• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

befristeter Zuschlag sanktionierbar?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ruby123

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
2
#1
Ist der befristete Zuschlag nach Bezug von Arbeitslosengeld (§24 SGBII) sanktionierbar?

Bei einer berechtigten Sanktion wegen nicht Vorstellung um 30% wurde der Zuschlag um 100% gekürzt zusätzlich.

Kann das rechtens sein?

Sorry, aber ich bin nicht im Thema was Sanktionen angeht.

Lg Ruby
 

Ruby123

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
2
#3
Habe nach intensiver Recherche folgendes gefunden:

Der Wegfall des Zuschlages nach §24 SGB II verstößt gegen den Gleichheitssatz, weil die Bezieher des befristeten Zuschlages einer schärferen Sanktion unterliegen als andere Hilfsbedürftige. Der Zuschlag soll es dem Betroffenen ermöglichen, sich an Einkommenseinbußen nach dem
Ende von Alg I zu gewöhnen und seine Bedürfnisse auf die neue Lage einzustellen.


Gefunden habe ich das in einem Leitfaden zum Arbeitslosengeld II des Fachhochschulverlages.

Mal sehen, steht nun in jedem Fall im Widerspruch drin.

Lg
 

Hartzi09

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
194
Gefällt mir
0
#4
Ist der befristete Zuschlag nach Bezug von Arbeitslosengeld (§24 SGBII) sanktionierbar?

Bei einer berechtigten Sanktion wegen nicht Vorstellung um 30% wurde der Zuschlag um 100% gekürzt zusätzlich.

Kann das rechtens sein?

Sorry, aber ich bin nicht im Thema was Sanktionen angeht.

Lg Ruby

Hallo,

kannste den Sanktionsbescheid mal reinstellen?

Wiso biste den zu dem Meldetermin nicht hingegangen?
 

Ruby123

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
2
#5
Er hatte sich nicht beworben auf einen Job der von der Arge kam. Ist das erstmal in Berührung mit Hartz 4 und wusste nicht, das 10 andere Bewerbungen keinen intessieren. Und das die Arge so abgeht wusste er eben auch noch nicht.
Er hat kein Netz deswegen habe ich nach gefragt für ihn. Denn es trifft ihn nun leider in einem Monat mit 415 euro Abzug. :icon_kotz: Weil zu der Sanktion einmal noch der Zuschlag wegfällt und dazu kommt noch die Rückzahlung einer Überzahlung durch eine Steuernachzahlung an die Arge. :icon_neutral:

Diese Härte finde ich total daneben. Deswegen hab ich versucht zu helfen.

lg Ruby

(Keine Sorge ich bin Profi im Sanktionen vermeiden ;-))
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten