• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

befangenheit

ully

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Sep 2014
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
guten tag ich bin vor 3 jahren durch einen externen Arzt untersucht worden ( 9 min ) meine unterlagen haben ihn nicht interessiert,es gab eine beschwerde meinerseits die aber abgelehnt wurde.nun soll ich zum gleichen arzt wieder gehen,möchte diesen aber als befangen durch vorherige aussagen darlegen.was kann ich tun
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#2
Wurm 1 aus Nase zieh:

Wer bezahlt denn den netten Besuch beim Onkel Doktor?
Die DRV, das Jokecenter, die Krankenkasse?

Wozu dient der Besuch?
 

ully

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Sep 2014
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
das jobcenter zahlt klärung erwerbsfähigkeit
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#4
Ruf doch mal beim aerztlichen Dienst an, ob die einen anderen Doktor haben. Du fuehlst dich durch den benannten falsch dargestellt.

Des weiteren aktuelle Befunde deiner Ärzte mitnehmen und natürlich einen Beistand .
 
E

ExitUser

Gast
#6
Abwarten was bei der Untersuchung herauskommt und dann sehen wir weiter.
Stellt sich die Frage, ob es leichter oder wahrscheinlicher ist, einen Gutachter abzulehnen, als ein einmal in der Welt befindliches Gutachten zu zerreißen. Die kann Dir nach eingehender Sachlage eigentlich nur ein einschlägig erfahrener Anwalt beantworten. Ich würde aus dem Bauch heraus für das Erste plädieren. Aber auch das wird man alleine kaum durchsetzen.
 
E

ExitUser

Gast
#7
Ein Gutachten kann man nicht - im übertragenen Sinne - zerreißen.

Man kann bei den sich daraus ergebenden Folgen, den Rechtsweg bestreiten, wenn nötig. Das Gericht wird dann im Bedarfsfall ein neues Gutachten in Auftrag geben. Wichtig wäre, dass man seine Ärzte dabei hinter sich hat.

Wie soll das möglich sein, einen Gutachter abzulehnen? Zu dem Termin muss man erscheinen, sonst riskiert man eine Sanktion oder Sperre.
 
Oben Unten