Bewertungen
868
Wie reagiert das Arbeitsamt wenn ich bei der Frage "Ich habe mich nicht beworben, weil" hinschreibe das die oben genannte firma sich wohl gesetzeswidrig verhält oder ziemlich schlecht bewertet ist(siehe google)?

Willkommen @kals,

damit kommst Du wohl kaum sanktionsfrei davon.

Bestenfalls, wenn Du hieb-und stichfeste Gründe benennen und diese "glaubhaft" machen kannst.

Ich habe einst eine Bewerbung abgelehnt und aufgeführt, dass nach meinem Kenntnisstand, der GF überzeugter scientologe ist und MA rausgeekelt werden, wenn sie nicht nach und nach "mitspielen".

-Einen solchen, ehem. MA, hatte ich auch als Zeuge im Hintergrund.

Es war ein VV mit RFB.

Berenike
.
 

Goldie44

Elo-User*in
Mitglied seit
27 August 2012
Beiträge
61
Bewertungen
8
Bekommst du zusätzlich zu den Bewerbungskosten eigentlich auch die Kosten für "Einschreiben mit Rückschein"erstattet? Sicher nicht! Also kannst du nur "normal" versenden. Es soll ja Fälle geben, in denen Briefe auf dem Postweg oder beim Arbeitgeber verlorengingen...........
Wie soll man da nachweisen, die Bew. jemals verschickt zu haben?
Warum das nicht zu seinem Vorteil nutzen?

LG
 

Berlin50

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
448
Bewertungen
149
Ich würde schreiben, habe am ... angerufen und die Auskunft erhalten, daß die Ansprechperson nicht erreichbar war. Niemand ist verpflichtet, 10 mal anzurufen. Oder Du schreibst, die haben vergessen mich zu notieren. Da steht dann Aussage gegen Aussage. Schau mal ins Internet, vielleicht stehen da Namen aufgeführt. Such Dir einen aus und berufen Dich auf diesen.

Habe das auch schon gemacht. Danach kam bei mir z.B. ein nochmaliger Anhörungsbogen, indem ich dann antwortete, ob sie (die SB) noch niemals was vergessen hätte. Bewies dann, daß RFB von ihr auch schon vergessen wurde, mitzuschicken. Wer will das widerlegen?

Die Phantasie kennt keine Grenzen, wenn man gewinnen will. Oder?

LG
 

kals

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 September 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
naja in dem fall ist es ohne RFB
und wenn ich das ganze damit begründe das die Stelle nicht mit meinen Wertevorstellungen zu vereinbaren ist bzw. sowas hinschreibe wie" lieber sterbe ich als meine Werstevorstellungen über Bord zu werfen und solche ausbeuterischen Machenschaften unterstützen" werd ich dann zu einem Psychologen geschickt?:biggrin:
 

Berlin50

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
448
Bewertungen
149
Nein reize die nicht. Du hast zwar die richtige Einstellung, jedoch schreibe lieber harmloses und menschliches. Das kommt immer an und kann nicht gegenteilig verwendet werden. Eine Sanktion muß man im Vornherein abwenden, in diesem Fall den SB berühren. Es kommt da auf sensible Zeilen an, die aber Deine Unschuld beweisen. LG
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
naja in dem fall ist es ohne RFB
War das ein Vermittlungsvorschlag oder eine Stelleninformation? Die sind normalerweise ohne Rechtsfolgenbelehrung und Du musst Du nicht bewerben.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.920
Bewertungen
868
naja in dem fall ist es ohne RFB
und wenn ich das ganze damit begründe das die Stelle nicht mit meinen Wertevorstellungen zu vereinbaren ist bzw. sowas hinschreibe wie" lieber sterbe ich als meine Werstevorstellungen über Bord zu werfen und solche ausbeuterischen Machenschaften unterstützen" werd ich dann zu einem Psychologen geschickt?:biggrin:
....Also ich würde Dich dann bestimmt gleich zu einem hardcore-Psycho-doc, schicken !

Da kannst Du aber sicher sein, seeeehr... sicher !!!! :icon_pause:

Berenike
.
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe letzte Woche drei Vermittlungsvorschäge bekommen, auf die ich mich alle nicht beworben habe.

Im Antwortschreiben habe ich geschrieben:
Nicht beworben, da ich diese Arbeiten aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen kann.

Bin mal gespannt ob etwas nachkommt.
Zumal die mit der Arbeitsagentur ja abgeklärt ist, dass wegen meiner Erkrankung der ärztliche Dienst eingeschaltet wird.
Ich warte nur noch auf einen Termin.
 

Dave23

Neu hier...
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Aber Sie können dir ja keine Arbeit vorschlagen, die du gar nicht ausführen kannst, wegen deines Gesundheitszustandes.
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.186
Bewertungen
344
Nicht ausführbar

Wie willst Du das aus der Entfernung bewerten können? Hier freut sich BA über einfache Sanktion.

an bewirbt sich, geht hin wenn eingeladen, beantwortet nur die Fragen, gerne schwammig uns ausweichend, ehrlich wie unehrlich ist mit Sanktion bedroht. Stellt einen einer ein, hat die die .karte

Damit wird dem pot. Arbeitgeber die Qualität der Vorauswahl durch Amt nahe gebracht
 
Oben Unten