Begleitschutz-Aktion vor dem Jobcenter Berlin-Pankow am 5.März

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.611
Bewertungen
4.294
„ Keiner muss allein zum Amt!“

Mit unserer Aktion „Keiner muss allein zum Amt!“ am letzten Donnerstag, 5. März 2009 vor dem Jobcenter Berlin-Pankow haben wir zum einen für die Demonstration am 28.März gegen die Krisenabwälzung mobilisiert und zum anderen deutlich gemacht, dass kein Erwerbsloser oder Prekärer die seit Hartz IV üblich gewordenen Entwürdigungen und „Abstrafungen“ einfach dulden muss. Ziel war, vor Ort zu zeigen, dass Gegenwehr durchaus auch mit einfachen Mitteln machbar ist und Widerstand sowohl in der „Krise von Hartz IV“ wie in der übergreifenden Krise des neoliberalen Finanz- und Wirtschaftssystems Wirkung zeigt. Solidarische Gegenwehr ist machbar – keine/r muss allein zum Amt!





weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 
E

ExitUser

Gast
„ Keiner muss allein zum Amt!“

Mit unserer Aktion „Keiner muss allein zum Amt!“ am letzten Donnerstag, 5. März 2009 vor dem Jobcenter Berlin-Pankow haben wir zum einen für die Demonstration am 28.März gegen die Krisenabwälzung mobilisiert und zum anderen deutlich gemacht, dass kein Erwerbsloser oder Prekärer die seit Hartz IV üblich gewordenen Entwürdigungen und „Abstrafungen“ einfach dulden muss. Ziel war, vor Ort zu zeigen, dass Gegenwehr durchaus auch mit einfachen Mitteln machbar ist und Widerstand sowohl in der „Krise von Hartz IV“ wie in der übergreifenden Krise des neoliberalen Finanz- und Wirtschaftssystems Wirkung zeigt. Solidarische Gegenwehr ist machbar – keine/r muss allein zum Amt!





weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...

Sehr gut und plastisch geschrieben. Auch wenn es lang aussieht, wurde es nicht "langweilig" :icon_daumen:
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Bitte was? :eek: Die Meckerecke wurde von irgendwelchen Lakaien "abgerissen"?

Mario Nette
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Jaaaa, Mario, so war das:
Wir waren gerade dabei, ordentlich unsere Siebensachen einzupacken. Die Leine mit den 42 sehr aussagekräftigen Hinweisen von 'Kunden' auf die Art und Weise der 'Kundenpflege' in dem daneben stehenden Etablissement wollten wir allerdings hängen lassen. Zumal ja auch noch Etablissement-'Kunden' davor standen und eifrig lassen, was ihre 'Mitkunden' so alles an dieser Kundenbeziehung so ziemlich übel finden. Da kam erst die Chefetage aus dem Etablissement und hat sich alles gründlich angeschaut. Unser Rechtsanwalt ging noch mit 2 Leuten hin und wollte diese Herrschaften überzeugen, die Textzettlel doch bitte noch hängen zu lassen. Aber natürlich sind wir in Deutschland - wo kämen wir sonst denn hin? Also waren sofort die Jobcenter-Lakaien da und haben die Zettel abgenommen, hastig zwar - abgerissen eher nicht: sie wurden wohl gesammelt?! Zwecks weiterer Auswertung im Innneren des Etablissements oder sonstwo vielleicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten