Befangenheitsantrag gegen ein Team ?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

am-boden

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Nov 2006
Beiträge
220
Bewertungen
3
Mir lag es bisher fern einen Befangenheitsantrag einzureichen,jedoch scheint es nicht mehr anders zu gehen.
Ich habe seit Jahren nur Ärger mit dem Team meines Zuständigen Jobcenters, und es ist ein Kreislauf der kein Ende nimmt.
Fast jeder Mitarbeiter in diesem Team kennt mich, und bildet sich Vorurteile gegen meine Familie und mich.
WIr werden jeden MOnat aufs neue hingehalten mit unseren Berechnungen-wir warten auf NAchzahlungen von Oktober/November/DEzember 09.
Ich sprach das letzte mal persönlich am 17.12.09 im Jobcenter vor,erst in der Wartezone,dann bei einem Zwischenbearbeiter (weil meine zuständige nicht da war)-dann bei seinem Vorgesetzten,dann bei der Gruppenleitung und dann sogar bei dem Bereichsleiter.

Ich habe für den MOnat Dez. 107 Euro HIlfe zum Lebensunterhalt ,108 Euro Verdienst, und 724 Euro KIndergeld erhalten.Plus die Miete in Höhe von 624 Euro.

Wir sind ein 6 Personen Haushalt/Weihnachten fiel flach dies Jahr.
Ich stehe in der Insolvenz und darf mich nicht neu verschulden.DAs jobcenter weis das,und zögert wochenlang de zahlungen raus,sodass ich mittlerweile miet strom kita und heizkostenschulden habe.
 

am-boden

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Nov 2006
Beiträge
220
Bewertungen
3
ja das habe ich vorhin.... aber was soll ich noch anderes tun? wenn selbst auf eine dienstaufsichtsbewschwerde nicht reagiert wird?
 

am-boden

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Nov 2006
Beiträge
220
Bewertungen
3
ich meinte nicht klage sondern wie im titel antrag sorry.
ein anwalt braucht seine zeit...und zeit habe ich wirklich nicht mehr.
meine tochter braucht nahrung und windeln. mein sohn seine fahrkarte um nächste woche wieder zur berufsschule zu können.
vom bereichsleiter habe ich schriftlich,dass er UNVERZÜGLICH meine berechnung und nachzahlung macht vom 17.12. .... was heißt denn unverzüglich ? bis heute ist nichts geschehen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten