Begründung des Antrags auf ALG II (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Yuli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
84
Bewertungen
2
Als wir den Antrag auf ALG II gestellt haben, hat man uns noch zwei Formulare zum Ausfüllen in die Hand gedrückt (die es offenscihtlich beim vorherigen Termin noch nicht gab): einmal "Anlage I" zur Überprüfung meines Anspruches auf ALG I (welches ich zur Zeit erhalte und was im JC auch bekannt ist; mein Mann hat ein Schreiben der AfA eingereicht, dass er keinen Anspruch hat) und dann noch ein Schreiben, in dem wir unseren Antrag auf ALG II begründen müssen und erklären sollen, wovon wir in den letzten Monaten gelebt haben. Auf meinen EInwand hin, dass das alles bereits aus den eingereichten Unterlagen hervor geht, hieß es nur, dass wir die Formulare trotzdem ausfüllen müssen.

Nur um auf der sicheren Seite zu sein: Ich habe jetzt angegeben, dass wir bisher von meinem ALG I und Ersparnissen gelebt haben und als Begründung, dass mein Mann keinen Anspruch auf ALG I hat und mein ALG I, wie aus den eingereichten Unterlagen hervorgeht, nicht für uns beide reicht.
Ist das okay so? Mich verwirren diese Formulare einfach durch ihre absolute Sinnlosigkeit (wieder mal) :icon_neutral:.
 

opado

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Juli 2009
Beiträge
91
Bewertungen
1
Hallo

diesen Wisch haben wir auch ausgefüllt

schreibe ins obere Kästchen

Hilfebedürftigkeit

und ins untere Kästchen

siehe vorliegende Antragsformulare

Gruß opado
 
Oben Unten