• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bedarfsgemeinschaft und ALG II

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hetman

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
#1
Hallo, ich habe mal eine frage:
meine lebensgefährtin, unsere gemeinsame tochter und ich werden als bedarfsgemeinschaft geführt. ich bekomme hartz4, unsere tochter geht zur schule, meine lebensgefährtin (wir sind nicht verheiratet und waren es auch nie, obwohl wir schon 17 jahre zusammenleben) ist voll berufstätig. jetzt hat sie als weihnachtsgeld ein 13. monatsgehalt bekommen. die frage ist jetzt - müssen wir beim jobcenter angeben, dass sie das geld erhalten hat - haben die ne grundlage, nach der sie zugriff auf das geld haben ?
könnt ihr einen rat geben ?
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
... leider müßt Ihr dies "Zusatzeinkommen" angeben :(

Ich gehe mal davon aus das ja auch das "normale" Monatsgehalt jeden Monat angerechnet wird in der BG - Oder ? ?
 

Hetman

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
#3
das heisst also die rechnen das voll an und die kohle ist weg ?
ja, sie rechnen ihr gehalt jeden monat voll an, was meiner lebensgefährtin sowieso stinkt, sie ist der meinung, sie zahlt schon genug für mich und sie sieht natürlich nicht ein, das man IHR dieses geld auch noch wegnimmt (und es ist ihres, nicht meins).
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#4
Hetman sagte :
das heisst also die rechnen das voll an und die kohle ist weg ?
...... nicht meine IDEE - aber so wird es sein :( >> das heißt, das Ihr für den Zuflußmonat warscheinlich NICHT hilfebedürftig seid - also Einkommen minus Alg2 ..............


EDIT: ! ! sehe gerade Deinen Nachtrag ! !
>> Du hast ja nicht unrecht, aber Ihr lebt schon 17 Jahre zusammen und habt eine gemeinsame Tochter - mit oder ohne Trauschein, aber da gibt es andere Fälle wo eine Zusammenlegung wirklich willkürlich ist - allerdings nur meine Meinung <<
 

Hetman

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
#5
das ist bitter...
ich werde ihr das mal so mitteilen, aber ich denke, sie wird sich weigern, mir die entsprechenden unterlagen zu überlassen.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
Hetman sagte :
das ist bitter...
ich werde ihr das mal so mitteilen, aber ich denke, sie wird sich weigern, mir die entsprechenden unterlagen zu überlassen.
.... nochmal, nicht meine IDEE das GANZE, aber wenn Ihr Gehalt jeden Monat angerechnet wird, Ihr also eine BG seid, seid Ihr verpflichtet Einkommensänderungen "freiwillig" anzugeben. :(

Wenn die nicht prüfen geht der Kelch an Euch vorüber, aber wenn die das später mal rausbekommen :pfeiff: :pfeiff: :( so ist es leider
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
über Abgleich mit dem Finanzamt haben die das schnell raus :(
 

Hetman

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
#8
naja, dann kan ich immer sagen, ich wußte davon nichts, schließlich haben wir getrennte konten.
übrigends mache ich dir keine vorwürfe, mir ist schon klar, das dieser müll nicht auf deinem mist gewachsen ist.
über Abgleich mit dem Finanzamt haben die das schnell raus
machen sie den immer ?
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#9
Hetman sagte :
naja, dann kan ich immer sagen, ich wußte davon nichts, schließlich haben wir getrennte konten.
übrigends mache ich dir keine vorwürfe, mir ist schon klar, das dieser müll nicht auf deinem mist gewachsen ist.
... zum Abschluß

:hmm: das wird DIR/Euch leider nichts nützen
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#10
Hetman sagte :
naja, dann kan ich immer sagen, ich wußte davon nichts, schließlich haben wir getrennte konten.
übrigends mache ich dir keine vorwürfe, mir ist schon klar, das dieser müll nicht auf deinem mist gewachsen ist.
über Abgleich mit dem Finanzamt haben die das schnell raus
machen sie den immer ?
In Eurem Fall ist das wohl ziemlich sicher. leider
 

heuschrecke

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
424
Gefällt mir
0
#11
Ihr könntet euch natürlich (von Tisch und Bett) trennen und dann klarstellen, dass ihr keine Einstandsgemeinschaft mehr sein wollt.
Auf Dauer läuft es wohl evtl. durch die starke Belastung Deiner Feundin sowieso darauf hinaus...
Ob eurer Tochter das gefällt wenn ihr nicht mehr zusammen wohnt/lebt ist natürlich dann die nächste Frage. Aber wenn ihr Euch immer nur ums Geld streitet ist es auf Dauer vielleicht auch nicht viel angenehmer für sie.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten