Befristet Rente absagen wird das vom Jobcenter dann sanktioniert?

adromeda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
Wenn man jetzt eine befristet Rente bekommt von 2 Jahren und dann ein neues Gutachten macht welches sagt man ist arbeitsfähig, dann bleibt die Rente trotzdem, es sei denn man sagt sie selber ab.

Wenn man aber die Rente selber vorzeitig abbricht hat das jobcenter dann einen Grund einem einen Sperre zu geben?
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
938
Bewertungen
255
AW: Rente absagen

Warum willst Du denn eine Rente abbrechen? Ist die iiie-bä?
 

adromeda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
AW: Rente absagen

Ohne Rente kann man wenn man selbstständig ist Einanhme-Ausgeben Rechnungen machen und man kann vielleicht noch einen Bildungsgutschein bekommen für einen Weiterbildung.
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
938
Bewertungen
255
AW: Rente absagen

Bist Du schon selbständig (gewesen) oder beabsichtigst Du, es zu werden?
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
AW: Rente absagen

Mit Rente kannst Du auch eine GuV (Gewinn und Verlust) Rechnung machen - das musst Du sogar (Anlage EÜR bei der Steuer).

Und wozu ein Bildungsgutschein? Bei der Qualität dessen was Dir "auf Bildungsgutschein" geboten wird kannst Du Dir den Ar.... abwischen.

Roter Bock
 

adromeda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
AW: Rente absagen

Mit Rente kannst Du auch eine GuV (Gewinn und Verlust) Rechnung machen - das musst Du sogar (Anlage EÜR bei der Steuer).

Und wozu ein Bildungsgutschein? Bei der Qualität dessen was Dir "auf Bildungsgutschein" geboten wird kannst Du Dir den Ar.... abwischen.

Roter Bock
Das war jetzt nicht hilfreich.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
AW: Rente absagen

Das war jetzt nicht hilfreich.
Und auch unzutreffend. Es gibt - neben Schrott- sehr wohl qualitativ ansprechende Aus-/Fortbildungen , die mit dem Bildungsgutschein nutzbar wären, wenn man ihn dann bekommt. Vorherige Information (sich ein Bid über den Träger, die Dozenten, den Ablauf, die Prüfungen, Wert des Abschlusses, "die Marktnähe") machen ist allerdings unabdingbar.
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
938
Bewertungen
255
AW: Rente absagen

Also, ich würde auch sagen, behalte mal artig Deine schwererworbene Rente!
Du kannst ja trotzdem Einkommen generieren, spricht ja nichts dagegen.
Und wenn Du irgendwann - in ferner Zukunft - tatsächlich einen überdimensionierten Gewinn erwirtschaften solltest, dann frühestens bist Du raus aus der Rente.
Wenn Du aber zwischenzeitlich das Projekt gegen die Wand fahren solltest, ja, dann hast Du wenigstens die Rente.
Für ein sinniges Vorgehen:
Du erwirtschaftest Umsätze, von denen möglichst was übrig bleibt, investierst das in Bildung Deiner Wahl, deren Rechnungen widerum in der GuVR auftauchen.
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
938
Bewertungen
255
Gewinn- und Verlustrechnung. Betriebswirtschaftl. Fachjargon. :biggrin:
 

adromeda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
Nutzt mir ja gegen über der Rentenversicherung nichts und Sozialamt. Oder doch? Außerdem ist mir die Weiterbildung sehr wichtig, nur schwer wird es das selber zu bezahlen.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.241
Bewertungen
2.126
AW: Rente absagen

Wenn man jetzt eine befristet Rente bekommt von 2 Jahren und dann ein neues Gutachten macht welches sagt man ist arbeitsfähig, dann bleibt die Rente trotzdem, es sei denn man sagt sie selber ab.

Wenn man aber die Rente selber vorzeitig abbricht hat das jobcenter dann einen Grund einem einen Sperre zu geben?
Wer soll und wann ein neues Gutachten machen oder veranlassen ??

Wenn ein Gutachten sagen würde, Du bist nicht mehr erwerbsgemindert, dann bleibt keine Rente trotzdem.

Du könntest dich auch selber umgehend von der Rente befreien, indem Du dir ein Job suchst und ebend auch findest, mit den Du dann deinen Lebensunterhalt selbst oder grösstenteils selbst bestreiten kannst, dann bist die Rente natürlich los.

Jetzt der Rentenversicherung einfach sagen, ich will ab sofort keine Rente mehr und dann beim JC aufschlagen, um Geld für den Lebensunterhalt zu erhalten, wird sicher folgen haben und dort sicher nicht auf Begeisterung stossen.:wink:
 

adromeda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
AW: Rente absagen

Wer soll und wann ein neues Gutachten machen oder veranlassen ??

Wenn ein Gutachten sagen würde, Du bist nicht mehr erwerbsgemindert, dann bleibt keine Rente trotzdem.

Du könntest dich auch selber umgehend von der Rente befreien, indem Du dir ein Job suchst und ebend auch findest, mit den Du dann deinen Lebensunterhalt selbst oder grösstenteils selbst bestreiten kannst, dann bist die Rente natürlich los.

Jetzt der Rentenversicherung einfach sagen, ich will ab sofort keine Rente mehr und dann beim JC aufschlagen, um Geld für den Lebensunterhalt zu erhalten, wird sicher folgen haben und dort sicher nicht auf Begeisterung stossen.:wink:
Stimmt alles nicht, die Rent bleibt trotz Gutachten, ist bei mir der Fall. Die Rente bleibt auch trotz Arbeit, wird nur gekürzt wenn man mehr verdient. Außerdem werde ich keine 2 Arbeiten annehmen.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.241
Bewertungen
2.126
Stimmt alles nicht, die Rent bleibt trotz Gutachten, ist bei mir der Fall. Die Rente bleibt auch trotz Arbeit, wird nur gekürzt wenn man mehr verdient. Außerdem werde ich keine 2 Arbeiten annehmen.


Auf dein Eingangsthread beziehend und den lese Dir selber nochmals durch, war meine Antwort drauf nicht verkehrt. Und ein Gutachten was Arbeitsfähigkeit bescheinigt, kenne ich nicht, wenn denn die Erwerbsfähigkeit durch die Rentenversicherung oder die Leistungsfähigkeit auf den Arbeitsmarkt durch den ÄD der Arbeitsagentur.

Nun gut, dann habe ich deinen Eingangsthread aus deiner Sichtweise nicht richtig verstanden, dann schreibe ihn bitte nächstesmal ein wenig ausführlicher, z. B. was das Gutachten betrifft, wer hat es erstellt und auf wessen Veranlassung etc.

Schönen Tag :wink:
 

adromeda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
Das Gutachten selber ist da und der Rest ist uninteressant.

die Frage ist immer noch die selbe, wie reagiert das Jobcenter darauf wenn man die auf Rente verzichtet, denn das ist der einzige Weg wie man die Rente weg bekommt.
 

adromeda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
AW: Rente absagen

Dohoch! Du mußt ein bissel aufpassen, was Du schreibselst. Sonst gibt es bald schwerverständliches Durcheinander. axellino hatte lediglich einen Tippfehler drin. :wink:
Die Frage konnte er leider nicht beantworten, das es unsicher ist auf die Rente zu verzichten dachte ich ja selber schon, weiß es aber noch nicht.

Der Rest war doch für die Frage gar nicht interessant und stimmt eben nicht. Warum darüber streiten wenn die Behauptungen eben nicht haltbar sind, dann sagt man eben ok, es ist anders in dem Fall.
Wenn ich die Rente aufgrund von dem Gutachten irgendwie loswerden kann, dann erzähle mal wie? Der Rentenversicherung ist das völlig egal. Die Rente läuft weiter bis ich selber darauf verzichte. So ist der momentane Zustand.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
Oh Oh ...was für ein Chaos!

Wenn eine Rente befristet ist, dann endet der Bezug zu einem bestimmten Zeitpunkt. Man braucht dann nix abzusagen. Unter Umständen kann das aber auch mal anders sein, denn es gibt verschiedene Formen von Rente. Ohne mehr Details gehts leider nicht weiter, mit der Beantwortung Deiner Frage.

Beispiel - der Einfachheithalber ich selbst. ich erhalte 100% EM - Rente und man hat mir einen Grad der Behinderung für 5 Jahre von 100% zugesprochen (weil ich dann nach der Statistk tot bin...oder gesund, Behördenlogik)

Mit der EM Rente (Erwerbsminderungsrente..) darf ich in Grenzen hinzuverdienen. Das kann auch eine Selbstständige Tätigkeit sein, was bei mir der Fall ist. Ich muss durch Steuererklärung belegen das ich nicht mehr verdient habe, als es für einen EM-Rentner zulässig ist. Meine Vorarbeit dazu ist eine GuV.

Mit dem NoJobCenter habe ich also nix mehr am Hut :biggrin:

Ich würde auch wegen einer Weiterbildung nicht im Traum daran denken, mich erneut in die "Mühle" JobCenter zu begeben.

Und auch unzutreffend. Es gibt - neben Schrott- sehr wohl qualitativ ansprechende Aus-/Fortbildungen , die mit dem Bildungsgutschein nutzbar wären...
....weil das JOBCENTER im Rahmen der Ausschreibung wertig einkauft? Na ja!



Roter Bock
 

adromeda

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
Oh Oh ...was für ein Chaos!
Ich muss durch Steuererklärung belegen das ich nicht mehr verdient habe, als es für einen EM-Rentner zulässig ist. Meine Vorarbeit dazu ist eine GuV.
Ich würde wirklich zu gerne wissen was passiert wenn du mehr als das verdienst was "zulässig" ist?

Ich habe eigentlich gehofft das es jetzt nicht komplizierter ausartet in Streitereien um Sachen die es eigentlich nicht gibt.

Aber gut, das Gutachten ist ein zweites was nach dem Rentenbeginn erstellt wurde, es sagt aus dass ich wieder voll arbeitsfähig bin.
Ich weiß nicht was ich da noch erklären soll.
Nein, die Rentenversicherung denkt nicht mal daran mir die Rente deswegen zu entsagen. Hab ich ja schon gesagt.
 
Oben Unten