• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bedarfsgemeintschaft Berechnung - BaFög - ALG II - HWR -

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Robert81

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Ich lebe mit meiner Freundin und unserer gemeinsamen Tochter zusammen.

Ich = Arbeitssuchend
Sie (24) = Auszubildene (Schuleausbildung)
Tochter (3)

Wir wohnen zusammen in einer Wohnung:

244,80 € Miete kalt
97,50 € Nk
90 € Gasabschlag für die Therme für Wasser(warm) und Heizung

Einkommem "Sie":

597 ,00 € Bafög
184 ,00 € Kindergeld
143 ,00 € Halbwaisenrente nach SGB IV

Ausgaben "Sie":
45 ,00 € Monatskarte zur Ausbildung

Einkommen "Tochter"

184 ,00 € Kindergeld


Ausgaben BG:
58 € Kfz + Haftpflicht
60 € Strom (davon wird die Therme mit gespeißt über den Wohnungszähler)


Was würde die Arge voraussichtlich der BG berechnen .
Wie würde das Bafög angerechnet werden ich finde verschiedene aussagen
a.) 20 % abzüglich als Freibetrag vom bafög
b.) gar nicht da zweckgebunden
c.) Fiktiv voll (Was heißt fiktiv in diesem Zusammenhang?)
Die Halbwaisenrente und Kindergeld wird wohl angerechnet !?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert
 

rayuell

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Mrz 2009
Beiträge
137
Gefällt mir
0
#2
Ich würde Dir gern helfen, aber ich weiß nur, dass mein Sohn, der ab Oktober 2009 studiert und gerade Bafögbescheid bekommen hat, ist kein H4-Empfänger mehr.

Die Halbweisenrente war ihm bis dahin als Einkommen angerechnet, auch Kindergeld, und von der Leistung ALGII voll abgezogen.

Wer Bafög erhält, darf kein Hartz4-Empfänger mehr sein. In unserer Situation ist das insofern einfacher, weil mein Sohn hat sich im Studienort ein Zimmer gemietet und als Zweitwohnung angemeldet.

Weil sein Kindergeld immer noch von der Familienkasse auf mein Konto überwiesen wird, hat die ARGE das Geld als Einkommen für die BG angerechnet. Das werden wir natürlich ändern.

Eure Situation ist natürlich anders. Aber normal darf wenigstens Bafög nicht als Einkommen gerechnet werden, demnach wird wahrscheinich Deine Freundin keinen Anspruch auf Hartz4 haben.

Ich hoffe, jemand anderes kann Dir etwas verbindliches sagen. Es stellt sich als Rarität eine Situation heraus, dass die potentielle H4-Empfänger als Studenten mit Bafög vorkommen - ich habe auch herzlich wenig darüber erfahren können!

Ich wünsche Euch alles Gute und viel Glück, ray :)
 

Robert81

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
Hallo,

soviel ich jetzt rausgefunden habe wäre bafög zu 80 % anzurechnen + HWR + kindergeld

nur ist im den 80 % bafög der kinderzuschlag rauszurechnen oder nicht...

alles mist

mfg
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#4
Da Stefan und Anja als nichteheliches Paar mit Kind in einer Bedarfsgemeinschaft zusammenleben und zudem zivilrechtliche Unterhaltspflichten bestehen, muss Stefan sein Einkommen grundsätzlich auch für den Lebensunterhalt von Anja und Philipp einsetzen. Unberücksichtigt bleibt aufgrund einer ausdrücklichen gesetzlichen Regelung in § 14 b Abs. 2 BAföG lediglich der Kinderbetreuungszuschlag.
Quelle: Der Einfluss des BAföGs auf andere Sozialleistungen - BAföG-FAQ - Studis Online

Weiterführender Link:
Der Bezug anderer Sozialleistungen für das Kind steht dem Anspruch nicht entgegen. Ob der Kinderbetreuungszuschlag andersherum zu Kürzungen dieser Sozialleistungen führt, war lange Zeit unklar. Seit 16.12.2008 sollte alles klar sein: Der BAföG-Gesetzesparagraph 14b wurde ergänzt, wir zitieren:

Der Zuschlag [...] bleibt als Einkommen bei Sozialleistungen unberücksichtigt. Für die Ermittlung eines Kostenbeitrags nach § 90 des Achten Buches Sozialgesetzbuch gilt dies jedoch nur, soweit der Kostenbeitrag für eine Kindertagesbetreuung an Wochentagen während der regulären Betreuungszeiten erhoben wird.
Quelle: BAföG-Bedarf - FAQ - BAföG - Studis Online

Hier im Fallbeispiel geht's um "Anja", die als beurlaubte Studentin Alg II erhält, "Stefan", der BaföG und Erwerbseinkommen hat und um "Philipp", der Sozialgeld und Kindergeld bezieht.

Vielleicht hilft Dir das schon mal ein bisschen weiter. Links zu anderen "Fällen" findest Du am Fuß der Seite.
 

Robert81

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#5
Hallo ,

ja so etwas habe ich heute ebenfalls im netz entdeckt.

Hätte ich möglichkeiten rückwirkend dieses Geld "rausgerechnet" zu bekommen ?

Sprich wenn in Bescheiden in der vergangenheit der Kinderbetreuungszuschlag mit dem bafög als fikives einkommen gererchnet worden wäre, dagegen vorzugehn ?
evtl. über einen Überprüfungsantrag?

mfg
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#6
60 € Strom (davon wird die Therme mit gespeißt über den Wohnungszähler)
Zumindesten die Stromkosten für den Betrieb der therme müssen die übernehmen. Meine Klage läuft deswegen noch, sieht aber gut aus und unter "Erfolgreiche Gegenwehr" hier im Forum hat Dicker Baer das durchbekommen per Widerspruch.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten