Befristeter Zuschlag + Überprüfungsantrag

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

CyLord

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
64
Bewertungen
0
Hi,

ich hätte mal folgende Frage:

Überall steht, dass der befristete Zuschlag nur gezahlt wird, wenn das zuletzt bezogene ALG+Wohngeld höher sei, als der jetzige Bedarf des ALGII. In dem Gesetz des SGBII §24 lese ich aber nichts davon, außer dass es in den Durchführungshinweisen stehen woll. Nun hat meine Mutter vor bald zwei Jahren den Zuschlag bewilligt bekommen in Höhe von 240€ und ich war für ein halbes Jahr in ihrer BG. Der Bedarf des ALGII waren höher als das bezogene ALG+Wohngeld. Der Zuschlag wurde nach dem Austreten aus der BG auch nicht neu berechnet. Ihre Freibeträge werden falsch berechnet. Wir wollten vielleicht einen Überprüfungsantrag nach SGB X § 44 stellen. Sie bekommt im Moment noch diesen Zuschlag.

Könnte sich dieser Antrag als Fehler herausstellen? Nicht, dass dann die große Zahlungsaufforderung kommt.

Ihr SB ist leider etwas faul, wenn es um Berechnungen geht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten