Befindet sich ein Durchlauferhitzer in Deiner Wohnung?

Wußtest Du, wenn Du einen Durchlauferhitzer in Deiner Wohnung hast, es mehr Geld UNkompliziert gibt?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    21

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
Durchlauferhitzer in Deiner Wohnung?

Dann dem Grundsicherungsamt (Amt für Soziales und Senioren)
oder dem Jobcenter formlos mitteilen.

Ergibt bei mir: fast 10€!

Formlos per mail mitgeteilt:

ZACK :cheer2: 2 Tage später bewilligt.
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
881
Bewertungen
642
Sollte dem JC/Sozialamt bereits früher nachweisbar bekanntgegeben worden sein, dass die Warmwasserbereitung dezentral erfolgt (Anlage KdU/Mietvertrag/Veränderungsmitteilung), müsste die Gewährung des Mehrbedarfs auch rückwirkend bewilligt werden.
[>Posted via Mobile Device<]
 
E

ExitUser

Gast
Gilt aber nur pro Wohnung und nicht pro Durchlauferhitzer oder?

Ich habe nämlich 2 und bekomme "nur" knapp 10 Euro mehr.
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.799
Bewertungen
512
Ich habe nämlich 2 und bekomme "nur" knapp 10 Euro mehr.

Dann sollte das JC mal jemanden nach deinem Antrag beauftragen, ob es ausreicht, wenn es deiner Meinung nach nicht ausreicht.

1. 1 BSG, Urteil v. 07.12.2017 - B 14 AS 6/17 R

Zur Not hat auch das Gericht in einem Klageverfahren diese Feststellung zutreffen.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Hallo zusammen,

habe festgestellt, dass wir schon einige Jahre lang diesen Anspruch haben, aber irgendwie die ganze Zeit verpeilt dieses auch zu beantragen.

Wie ich gelesen habe, kann ich dann einen Überprüfungsantrag stellen und bis zu einem Jahr rückwirkend das Geld dafür einfordern.

Dieses gedenke ich jetzt in Kürze zu machen. Hat jemand eventell eine Schreiben dafür parat, welches ich für mich nutzen kann um diesen Antrag zu stellen?

Danke.

Allimente
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Kann ich das genau so schreiben oder fehlt da noch etwas?

-------------------------
Betreff: Überprüfungsantrag Mehrbedarf /dezentrale Wasserversorgung


Sehr geehrter Damen und Herren,

hiermit stelle ich einen Überprüfungsantrag zum Mehrbedarf für dezentrale Wasserversorgung nach § 44 Zehnten Sozialgesetzbuch rückwirkend auf ein Jahr nach § 40 SGB 2.


Mit freundlichen Grüßen




Anlagen:

Kopie 1 Mietvertrag
Kopie 2 Vermieterbescheinigung
----------------

Gruß Allimente
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.370
@Allimente

was noch fehlt, bitte führe per Datum die Bewilligungsbescheide auf für das Überprüfungsjahr ,wichtig!
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
@Allimente

was noch fehlt, bitte führe per Datum die Bewilligungsbescheide auf für das Überprüfungsjahr ,wichtig!

Oh ja, danke sehr.

Also so?

------------------
Betreff: Überprüfungsantrag Mehrbedarf /dezentrale Wasserversorgung


Sehr geehrter Damen und Herren,

hiermit stelle ich einen Überprüfungsantrag zum Mehrbedarf für dezentrale Wasserversorgung nach § 44 Zehnten Sozialgesetzbuch rückwirkend auf ein Jahr nach § 40 SGB 2.

Siehe auch Bewilligungsbescheide vom xx.xx.xxxx und xx.xx.xxxx.


Mit freundlichen Grüßen




Anlagen:

Kopie 1 Mietvertrag
Kopie 2 Vermieterbescheinigung
----------------------
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Ja genau, wobei mir auffällt, der Metvertrag und Vermieterbescheinigung in Kopie liegt doch dem JC vor, oder?

Der Mietvertrag schon, wobei ich jetzt gar nicht auf dem Schirm habe, ob das da auch drin steht. Die Vermieterbescheinigung nicht, da ich das ja noch nie beantragt hatte. Diese würde ich mir dann noch zusätzlich von meinem Vermieter holen. Ich denke, Du willst darauf hinaus, dass ich auch reinschreiben könnte "Das wir in unserer Wohnung eine dezentrale Wasserversorgung haben, können Sie dem Ihnen in Kopie vorliegenden Mietvertrag entnehmen." ?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.370
"Das wir in unserer Wohnung eine dezentrale Wasserversorgung haben, können Sie dem Ihnen in Kopie vorliegenden Mietvertrag entnehmen." ?

Hmm wenn im Vertrag aufgeführt oder wurde bei Einzug ein Übergabeprotokoll erstellt, da ist es/muß es auf jeden Fall aufgelistet sein.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Hmm wenn im Vertrag aufgeführt oder wurde bei Einzug ein Übergabeprotokoll erstellt, da ist es/muß es auf jeden Fall aufgelistet sein.

Du ich bin im Erstbezug in die Wohnung rein, da gab es keine Übergabe. Ich wohne da jetzt schon über 25 Jahre und habe noch nie wirklich einen Blick in meinen Mietvertrag geworfen :biggrin:

Meine Vermieterin wohnt gegenüber von mir, wir haben ein sehr gutes Verhältnis miteinander. Die kennt unsere Situation ganz genau. Als wir in Alg2 gerutscht sind, hat die Vermieterin sogar die Miete entsprechend gesenkt, so das wir hier wohnen bleiben konnten. Bescheinigungen jeder Art stellen im Zweifel keinerlei Hindernisse dar. Ich schau mir den Mietvertrag aber jetzt auf jeden Fall mal an. Wichtig ist ja nur, dass ich mein Ansinnen auch nachweisen kann und das kann ich. Danke Dir für Deine nützlichen Tipps.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.370
Na dann schau mal nach und wenn du mit deiner Vermieterin guten Kontakt hast, ist alles weitere auch kein Problem.

Ach so und bitte nicht vergessen belegbar versenden oder Empfangsbestätigung auf der Kopie vom Schreiben.

Weisung 201806011 vom 20.06.2018 – Eingangsbestätigungen im Bereich SGB II

https://con.arbeitsagentur.de/prod/a...1_ba018017.pdf

Gruß Seepferdchen
 

tunga

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2008
Beiträge
951
Bewertungen
119
Bei mir wurde letzte Woche die Küche saniert und mir so ein 5 Liter Apparillo unter die Spüle gehängt.
Habe jetzt endlich warmes Wasser - aber das Ding braucht im `eco Modus´ im Jahr 468 kWh (Wasser erwärmt sich und wenn es nicht genutzt wird und abkühlt, fängst wieder an zu arbeiten) - ich habe es abgeschaltet - jetzt habe ich wieder kein warmes Wasser in der Küche.
 
E

ExUser 2606

Gast
KAnn man das nicht so schalten, dass nur bei Bedarf warmes Wasser erzeugt wird? Dass kann doch nicht sein, dass das Teil 24 Stunden heizt.
 

tunga

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2008
Beiträge
951
Bewertungen
119
Deshalb habe ich es ja auch ausgeschaltet, damit es nicht permanent läuft.
Ich kann es einschalten wenn ich es brauche.
Am Anfang hiess es auch, dass ich so einen Durchlaufererhitzer wie im Bad bekomme - bei Bedarf kommt warmes Wasser, aber nicht so wie der jetzt.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Kurze Info:

Ich habe den Antrag für die Nachzahlung für die dezentrale Wasserversorgung rückwirkend für ein Jahr jetzt am Samstag den 08.12.2018 in die Post gegeben. Und eben trifft mich fast der Schlag, heute am 11.12.2018 bekomme ich eine SMS von meiner Sparkasse, dass ich vom JC knapp 280€ überwiesen bekommen habe. :cheer2: :peace:

Mir ist rein rechnerisch allerdings völlig unklar, wie die auf diese Summe kommen.

Das war doch mal wirklich fix :biggrin: - da wird Weihnachten dieses Jahr doch etwas üppiger ausfallen. Ich bin immer noch platt, dass das so dermaßen schnell ging. Was anderes kann es nicht sein, da ich keinerlei andere Anträge abgegeben habe.

Gruß Allimente
 
Zuletzt bearbeitet:

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
881
Bewertungen
642
Mir ist rein rechnerisch allerdings völlig unklar, wie die auf diese Summe kommen.

Sicher hast du inzwischen den Bescheid zu der Nachzahlung erhalten. Hier noch zur Info auch für andere Leser:

Mehrbedarfe
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__21.html

"(7) Bei Leistungsberechtigten wird ein Mehrbedarf anerkannt, soweit Warmwasser durch in der Unterkunft installierte Vorrichtungen erzeugt wird (dezentrale Warmwassererzeugung) und deshalb keine Bedarfe für zentral bereitgestelltes Warmwasser nach § 22 anerkannt werden. Der Mehrbedarf beträgt für jede im Haushalt lebende leistungsberechtigte Person jeweils

1. 2,3 Prozent des für sie geltenden Regelbedarfs nach § 20 Absatz 2 Satz 1 oder Satz 2 Nummer 2, Absatz 3 oder 4,
2. 1,4 Prozent des für sie geltenden Regelbedarfs nach § 20 Absatz 2 Satz 2 Nummer 1 oder § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten im 15. Lebensjahr,
3. 1,2 Prozent des Regelbedarfs nach § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten vom Beginn des siebten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres oder
4. 0,8 Prozent des Regelbedarfs nach § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres,

soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht oder ein Teil des angemessenen Warmwasserbedarfs nach § 22 Absatz 1 anerkannt wird."
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten