Begleitung für 1. Maßnahmetag, 07.01.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Shyn

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
37
Bewertungen
2
Ich bräuchte eventuell einen Beistand bzw. Zeugen/Zeugin an meinem ersten Maßnahmetag bei Tertia am 07.01.

Die Stelle befindet sich in der Boppstraße 7, nahe Hermannplatz bzw. Schönleinstraße.

Maßnahmebeginn ist um 09:00 Uhr.

Theoretisch wäre es mir möglich, mich wieder krankschreiben zu lassen, aber ich überlege das noch :)

Danke im Voraus

Shyn
 

KARLderWEHRER

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
563
Bewertungen
184
Ich bräuchte eventuell einen Beistand bzw. Zeugen/Zeugin an meinem ersten Maßnahmetag bei Tertia am 07.01.

Die Stelle befindet sich in der Boppstraße 7, nahe Hermannplatz bzw. Schönleinstraße.

Maßnahmebeginn ist um 09:00 Uhr.

Theoretisch wäre es mir möglich, mich wieder krankschreiben zu lassen, aber ich überlege das noch :)

Danke im Voraus

Shyn

Hallo Shyn,

wäre schön, wenn du noch einen Ort angeben würdest, oder habe ich diesen übersehen?

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
Als Berlinerin, sehe ich das das in Berlin ist. Aber was ich nicht verstehe wie soll man bei Begleitung zum Träger helfen. Da ist das Kind doch schon im Brunnen gefallen. Hast du eine EGV unterschrieben, womit du dich an der Teilnahme verpflichtet hast??

Du hast kein Recht auf Begleitung von Personen zum Träger, der Träger kann deine Begleitung jederzeit wegschicken.
 

Shyn

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
37
Bewertungen
2
KARLderWEHRER: Ist in Berlin/Neukölln, wie man anhand der Boppstraße bzw. Hermannplatz sehen kann :)

überflüssig44: Nein, ich wurde per Verwaltungsakt wurde ich zur Maßnahme gezwungen, Widerspruch ist noch im Umlauf. Mir wurde hier gesagt, dass ich eventuell einen Beistand oder Zeugen mitnehmen könnte, der bzw. die sich vielleicht auskennt, damit ich nicht jeden Blödsinn dort unterschreibe.
 
E

ExitUser

Gast
Du bist nicht verpflichtet vor Ort etwas zu unterschreiben, also wenn sie eine Unterschrift wollen, gleich in die Tasche stecken und sagen , das du das zur Prüfung mit nehmen wirst.. Das ist dein gutes Recht! Dann bist du nicht verpflichtest deinen Lebenslauf abzugeben. Verweise auf den Datenschutz.

Damit bist du schon auf der sicheren Seite. Dann kannst du dich hier nochmals melden. Wenn du dich dazu begleiten lässt, sieht das aus als könntest du nicht bis 3 zählen und brauchst einen Betreuer. Ferner wie oben geschrieben kann der Träger jederzeit deinen Begleiter die Türe weisen.

Du schaffst das schon!!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.294
Bewertungen
26.817
KARLderWEHRER: Ist in Berlin/Neukölln, wie man anhand der Boppstraße bzw. Hermannplatz sehen kann :)
Das weiss ja nun nicht jeder, Berlin ist laut, aber nicht der Mittelpunkt der Erde. Stimmt es dass der Reichstag wieder einen oder sogar mehrere Führer hat? :biggrin:

Was aber evtl. auf den Ort hinweisen könnte, wäre die Rubrik: Berlin/Brandenburg... grins. :icon_sleep:
 
S

silka

Gast
@Shyn
du brauchst dort erstmal gar nichts unterschreiben, ob es als Blödsinn zu erkennen ist oder nicht.
Jeder kann sich alles erstmal in Ruhe überlegen.
Das macht man dann zu Hause und fragt Hinz und Kunz oder im Forum nach, ob das Blödsinn ist.

Dazu braucht man keinen Beistand. Wirklich nicht.

Anwesenheit---das kannste gleich unterschreiben.
Aber nur, wenn auf der Anwesenheitsliste nicht noch irgendein Todesurteil steht, was man mit der Eintragung in die Liste akzeptiert.
Verstehste det?
 

KARLderWEHRER

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
563
Bewertungen
184
Das weiss ja nun nicht jeder, Berlin ist laut, aber nicht der Mittelpunkt der Erde. Stimmt es dass der Reichstag wieder einen oder sogar mehrere Führer hat? :biggrin:

Was aber evtl. auf den Ort hinweisen könnte, wäre die Rubrik: Berlin/Brandenburg... grins. :icon_sleep:


Die Rubrik habe ich blöderweise übersehen. Aber fürs nächste weß ick jetzt bescheid :icon_smile:
 

Holger01

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.398
Bewertungen
566
Die Stelle befindet sich in der Boppstraße 7, nahe Hermannplatz bzw. Schönleinstraße.

Ich habe "Boppstraße 7, nahe Hermannplatz bzw. Schönleinstraße" gegoogelt.

Tatsache: Erster Eintrag führt in dieses Forum, alle weiteren nach Berlin...
Kein Weg führt mehr nach Rom?

...
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.671
Bewertungen
915
@Shyn - halte es für eine sehr gute Idee, jemandem zum 1.Termin bei einer Maßnahmen-Abzockfirma mitzunehmen!

Als Zeitzeuge... damit auch jede Fördergeld-Abzock-Firma merkt (wie wir das bereits mit den JCs etabliert haben): sie steht unter unserer Dauer- Beobachtung!

Wende dich mal an den User ... (Name schreibe ich dir per PN). Vielleicht hat dieser ja Zeit und ggf. sogar Interesse dich zu begleiten. Er selbst ist wohl raus aus dem Maßnahmekarussell.
(Ich hatte diesen User vor längerer Zeit mal zu seinem, wenn auch etwas anders gelagerten, 1. Termin beim Maßnahmeträger begleitet - schien uns sinnvoll)

@all: Und gerade bei Tertia,dieser bundesweiten Abzock-Krake, wäre es mehr als nützlich, wenn diese Maßnahme-Abzock-Krake durch Betroffene gemeinsam in die Zange genommen würde.. Endlos ist nur schon hier im Forum der Strom der Betroffenen, die sich über den Unsinn dieses Maßnahmen-Abspulers je individuell beklagen... Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum) - Suchergebnisse :icon_sad:

@ alle fortgeschrittenen Betroffenen zur Anregung...
Das Rheinische Bildungszentrum (RBZ) bekam unverhofft "Besuch" | Die KEAs e. V.

überflüssig44: Nein, ich wurde per Verwaltungsakt wurde ich zur Maßnahme gezwungen, Widerspruch ist noch im Umlauf. Mir wurde hier gesagt, dass ich eventuell einen Beistand oder Zeugen mitnehmen könnte, der bzw. die sich vielleicht auskennt, damit ich nicht jeden Blödsinn dort unterschreibe.
 

KARLderWEHRER

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
563
Bewertungen
184
@Shyn - halte es für eine sehr gute Idee, jemandem zum 1.Termin bei einer Maßnahmen-Abzockfirma mitzunehmen!

Als Zeitzeuge... damit auch jede Fördergeld-Abzock-Firma merkt (wie wir das bereits mit den JCs etabliert haben): sie steht unter unserer Dauer- Beobachtung!

Wende dich mal an den User ... (Name schreibe ich dir per PN). Vielleicht hat dieser ja Zeit und ggf. sogar Interesse dich zu begleiten. Er selbst ist wohl raus aus dem Maßnahmekarussell.
(Ich hatte diesen User vor längerer Zeit mal zu seinem, wenn auch etwas anders gelagerten, 1. Termin beim Maßnahmeträger begleitet - schien uns sinnvoll)

@all: Und gerade bei Tertia,dieser bundesweiten Abzock-Krake, wäre es mehr als nützlich, wenn diese Maßnahme-Abzock-Krake durch Betroffene gemeinsam in die Zange genommen würde.. Endlos ist nur schon hier im Forum der Strom der Betroffenen, die sich über den Unsinn dieses Maßnahmen-Abspulers je individuell beklagen... Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum) - Suchergebnisse :icon_sad:

@ alle fortgeschrittenen Betroffenen zur Anregung...
Das Rheinische Bildungszentrum (RBZ) bekam unverhofft "Besuch" | Die KEAs e. V.

Guten Morgen,

bei der Tertia war ich auch einmal für 2 Wochen eingeladen. Ich habe den Schwachsinn aber erfolgreich bekämpfen können. Hierzu habe ich hier einmal in anonymsierter Form den Beschluss vom Sozialgericht hochgeladen. Vielleicht schaust du mal in meinen Beiträgen, ziemlich am Anfang und kannst dort ggf. Munition und nützliche Infos rausziehen.

Gruß
 
G

gast_

Gast
Mir wurde hier gesagt, dass ich eventuell einen Beistand oder Zeugen mitnehmen könnte,

Nur, wenn du kein Deutsch sprichst :biggrin:

der bzw. die sich vielleicht auskennt, damit ich nicht jeden Blödsinn dort unterschreibe.
Das schaffst du auch alleine.

Einfach sagen, du willst es mitnehmen und prüfen lassen, bevor du unterschreibst.
Hier rate ich von sofort einstecken ab - was man nicht mitnehmen darf kann man schließlich nicht prüfen lassen.

@Shyn - halte es für eine sehr gute Idee, jemandem zum 1.Termin bei einer Maßnahmen-Abzockfirma mitzunehmen!
Natürlich wäre das eine gute Sache, wenn die jemanden als Beistand zulassen, aber ich kenne nur einen Fall, wo das geklappt hat, eben weil die Betreffende kein Deutsch sprach.

Versuchen kann man es natürlich... aber man muß sich drauf einstellen daß der Beistand nicht zugelassen wird und dann wissen, wie man sich zu verhalten hat.
 
G

gast_

Gast
Du bist nicht verpflichtet vor Ort etwas zu unterschreiben, also wenn sie eine Unterschrift wollen, gleich in die Tasche stecken und sagen , das du das zur Prüfung mit nehmen wirst.. Das ist dein gutes Recht! Dann bist du nicht verpflichtest deinen Lebenslauf abzugeben. Verweise auf den Datenschutz.

Damit bist du schon auf der sicheren Seite.
Damit noch nicht... man muß auch beweisen können, daß die einennach Hause geschickt haben weil man nicht sofort unterschreiben wollte. Wenn man das kann, dann wäre man auf der sicheren Seite...
 

n-tier

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juni 2006
Beiträge
206
Bewertungen
38
:icon_evil: Unterschreib nichts und berufe dich da lieber mal auf deinen Widerspruch zum VA und warte ab. Kannst ja mal die Antworten darauf protokollieren....
 

KARLderWEHRER

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
563
Bewertungen
184
Hallo Shyn,

anhängend der Beschluss vom SG Mannheim! Damals habe ich damit die Tertia-Maßnahme abschmettern können. Vielleicht kannst du viele Munition rausziehen, damit für dich die Tertia ebenfalls bald gegessen sein könnte.

greets and success

KdW - denn wer sich nicht w - lebt verkehrt!

KLEINER NACHTRAG: Zu der Maßnahme bin ich damals via einen Ersatz der EGV per VA verdonnert worden! Solltest du die EGV unterschrieben haben, weiß ich nicht, ob die Info´s dir helfen können.
 

Anhänge

  • Beschluss.pdf
    202,2 KB · Aufrufe: 987

nowayhose

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2008
Beiträge
700
Bewertungen
364
Hi Shyn,

im Übrigen:icon_twisted:

Die Rechtsfolgebelehrung im Verwaltungsakt ist fehlerhaft, sie bezieht sich auf Vereinbarungen in einer EGV. In einem Verwaltungsakt werden keine Eingliederungsbemühungen vereinbart, sondern einseitig festgelegt.

Die Rechtsfolgenbelehrung hat als Voraussetzung für ihre Wirksamkeit konkret, richtig, vollständig und verständlich sein.
Verweis: BSG Urteil 18.02. 2010, B 14 AS 53/08 R (Rn 20)



Gruß



nowayhose
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
im Übrigen:icon_twisted:

Die Rechtsfolgenbelehrung hat als Voraussetzung für ihre Wirksamkeit konkret, richtig, vollständig und verständlich sein.
Verweis: BSG Urteil 18.02. 2010, B 14 AS 53/08 R (Rn 20)
Auf dieses Urteil - unter vielen - habe ich das HH-SG, als auch das HH-LSG in meinem Antrag auf aufschiebende Wirkung eines VA hingewiesen.

Hat mir nichts genützt, denn über BSG-Urteile ist unsere Richterschaft erhaben.... :icon_dampf:
 

KARLderWEHRER

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
563
Bewertungen
184
Auf dieses Urteil - unter vielen - habe ich das HH-SG, als auch das HH-LSG in meinem Antrag auf aufschiebende Wirkung eines VA hingewiesen.

Hat mir nichts genützt, denn über BSG-Urteile ist unsere Richterschaft erhaben.... :icon_dampf:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

diesbezüglich habe ich ganz aktuell eine Klage auf Feststellung laufen, über die noch nicht entschieden wurde. Ich stelle hier aber schon einmal freundlicher Weise meine Klageschrift und auch optimiert zur Verfügung:

....

Das ist eine reine Feststellungsklage. Ich gehe aber ebenfalls stark davon aus, dass insofern deine RFB tatsächlich falsch sein sollte, du gegen den EGV-VA genau so vorgehen kannst und die Maßnahme somit weg sein dürfte.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

diesbezüglich habe ich ganz aktuell eine Klage auf Feststellung laufen, über die noch nicht entschieden wurde. Ich stelle hier aber schon einmal freundlicher Weise meine Klageschrift zur Verfügung, die natürlich auch verwendet werden kann. Allerdings garantiere ich für nichts :).
Bitte her damit!

Nachdem ich die beiden Gerichte vergeblich anrief, um die aW wiederherzustellen, rechne ich mir verständlicherweise keine großen Chancen mehr aus, doch ich werde nichts unversucht lassen!!!
 

KARLderWEHRER

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
563
Bewertungen
184
Damit noch nicht... man muß auch beweisen können, daß die einennach Hause geschickt haben weil man nicht sofort unterschreiben wollte. Wenn man das kann, dann wäre man auf der sicheren Seite...

Das kann man sich doch ggf. über (mutige) Mitteilnehmer bestätigen lassen. Viele sind auch der Meinung, dass man sich polizeilich entfernen lassen soll - also nicht freiwillig gehen - und somit Zeugen für den Rausschmiss hat.
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.372
Bewertungen
4.429
Viele sind auch der Meinung, dass man sich polizeilich entfernen lassen soll - also nicht freiwillig gehen - und somit Zeugen für den Rausschmiss hat.

Frage: Polizei? Riskiert man dabei nicht unter Umständen bzw. ziemlich sicher eine (STRAF!-)Anzeige wegen Hausfriedensbruchs?

Braucht man das für den Zweck wirklich?
 

KARLderWEHRER

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
563
Bewertungen
184
Frage: Polizei? Riskiert man dabei nicht unter Umständen bzw. ziemlich sicher eine (STRAF!-)Anzeige wegen Hausfriedensbruchs?

Braucht man das für den Zweck wirklich?

Das ist eine sehr interessante Frage, über die ich bisher noch nicht nach gedacht habe. Vielleicht ist das doch keine so gute Idee.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten