Begrenzter ALG2 Bezug

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lethohedis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2011
Beiträge
64
Bewertungen
0
Hallo Leute,

ich schaffe es endlich vom Jobcenter weg, da ich ab dem 04.02.2013 Schülerbafög bekomme. Mein jetziger ALG2 Zeitraum läuft am 31.01.2013 ab und ich habe einen Weiterbewilligungsantrag für die Tage vom 1-3 Februar gestellt.

Nun möchte das Jobcenter allerdings wissen, warum ich die Leistungen nur bis zum 03.02.2013 beziehen möchte.

Muss ich die Gründe angeben, warum ich kein ALG2 mehr bekommen möchte, wenn ja, auf welcher Grundlage?

Ich möchte ungern, dass das Jobcenter alles von mir erfährt.

Liebe Grüße!

*edit*

nach etwas suchen habe ich folgenden Eintrag gerunden:

https://www.elo-forum.org/alg-ii/75150-abmelden-algii-bezug.html

reicht es noch aus, zu schreiben, das man nicht mehr bedürftig ist?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Und wie hoch ist der Betrag, der Höchstsatz ist 597€, wie ich mal gelesen habe!?

Warte mal dazu können andere user dir auch noch mehr schreiben.

Tage vom 1-3 Februar gestellt.
der 1.02. ist Freitag und dann Wochenende, also ganz nachvollziehen kann ich das nicht, außer für den Freitag!



:icon_pause:
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.295
Bewertungen
1.270
Wann wird denn die erste Bafög-Zahlung eintrudeln? Bis dahin bist du ja wohl oder übel noch bedürftig.

Und wie hoch ist der Betrag, der Höchstsatz ist 597€, wie ich mal gelesen habe!?
Bei Bafög wäre wieder Wohngeld möglich. Wenn die Differenz zwischen Bafög + Wohngeld nicht so dermaßen groß ist zu AlgII, dann wäre das Leben ohne JC sicher schöner. Möglich könnte dieses Vorgehen auch sein, weil AlgII nur eine nachrangige Leistung ist.

Der Verzicht auf Sozialleistungen ist übrigens in § 46 SGB I geregelt. Evtl. gibt es dazu noch irgendwelche Ausführungshinweise o.ä. . Schon wegen dem 46 Abs. 2 sollte man da vielleicht mal schauen.
 

Lethohedis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2011
Beiträge
64
Bewertungen
0
Hallo,

der höchstsatz, den ich auch bekomme, liegt bei 645€, und ist ab dem 04.02.2013 bewilligt, warum sollte ich also nicht vom 1-3 feb. leistungen von alg2 beziehen können?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Hallo,

der höchstsatz, den ich auch bekomme, liegt bei 645€, und ist ab dem 04.02.2013 bewilligt, warum sollte ich also nicht vom 1-3 feb. leistungen von alg2 beziehen können?

Weil Bezug von ALG II für Teilmonate nur in Ausnahmefällen möglich ist, JC will eine Erklärung dafür haben.

BAFÖG und Wohngeld

Grundsätzlich gilt: wer BAföG-berechtigt ist, bekommt kein Wohngeld. Das gilt auch, wenn man gesetzlich BAföG-berechtigt ist, aber keines bekommt, da das Einkommen der Eltern zu hoch ist. Also entweder oder.

Zudem haben seit 01.01.2005 Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialgeld und vergleichbarer Leistungen, keinen Anspruch auf Wohngeld.

Wohngeld kann nur beantragt und gewährt werden, wenn man als BAföG-Empfänger verheiratet ist und/oder Kinder hat, die in der gleichen Haushaltsgemeinschaft wohnen und nicht BAföG-berechtigt sind.

BAFG und Wohngeld?
 

Lethohedis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2011
Beiträge
64
Bewertungen
0
Ich bekomme also für die ersten Tage im Februar kein Geld von niemandem?
Bafög wird erst ab dem 4 gezahlt. Kann doch nicht sein, das ich dann ein paar tage ohne Geld da Stehe?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Bafög wird erst ab dem 4 gezahlt. Kann doch nicht sein, das ich dann ein paar tage ohne Geld da Stehe?

§41 SGB II

(1) 1Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts besteht für jeden Kalendertag. 2Der Monat wird mit 30 Tagen berechnet. 3Stehen die Leistungen nicht für einen vollen Monat zu, wird die Leistung anteilig erbracht.
Nun möchte das Jobcenter allerdings wissen, warum ich die Leistungen nur bis zum 03.02.2013 beziehen möchte.

Du musst das erklären und evtl auch belegen können.
 

Lethohedis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2011
Beiträge
64
Bewertungen
0
danke Hartzeola für deine antwort.

danke auch Seepferdchen, so wie ich den sticky verstehe, habe ich anspruch auf alg2 für die 3 tage, da ich erst ab dem 4 feb. bafög bekomme und nicht ab dem 1. ich glaube du verwechselst da etwas.

nachweisen das ich bafög bekomme, kann ich, habe ja das schreiben des bafögamtes bzw landkreises, geht mir nun nur um die tage, wo ich kein bafög bekomme, und da deckt sich ja mein gedanke mit hartzeola seinem.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten