• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bedarfsgemeinschaft- Sohn(21) unterhaltspflichtig?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

karina70

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Okt 2007
Beiträge
40
Gefällt mir
0
#1
Also ich hab eine Frage. Ich lebe mit meinen zwei Kindern in einer Bedarfsgemeinschaft( 21/17).
Meine Tochter verdient 225,00Euro.
Mein Sohn war bis Ende Dezember beim Bund und somit aus der Bedarfsrechnung raus.
Seit 13.01.2010 hat er nun einen Job. Jetzt wurde mir vom Grundsicherungsamt gesagt, dass er nicht aus der Berechnung raus darf und, falls Geld übrig bleibt, für mich und meine Tochter aufkommen muss.
Er hat einen Stundenlohn von 7,50Euro bei 40 Stunden die Woche. Ist das so rechtens und habe ich eine Möglichkeit ihn da raus zu lassen.
Würde mich über schnelle Antworten freuen . Danke Karina
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Wenn er mit seinem Einkommen auskommt, dann ist er raus aus der BG. Er ist dir nicht zu Unterhalt verpflichtet.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
#3
hallo Karina,
kleiner Nachtrag zu Mario's richtiger Äusserung:
Wenn Dein Sohn netto mehr hat als den Regelsatz + 1/3 der Miete, bildet er mit Dir eine Wohngemeinschaft. Zum Unterhalt ist er nicht verpflichtet, ebensowenig muss er seine Unterlagen der ArGe zur Verfügung stellen.
Sollte das, was man Dir gesagthat, schriftlich kommen, sofort Widerspruch.
Die versuchen es halt immer wieder...
lG
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.292
Gefällt mir
1.453
#4
Also ich hab eine Frage. Ich lebe mit meinen zwei Kindern in einer Bedarfsgemeinschaft( 21/17).
Meine Tochter verdient 225,00Euro.
Mein Sohn war bis Ende Dezember beim Bund und somit aus der Bedarfsrechnung raus.
Seit 13.01.2010 hat er nun einen Job. Jetzt wurde mir vom Grundsicherungsamt gesagt, dass er nicht aus der Berechnung raus darf und, falls Geld übrig bleibt, für mich und meine Tochter aufkommen muss.
Er hat einen Stundenlohn von 7,50Euro bei 40 Stunden die Woche. Ist das so rechtens und habe ich eine Möglichkeit ihn da raus zu lassen.
Würde mich über schnelle Antworten freuen . Danke Karina
Du schreibst von Grundsicherungsamt - du bekommst kein ALGII?

Bei Grusi gilt nämlich das Unterhaltsrecht nach BGB. Und da müssen die Kinder für die Eltern Unterhalt zahlen.

Aber nur wenn sie ganz, ganz viel verdienen. Da gelten andere Freibeträge wie bei ALG II
 

karina70

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Okt 2007
Beiträge
40
Gefällt mir
0
#5
Hallo und vielen Dank für eure Antworten.
Also, ich bekomme ALGII.
Wie soll ich mich nun verhalten. Das wird nicht schriftlich kommen. Hatte angerufen und gemeldet, dass mein Sohn wieder arbeitet. Da kam sie mir mit dieser Aussage, er müßte, falls er mehr hat, für uns aufkommen.
Er soll Arbeitsvertrag usw. einreichen.
Gibt es da einen Paragraphen zu, damit ich gleich kontern kann.
Wollte direkt an der Landrat einen Antrag stellen, ihn rauszulassen.
Liebe Grüße
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten