• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Beerdigungskosten - Ämterschieberei ...

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Semmel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Aug 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hallo guten Morgen,

ich bin im Moment ziemlich durch den Wind weil ich meinen verstorbenen Vater noch immer nicht beerdigen kann.

Mein Vater hat in Thüringen gelebt und ist bereits am 18.7. verstorben. Ich selbst habe erst am 30.7. vom Amt Neuhaus davon erfahren und ebenfalls wurde mir mitgeteilt, dass er schon eingeäschert wurde, aber noch nicht beerdigt werden konnte.
Ich habe letzte Woche dann mit der Stadtverwaltung in Neuhaus telefoniert, die mich darüber aufgeklärt haben, dass ich zwar das Erbe ausschlagen kann, aber trotzdem für die Beerdigungskosten aufkommen muss. In diesem Gespräch habe ich ebenfalls erfahren, dass es noch einen Halbbruder gibt, der telefonisch in Sachen Kosten auf mich verwiesen hat...
Dann gab man mir den Hinweis, dass ich bei meinem zuständigen Amt eine Kostenübernahme beantragen kann. Erst mal habe ich versucht mich dort telefonisch zu erkundigen was denn alles nötig ist und man sagte mir direkt, das ich diesen Antrag in Neuhaus stellen müßte, am Sterbeort meines Vaters.
Gestern dann habe ich mit dem Beerdigungsinstitut gesprochen, diese wiederum erzählen, das der Antrag in Segeberg zu stellen wäre. Ich befürchte nun, dass dies eine Ämterschieberei wird.
Ich habe beim Beerdigungsinstitut erstmal einen *Kostenvoranschlag* für eine anonyme Beerdigung angefordert. Kosten für die Einäscherung sind ja aber schon entstanden ..

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen :
Werden die Kosten überhaupt übernommen ?
Wenn JA, welches Amt ist denn für die Kosten zuständig ?
und vor allem: wird auch die Einäscherung rückwirkend übernommen ?

Ich muss vielleicht noch dazu sagen, dass ich mich im Insolvenzverfahren befinde - mir die Anwälte da aber auch nicht groß weiter helfen konnten ....

Vielen Dank

und liebe Grüße

Michaela - alias Semmel
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten