Bedarfsgemeinschaft und paar mehr Fragen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Wolfs

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2012
Beiträge
53
Bewertungen
4
Hallo liebe Leute,

ich wollte gerne mal Wissen wieviele Geld 2 Leute in einer Bedarfsgemeinschaft bekommen an Alg2 (ohne Miete), wird Alg2 diesesmal am Montag den 31. 12 ausgezahlt oder eher am Freitag den 28. 12.

Und.. ich möcht gern eine schulische Ausbildung machen, gerne mit Bildungsgutschein der wird aber sicherlich (wieder abgelehnt). Ich hörte nun von einem Bekannten das ein Mitschüler von ihm, auch eine schulische Ausbildung macht, und sich das "Schulgeld" selber erarbeitet.

Jetzt meine Frage: kann man wirklich einfach eine Ausbildung beginnen, dem Jc dann sagen "ich mach eine Ausbildung" und bekommt weiter Leistungen?

Grund für die Frage mit der Ausbildung ist folgender
Ich habe eine zusage bekommen von einer Schule die so eine Ausbildung anbietet(vorher nur Absagen), möchte die Chance nutzen. Stelle mir das so vor Ich mach die Ausbildung, Schulgeld Erwirtschafte ich mir mit einem Minijob und zusätzlich bekomm ich noch Alg2 funktioniert das so, oder gibt es Fehler in dem vorhaben? Ihr müsst dazu noch Wissen, mein Sb vom Jc ist ein richtig mieses A L (dumme Srpüche und co bei Terminen und mehr...).
Darum möchte ich mir das nicht wegen dem Sb versauen lassen.

Wie Ihr ja wisst, muss man ja Bewerbungen schreiben ein paar in einem Monat. Zählen zu Bewerbungen auch Bewerbungen an Ausbildungsstellen?

Danke für das Lesen, ich freue mich auf Antwort.
 

Kenni

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Dezember 2012
Beiträge
113
Bewertungen
45
Ich antworte mal zur ersten Frage, ich hoffe dies ist so richtig, wenn falsch, bitte korrigieren :)

Man beachte, das der Regelsatz ab 1.1.2013 um 8€ steigt. Wieviel bei BG und Kinder weiss ich nicht.

Auszahlung ist eigentlich meist der letzte Werktag im Monat. In diesem Falle Montag, den 31.12

2012:
Bundeseinheitlich 374 €. Der Regelbedarf für volljährige Partner beträgt jeweils 337 €.

Bei 2 erwachsenen Personen eine BG = 674€

Kinder, die jünger als 6 Jahre sind, erhalten 219 € und von 6. bis einschließlich 13 Jahren sind es dann 251 €. Kinder bzw. Jugendliche in einem Alter von 14 Jahren bis 17 Jahren erhalten 287 €. Junge Erwachsene ab 18 Jahren, die noch keine 25 Jahre alt sind und bei ihren Eltern wohnen oder Personen zwischen 15 und unter 25 Jahren, die ohne Zusicherung des kommunalen Trägers umgezogen sind, erhalten 299 €.
Junge Erwachsene, die 25 Jahre und älter sind, müssen einen eigenen Antrag auf Arbeitslosengeld II (Alg II) stellen, unabhängig davon, ob sie in einer eigenen Wohnung oder bei den Eltern wohnen. Personen, die in einem eigenen Haushalt leben, bilden eine eigene Bedarfsgemeinschaft, wenn sie mindestens 15 Jahre alt sind.

---

Zum Thema Schule wäre es bestimmt wichtig, wie alt du bist, vorherige Ausbildung usw. Ich glaube, da springt das Bafög ein ??? Es kommt darauf an , ob es eine Maßnahme ist oder nicht. ich kann dazu weniger etwas sagen.


LG Kenni
 

Wolfs

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2012
Beiträge
53
Bewertungen
4
30 Jahre alt, ohne Ausbildung, Bafög ist nicht sicher, meinte die Dame vom Bafög Amt, ich solle aber Antrag stellen auf "Vorabentscheid" dann würde es geprüft, ist leider keine Maßnahme.

Also in der EGV steht: Um Sozver, geringfügig auch befrist Stellen und auch bei Zeitarbeitsfirmen.

Danke für die bisherigen Antworten
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Ich habe heute im Radio gehört das es ab 2013 für 25 - 40 jährige eine Ausbildung
geben soll, wer keinen Beruf erlernt hat, würde das auf dich zutreffen?

Wäre das eine alternative?
 

Wolfs

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2012
Beiträge
53
Bewertungen
4
Ja, ich bin ja 30 Jahre alt. Nur wie geschrieben ich habe ja schon etwas, nur die Finanzierung steht noch in den Sternen bzw ich würd falls alle Stricken reißen sollten, dass so machen mit einem Minijob nebenbei. Die grosse Frage ist nur ob das Jc da mitmachen muss und würde. Das was Du im Radio gehört hattest, ist ja nicht sicher, oder? und bei dem was ich hab ist es fast sicher.
 

Wolfs

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2012
Beiträge
53
Bewertungen
4
Ach ja und gelten die Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz nun wenn man sich die EGV anschaut dann nicht? Weil ich sehe die Bewerbungen schon als möglichkeit aus der Hilfsbedürftigkeit rauszukommen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
G

gast_

Gast
Ach ja und gelten die Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz nun
Denke nein, da nicht in der EGV aufgeführt

Jetzt meine Frage: kann man wirklich einfach eine Ausbildung beginnen, dem Jc dann sagen "ich mach eine Ausbildung" und bekommt weiter Leistungen?
Ein klares Nein.

Bafög ist nicht sicher, meinte die Dame vom Bafög Amt, ich solle aber Antrag stellen auf "Vorabentscheid" dann würde es geprüft
Ja, das sollte man vorher prüfen lassen
gerne mit Bildungsgutschein der wird aber sicherlich (wieder abgelehnt).
Schriftlich beantragen und gut begründen, schriftlichen Bescheid verlangen, in dem das Ermessen begründet wird. Dann kann man vielleicht gegen eine Ablehnung vorgehen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten