Befristeter GdB verlängern

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Hallo,

mir wurde vor 1 Jahr der GdB von 30 (Krankheiten Diabetes 2, Gicht, 2 Bandscheibenvorfälle, Carpaltunnel, Tinitus)auf 60 erhöht (aufgrund Hodentumor, entfernt, 1 x Chemo, aktuell Werte alle okay).
Jetzt läuft das aus, weil auf 1 Jahr befristet.
Nun möchte ich den GdB verlängern. Aber was soll ich in das Formular schreiben? Eigentlich hat sich nichts geändert, weder verbessert, noch verschlechtert. Okay, psychisch habe ich schon dran zu knabbern, mit dem Hoden (habe mir vor 2 Wochen auch das Implantat wieder raus nehmen lassen, war einfach nur grausam). Habe da aber kein Ärztliches Gutachten dafür.
Muss ich da jetzt nochmal die ganzen Atteste /Untersuchungen erstellen lassen?
Würde es beim ablaufen der Frist jetzt "nur die 3 für den Tumor" betreffen? Es heisst doch eigentlich, dass man erst nach 5 Jahren Krebs ausschließen kann!?
Wie könnte ich das kurz und schmerzlos beantragen?

gruß
RobRoy97
 

wolfmuc

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
320
Bewertungen
86
tja - heftig

rede doch mit deinem Doc. und mach nen Verschlimmerungsantrag
am Versogungsamt - Krebs mit 1J berfristung hab ich auch noch ned gehört ..

bei mir ist gdb 90 - auf 2 Jahre - dann wird neu gecheckt

lg
wolfmuc
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.764
Bewertungen
2.030
" Okay, psychisch habe ich schon dran zu knabbern, mit dem Hoden (habe mir vor 2 Wochen auch das Implantat wieder raus nehmen lassen, war einfach nur grausam)."

Du brauchst das Krankenhaus und die Aufenthaltszeit anzugeben und was bei dir gemacht wurde. Das Versorgungsamt schreibt das KH selbst an.
 

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Hallo,

aber die wollen doch immer, dass man die Beschwerden genau beschreibt (am besten dramatisieren), ich weiss halt nicht genau, wie ich das Glaubwürdig rüber bringen soll....da ich j auch nichts belegen kann, ohne Psychologe usw. Meine Ärzte sind okay, aber für sowas nicht zu gebrauchen.
Gibt es irgandwas Standard mässiges, was sich bewährt hat, dass man schreiben könnte? Ich weiss, hört sich blöd an. Aber ich bin in sowas nicht sehr gut und hab auch keine Nerven z.Zeit. Ist ja nicht so, dass ich kern Gesund bin, weiss halt nur nicht, wie ich es zu Papier bringen soll.

gruß
RobRoy97
 

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
957
Bewertungen
257
Wolfmuc hat dir bereits geantwortet was zu tun ist.
Du stellst einen formlosen Antrag zur Erhöhung des GdB wegen einer Verschlimmerung.

Könnte so aussehen:
hiermit beantrage ich eine Überprüfung des aktuellen GdB, weil sich meine Gesundheit verschlechtert hat.
Mit freundlichen Grüßen

Mit einem solchen Antrag ist eine Verlängerung des bereits bestehenden hinfällig. Du bekommst einen neuen GdB.
Das Versorungsamt wird dir auch mitteilen welche Unterlagen nötig sind. Erst kurzen formlosen Antrag, dann detailliert um GdB zu bestimmen.
 

dadrt

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
114
Bewertungen
23
Hallo

Was soll das mit dem "Verschlimmerungsantrag" bringen? ZZZ

Der GdB wurde mit 60 bewertet, Änderung ist lt. TE nicht
eingetreten >> das in den Antrag schreiben >> fertig !

Wenn das Versorgungsamt das anders sieht und den GdB herab
setzt hast Du immer noch die Möglichkeit dagegen vorzugehen.
Sei es Widerspruch ggf. Klage etc. etc.

Cheers

dadrt
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.764
Bewertungen
2.030
Dart hat recht, wenn den Behindertenstatus hat und stellt einen Verschlimmerungsantrag, kann man auch den begünstigenden Status verlieren. Der Vdk warnt regelmäßig auch mich!!!
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.764
Bewertungen
2.030
Gilt das Gesetz (BVG) auch für den normalen GdB? Ich habe gehört, dass da nur SGB 9 maßgeblich ist. Nach dem BVG ist die Höhe des GdS mit Leistungen verbunden, was ja bei dem GdB nicht so ist.
 

dadrt

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
114
Bewertungen
23
Hi Muzel

... war nur als Info gedacht da es den BVG Leistungskatalog betrifft.

Bei robroy ist denke ich der auch im Versorgungsrecht verankerte
Begriff der Begutachtung nach den VMG zuständig.
Versorgungsmedizinsche Grundstze - Startseite

Dieser weist bei rr97 eine Heilungsbewährung von 2 Jahren aus,
daher ist schon diese Befristung auf 1 Jahr mehr als fragwürdig
und hätte so an sich nicht beschieden werden dürfen.

Cheers

dadrt
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.764
Bewertungen
2.030
In diesem komplizierten Fall sollte man doch einen Sozialverband einbeziehen. Hier gibt ja einen rechtswidrigen Bescheid vom Versorgungsamt gegen den kein Widerspruch eingelegt wurde und der nun rechtskräftig ist. Der Bescheid hieß: "Wir nehmen den Behindertenstatus nach einen Jahr zurück und dagegen hätte man vorgehen müssen."
 
J

James Bond 07

Gast
Guten Tag @Robroy97,

Du bist mit einem GdB von 60% als Schwbh anerkannt.

Zwar nur befr. für ein Jahr aber das hat nichts zu bedeuten, Du bist auch jetzt, nach einem Jahr weiter Schwbh und die Befristung diente lediglich dem Zweck, zuzuwarten, ob eine Besserung eintreten wird die dann zur Folge hätte, dass der GdB wieder auf die ursprünglichen 30% gemindert würde.

Hinweis:

der GdB von 60% wurde nicht zum Spass anerkannt sondern weil es medizinisch bewiesen war und wenn auch jetzt , nach Ablauf der Befristung keine eine Besserun geingetreten ist bist Du - juristisch betrachte - nach wie vor mit einem GdB von 60% Schwbh.- ansonsten wäre die Erhöhung von 30% auf 60% ein Spass gewesen.


Weder ist eine Besserung eingetreten noch eine Verschlechterung - Deine Worte in # 1.

Dann beschreibst Du doch ein Problem mit Deinem Impantat also ist eine Verschlechterung eingetreten!

Du solltest einen Antrag auf Verschlecherung schreiben und dazu brauchst Du keine große Worte einzufügen sondern nur Kästchen ankreuzen und bei der Frage nach dem Grund/Verschlechterung schreibst Du lediglich: s. Befund des Herrn Dr. xxx vom xx.xx.2013

Also suche Deinen beh. Artz auf und btte ihn, Dir ein ganz aktuelles Attest auszustellen - der Einfachhalber wegen kannst Du den Antrag auch direkt von Deinem beh. Arzt einreichen lassen.

Wenn Du ein ganz aktuelles Attest hast werden von Amts wegen keine weiteren Untersuchungen durchgeführt sondern das VA entscheidet dann nach Aktenlage.

Ohne ein aktuelles Attest wirst Du zur US gebeten und dann musst Du mit einem nicht positivem Ergebnis für Dich rechnen.
 
E

ExitUser

Gast
Nochmal aufwärmen........ :icon_smile:

Je nach Bundesland werden die neuen SBA jetzt schon als Plastikkärtchen ausgegeben.

Habe hier in Hessen mir den Neuen schicken lassen (Paßbild nötig) u. gleichzeitig um das "unbefristet" gebeten.

Der Wunsch wurde erfüllt! :icon_daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten