Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die Fra (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Startbeitrag
Mitglied seit
1 Januar 2016
Beiträge
33
Bewertungen
6
Frohes neues Jahr erstmal :)

Ich habe mich zwischen den Jahren bei meinem örtlichen Jobcenter melden müssen da mein ALG I nicht ausreicht um meinen Bedarf zu decken.

Ich lebe zusammen mit meinen beiden volljährigen Kindern zur Miete, beziehe runde ~450 Euro ALG I, meine Kinder sind einmal in der Ausbildung mit ~800 Euro netto Ausbildungslohn + Halbwaisenrente ~200 Euro und einmal Fernstudium + Halbtagsstelle mit 580 Euro Monatslohn.

Die Zahlen sind nicht ganz stimmig kommen in der Richtung aber hin

Kindergeld wird für beide bezahlt

Wohngeldantrag wurde auch gerade gestellt, ob was raus kommt???

Miete zahle ich 400 Euro + Heizkosten + Strom

Habe ich da Anspruch weil wir eine Haushaltsgemeinschaft sind oder müssen meine Kinder mich voll unterstützen weil Bedarfsgemeinschaft?

Ich bin Hals über Kopf in die Situation gestürzt, habe Krankengeld bezogen und wurde von Heute auf Morgen dort per MDK rausgeworfen und stehe jetzt da mit angenähtem Hals.

Sollte ich bis Mai keinen Job finden so läuft das ALG I aus und ich bin voll auf das JC angewiesen

Es wäre schön wenn Fachleute hier was sagen könnten, Dienstag habe ich Termin zur Antragsabgabe

Gruss Ranfti
 

Vader

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
3.793
Bewertungen
1.272
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Hallo Ranfti,

da deine Kinder volljährig sind, musst du sie nicht unterstützen und umgekehrt auch nicht. Es liegt also keine Haushaltsgemeinschaft vor, wenn ihr faktisch finanziell getrennt wirtschaftet. Du bildest dann also eine BG mit einer Person, nämlich dir.
Im Antrag schreibst du dann lediglich, dass die Wohnung von 2 weiteren Personen mitbewohnt wird. Wer das ist, spielt hier gar keine Rolle.

Das bedeutet, dir stehen 404 Euro abzgl. ALG I zu sowie deine anteiligen KdU zu. Im Übrigen: sind die 400 Euro dein Mietanteil oder ist das die gesamte Miete?

Was ich hier empfehlen würde, wäre eine Kostenvereinbarung, von allen Unterschrieben. Die soll beinhalten, in welche Kosten die Miete aufgeteilt wird. Hier kann jeder 1/3 zahlen, sowohl von der Miete als auch von den Betriebskosten. Die Abrechnung wird dann ebenso gedrittelt.

Das Kindergeld sollten deine Kinder erhalten, dann gibt es da auch keine Probleme. Oder hast du das in der Vergangenheit auf dein Konto erhalten?
 
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Januar 2016
Beiträge
33
Bewertungen
6
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Danke für die Infos, leider bin ich völlig unvorbereitet da rein gerutscht, Kindergeld und Halbwaisenrente gingen bis Dezember auf mein Konto, praktisch der Zuschuss der Kinder zum Lebensunterhalt, war ja schon so als die beiden noch minderjährig waren und wurde fahrlässigerweise beibehalten bis ein Bekannter mir sagte das es mit dieser Konsteallation Probleme geben kann, ab 2016 geht alles auf das Konto der Kinder

Miete ist übrigens 400 Euro incl. Heizkosten, das kostet die 3-Zimmer Wohnung mit ~ 80 m² komplett, billige Wohngegend
 

Vader

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
3.793
Bewertungen
1.272
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Hallo Ranfti,

Danke für die Infos, leider bin ich völlig unvorbereitet da rein gerutscht, Kindergeld und Halbwaisenrente gingen bis Dezember auf mein Konto, praktisch der Zuschuss der Kinder zum Lebensunterhalt, war ja schon so als die beiden noch minderjährig waren und wurde fahrlässigerweise beibehalten bis ein Bekannter mir sagte das es mit dieser Konsteallation Probleme geben kann, ab 2016 geht alles auf das Konto der Kinder

Kontoauszüge würde ich ohnehin erstmal keine Einreichen, sondern nur, wenn das explizit verlangt wird. Dass das in Zukunft auf die Konten deiner Kinder geht, ist schon mal gut.

Miete ist übrigens 400 Euro incl. Heizkosten, das kostet die 3-Zimmer Wohnung mit ~ 80 m² komplett, billige Wohngegend

Hier kann man wie gesagt eine schriftliche Vereinbarung aufsetzen, die die Miete drittelt und Betriebskosten drittelt. Aber mal so gefragt: Wie sieht denn die Realität aus?
Ich denke, hier muss man ohnehin erstmal abwarten, ob das JC rumzickt. Auf keinen Fall gehen irgendwelche Namen, Daten oder Unterlagen Dritter (in diesem Fall deine erwachsenen Kinder) das JC etwas an.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Habe ich da Anspruch weil wir eine Haushaltsgemeinschaft sind oder müssen meine Kinder mich voll unterstützen weil Bedarfsgemeinschaft?
Die Kinder, die mit eigenem Einkommen ihren Bedarf decken, gehören nicht zur BG, §7 Abs. 3 Nr. 4 SGB II und müssen Dich nicht unterstützen.

Das Kindergeld, das sie für Deckung ihres Bedarfs "nicht benötigen" wird Dir als Dein Einkommen angerechnet. Dagegen wirst Du wohl bis zum Auszug Deiner Kinder kaum etwas unternehmen können.
 

Vader

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
3.793
Bewertungen
1.272
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Das Kindergeld, das sie für Deckung ihres Bedarfs "nicht benötigen" wird Dir als Dein Einkommen angerechnet. Dagegen wirst Du wohl bis zum Auszug Deiner Kinder kaum etwas unternehmen können.
Stimmt, den Anspruch haben ja die Eltern, nicht die Kinder.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Januar 2016
Beiträge
33
Bewertungen
6
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Hallo

Danke erstmal, leider hat das JC hat die Kontoauszüge der letzten 3 Monate schon angefordert, soll ich zum Termin mitbringen :-(

Und meine beiden Kinder und deren Daten sind dem JC bereits bekannt, die haben sich die entsprechenden Datensätze von der Arbeitsagentur rüber gezogen

Komme ich da noch irgendwie raus?

Gruss Ranfti
 

Vader

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
3.793
Bewertungen
1.272
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Hallo Ranfti,

Hallo

Danke erstmal, leider hat das JC hat die Kontoauszüge der letzten 3 Monate schon angefordert, soll ich zum Termin mitbringen :-(

Denk dran, kopieren verboten.

Und meine beiden Kinder und deren Daten sind dem JC bereits bekannt, die haben sich die entsprechenden Datensätze von der Arbeitsagentur rüber gezogen

Ich denke, du stellst den Antrag erst. Wie können also deine Kinder bereits involviert sein?

Komme ich da noch irgendwie raus?

Hierzu ist schon alles Wesentliche gesagt worden:


Du bildest dann also eine BG mit einer Person, nämlich dir.
Die Kinder, die mit eigenem Einkommen ihren Bedarf decken, gehören nicht zur BG, §7 Abs. 3 Nr. 4 SGB II und müssen Dich nicht unterstützen.
Gruss Ranfti
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.464
Bewertungen
1.667
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Auch wenn das Kindergeld auf das Konto der Kinder geht wird es der Mutter angerechnet.
Hab ich durch, wurde vom Sozialgericht als korrekt beurteilt.
Ich würde es bei der Familienkasse mit einer Abzweigung versuchen.
In der Ablehnung wird allerdings stehen, dass du die Kinder in deinen Haushalt aufgenommen hast und Anzweigung nur bei eigener Wohnung der Kinder erteilt wird.

Allerdings MUSS das Kindergeld FÜR das Kind ausgegeben werden.

Ein ALGII Empfänger wird aber vom Jobcenter das KG für den Lebensunterhalt der Mutter zugeschoben.

Außerdem bekommt die Mutter (in diesem Fall) nur noch 1/3 der Miete und Heizkosten vom Jobcenter.

Die weder zur Bedarfs- noch zur Haushaltsgemeinschaft zählenden Kinder müssen ihren vom JC errechneten KdU Anteil zahlen. Darüber hinaus finanzieren die Kinder ihren Lebensunterhalt auch vom eigenen Einkommen.
Also so, wie mit einer eigenen Wohnung.

Ihr seid nur eine Wohngemeinschaft, in der die Mitbewohner nur verwandt sind.

Ich habe das so ähnlich erfolgreich an die Familienkasse geschrieben, als die Ablehnung kam.

Heute würde ich die Begründung sofort in den Antrag schreiben.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Januar 2016
Beiträge
33
Bewertungen
6
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Hallo

Die Daten meiner Kinder haben sie einfach so rüber gezogen, wieso, warum weiss ich nicht
 

Vader

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
3.793
Bewertungen
1.272
AW: Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft oder überhaupt nichts ist hier die

Hallo ela1953,

Außerdem bekommt die Mutter (in diesem Fall) nur noch 1/3 der Miete und Heizkosten vom Jobcenter.

Die weder zur Bedarfs- noch zur Haushaltsgemeinschaft zählenden Kinder müssen ihren vom JC errechneten KdU Anteil zahlen. Darüber hinaus finanzieren die Kinder ihren Lebensunterhalt auch vom eigenen Einkommen.
Also so, wie mit einer eigenen Wohnung.

Sollte eine schriftliche Vereinbarung über die Höhe des Mietanteils existieren, welcher andere Werte ausweist, hat sich das JC an diese Vereinbarung zu halten.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Januar 2016
Beiträge
33
Bewertungen
6
Heute habe ich den Antrag abgegeben, meine Kinder außen vor gelassen, die Dame im JC teilte mir darauf hin mit das bei dieser Konstellation weder BG noch HG man mir das gesamte Kindergeld anrechnen würde
 

Vader

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
3.793
Bewertungen
1.272
Hallo Ranfti,

Heute habe ich den Antrag abgegeben, meine Kinder außen vor gelassen, die Dame im JC teilte mir darauf hin mit das bei dieser Konstellation weder BG noch HG man mir das gesamte Kindergeld anrechnen würde
ja, Kindergeld wird als Einkommen angerechnet.
 
E

ExitUser

Gast
Seit 1.1.2008 betrügen sämtliche Jobcenter und Sozialgerichte zigtausende von Kindern beim Kindergeld.
BIS zum 31.12.2007 war die Anrechnung des Kindergeldes, das nicht von den Kindern zum Lebensunterhalt benötigt wurde, korrekt.
AB 1.1.2008 wurde jedoch das Unterhaltsrecht geändert. In diesem neuen Unterhaltsrecht wurde das Kindergeld AUTOMATISCH zum EIGENTUM der Kinder erklärt. Das hinderte aber weder die Regierungen, die Jobcenter, dsie Sozialgerichte das Unterhaltsrecht für ungültig zu erklären, sofern ALGII im Spiel ist.
Hier werden also Enteignungen teilweise hungernder Kinder über Jahre vorgenommen. Leider werden solche Verbrechen, die durchaus zum Tode führen können, in Deutschland nicht bestraft. Im Gegenteil, diese Tode werden PER Bescheid verlangt!!!
Bedarfsüberdeckendes Kindergeld gibt es seit 1.1.2008 nicht mehr, es wird trotzdem angewandt!!
Die Sparwut wird EXTRA bei der Kinderarmut ZUSÄTZLICH durchgeführt.
 
Oben Unten