Bedingungsloses Grundeinkommen

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

pinguin

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
4.835
Bewertungen
1.986
Realistisch ist ein BGE z. Zt. leider gar nicht.
Das ist völlig unerheblich, da am Anfang einer jeden Entwicklung IMMER zuerst einmal der Gedanke steht. :icon_evil:

Eine BGE sollte aus einem Basisbetrag 800 Euro plus X bestehen, zu dem Miete, RV, KV separat noch dazukommen; die Miete allerdings würde ich nach oben hin deckeln. Wer nur BGE bezieht und in einer zu teuren Wohnung lebt, sollte den etwaigen Restbetrag schon selber aus dem BGE decken oder sich halt 'nen Job suchen.
 
E

ExitUser0090

Gast
Das ist völlig unerheblich, da am Anfang einer jeden Entwicklung IMMER zuerst einmal der Gedanke steht.
Dem kann ich durchaus zustimmen, allerdings halte ich ein BGE im (neoliberalen) Kapitalismus für utopisch. Einfach so Kohle für nix und ohne Bedingung passt irgendwie nicht so ganz zu den Hartz IV Parteien.
 

pinguin

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
4.835
Bewertungen
1.986
Aber eine öffentliche Diskussion findet so gut wie nicht statt.
Weil die Masse der Bevölkerung nicht glaubt, daß diese Thematik auch mal für sie zutreffen könnte und sie sich folglich damit auch gar nicht befassen.

Es müsste hierzu mal eine echte repräsentative Umfrage in ganz D geben, wo nicht bloß 1.000 Leute befragt werden, sondern die 100-fache Menge quer durch alle Bundesländer, quer durch alle Bevölkerungsgruppen. :icon_kinn:

@ThisIsTheEnde
allerdings halte ich ein BGE im (neoliberalen) Kapitalismus für utopisch. Einfach so Kohle für nix und ohne Bedingung passt irgendwie nicht so ganz zu den Hartz IV Parteien.
Eben gerade weil es um den Wirtschaftskreislauf des Staates geht, ist ein BGE unabdingbar.

Der Staat ist eine Einheit, Bevölkerung und Wirtschaft sind nur Teile davon; ohne Bevölkerung, die sich von ihrem Geld was leisten kann, geht die Wirtschaft insgesamt baden und der Staat letztlich mit.

Einige wenige Leute sind heutzutage nicht mehr in der Lage, die Wirtschaft eines Staates als Ganzes zu erhalten; dem steht nämlich die ganze überregionale Vernetzung entgegen.

Nur die Masse der Bevölkerung ist dazu fähig, Wirtschaftskreisläufe zu erhalten. Und bei schwindenden Arbeitsplätzen und/oder zunehmenden Niedriglöhnen bringt nur ein BGE den nötigen Ausgleich, sofern dieses aus Steuermittel gezahlt wird, denn zur Masse der Bevölkerung zählen alle Bürger des Landes ohne Ausnahme.
 

Feind=Bild

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.515
Bewertungen
368
Einer solchen Umfrage müsste aber ne Mords-Info-Kampagne vorausgehen, sonst wird das Ganze nur wieder auf die beiden üblichen Fragen reduziert:

Wie soll das finanziert werden?
und
Wer geht denn dann noch arbeiten?

(Nein, mir muss man diese Fragen nicht mehr erläutern, aber man liest sie doch immer und immer wieder!)
 

pinguin

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
4.835
Bewertungen
1.986
Einer solchen Umfrage müsste aber ne Mords-Info-Kampagne vorausgehen
Ein wachsender Niedriglohnsektor führt automatisch dazu.

Wie soll das finanziert werden?
Die ganze Bevölkerung aus Steuermitteln; denn jeder Bürger des Staates ist auch gleichzeitg dem Wohl des Staates und seiner Bevölkerung verpflichtet.

Wer geht denn dann noch arbeiten?
Alle, die wollen, (und das sind die meisten), was zwangsweise die Qualität der Arbeit wieder nach oben bringt. Und wer nicht will, will halt nicht, hat aber dann nur das BGE zur Verfügung. Wer legal arbeitet, (Schwarzarbeit wird stärker verfolgt werden), hat den Verdienst daraus ja ohne Abzüge dazu, kann also auch für sich mehr realisieren.
 

Gartenfreund

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
23 Dez 2010
Beiträge
563
Bewertungen
29
BGE bedeutet nicht automatisch mehr Geld, aber garantiert mehr Entscheidungsfreiheit des Einzelnen über sein Leben!:icon_klatsch:
 

Feind=Bild

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.515
Bewertungen
368
BGE bedeutet nicht automatisch mehr Geld, aber garantiert mehr Entscheidungsfreiheit des Einzelnen über sein Leben!:icon_klatsch:
Wenn das mal nicht einer der Hauptgründe is, daß sowas nie eingeführt werden darf!
Was gibts denn für manche Leute Schöneres, als Andere zu drangsalieren?
 

haef

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.282
Bewertungen
574
Zitat von Gartenfreund
BGE bedeutet nicht automatisch mehr Geld, aber garantiert mehr Entscheidungsfreiheit des Einzelnen über sein Leben!:icon_klatsch:


Wenn das mal nicht einer der Hauptgründe is, daß sowas nie eingeführt werden darf!
Was gibts denn für manche Leute Schöneres, als Andere zu drangsalieren?

DAS IST der Hauptgrund und zwar für rechts und links; geradeaus können wir hierbei vernachlässigen :biggrin:

fG
Horst
 

Gartenfreund

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
23 Dez 2010
Beiträge
563
Bewertungen
29
Wenn viele Befürworter unterschreiben, dann wird aus dieser Petition eine ganz Große! hast Du denn schon unterschrieben?
 

Gartenfreund

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
23 Dez 2010
Beiträge
563
Bewertungen
29
Schon wieder ne andere ? Grosser Zusammenhalt scheint ja bei den Befürwortern des BGE nicht zu herrschen, wenn man 1000e von Petiotionen startet, statt mal eine grosse und wirksame :cool:

Mir ist derzeit keine weitere laufende Petition bekannt. Dir vielleicht?
 

Gartenfreund

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
23 Dez 2010
Beiträge
563
Bewertungen
29
Ich glaube überhaupt nicht, dass das BGE alle Menschheitsprobleme löst. Aber eine Vielzahl der hier im Forum diskutierten Probleme würden damit hinfällig.
 

pinguin

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
4.835
Bewertungen
1.986
Natürlich lösen ein BGE oder ein allgemeinverbindlicher Mindestlohn nicht alle Probleme, dafür sind die einzelnen Menschen doch zu unterschiedlich, dem einen bspw. passt die Farbe des Gartenzaunes seines Nachbarn nicht, dem anderen ist der Baum vor'm Fenster zu hoch etc.

Die Finanzierung eines BGE ist nicht unmöglich, ist aber sicher auch nicht einfach; das von mir erwähnte "aus Steuermitteln" ist sicher etwas zu einfach ausgedrückt.

Hier muß man erst einmal schauen, daß man die Einnahmen des Staates nicht schmälert, denn die gehören für ein BGE unbedingt erhalten bzw. erhöht. Dafür ist es sinnvoll, die Mehrwertsteuer mit Einführung eines BGE erheblich heraufzusetzen.

Und das mit dem erwähnten Niedriglohnsektor; daß der wieder abgeschafft wird, daran glaube ich nicht. Ob er sich sogar noch ausweitet, lasse ich mal offen. Ein BGE ist hier die einzigst vernünftige Ergänzung, so daß all jene nicht schlechter gestellt sind, die sich jobmäßig in die Gesellschaft wieder einbringen.

Ich gebe aber zu, das Thema ist noch ziemlich unfertig.
 

AsbachUralt

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
2.548
Bewertungen
3.028
Dafür ist es sinnvoll, die Mehrwertsteuer mit Einführung eines BGE erheblich heraufzusetzen.

Da ist schon der erste Denkfehler.
Was passiert wenn Deutschland isoliert von den umgebenden Ländern die MWSt erhöht?
Alle die irgendwie in Grenznähe,wohin auch immer wohnen,werden im Ausland ihre Einkäufe durchführen und ihre Autos volltanken.
Und das ist ein ganz großer Teil der Bundesbürger.Je höher die MWSt umsomehr lohnt es sich auch weitere Strecken zu fahren.
Unsere Nachbarn würde das ungeheuer freuen.Den einheimischen Handel wohl kaum.

Im übrigen gibt es doch diese Petition mit 52973 Mitzeichnern.Was soll da eine weiter bewirken?

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=1422
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten