• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bedarfsgemeinschaft mit Student

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Athanasia

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hi!

Ich wollte heute meinen Antrag abgeben und wir wurden in eine BG gesteckt, da ich wahrheitsgemäß mit Ja antwortete auf die Frage ob ich mit jemanden zusammenlebe.
Defacto lebe ich seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen.
Er ist Student, hat kein Einkommen und bekommt auch kein Bafög.
Sein Vater hat uns nun geraten, es als BG laufen zu lassen weil es unkomplizierter wäre und ich dringend das Geld benötige.
Das Problem ist, dass er Aktien besitzt. Können die angerechnet werden?
Letztendlich will ich ja Alg II beantragen... beeinflusst sein Besitz der Aktien meinen Anteil an Hartz 4?

Grüße
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#2
die "Behandlung" deines Freundes hängt von den konkreten umständen ab:

Ist dein Freund in einer bafög-förderungsfähigen Ausbildung?

Wenn ja:
Ist es ein Zweitstudium (vom Bafög ausgeschlossen)?
Lebt er vom Ausbildungsunterhalt (statt Bafög)?

wenn alles obengenannte nicht zutrifft
warum kein Bafög?
 

Athanasia

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Es ist ein bafög-förderungsfähigen Studium, allerdings hat seine Fam. das mal ausgerechnet und es wären höchstens 50€... so dass er halt keinen Antrag gestellt hat.
Es ist ein Erststudium... Und leben tut er halt vom Kindergeld und durch die Unterstützung seiner Eltern.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#4
Das müßten schon höhere Summen sein, die er besitzt, damit es relevant sein könnte
1- Aktien als Vermögen höher als das Schonvermögen).
2 - hohes Einkommen aus Aktiengewinnen.

Zur Berechnung, ob etwas an Unterhalt als Partner zu leisten wäre, würde die ARGE den Bedarf des Studenten berechnen und mit Einkommen vergleichen.

Der Bedarf des Studenten berechnet sich nach dem Bafög-Gesetz (nicht nach dem SGB II).
Dabei steht dem Studenten ein hoher Ausbildungsfreibetrag für Bildung zu von seinem Unterhalt zu.
Das Kindergeld muss ihm zusätzlich zur Ausbildung zur Verfügung stehen - keine Anrechnung.

Also ich halte eine Anrechnung für unwahrscheinlich. Aber das müßt ihr nun abschätzen, wie hoch Vermögen und wie hoch Einnahmen aus Aktienkapital sind.
Es ändert aber wohl nichts daran, dass Du einen Antrag auf ALG 2 stellen musst.

Falls ihr denkt, es ist ein zu hohes Einkommen, dann wäre es nach meiner Meinung besser, er hätte eine Bafög-Ablehnung, wo drin steht, wg. xy Einnahmen oder Vermögen kein Bafög oder nur anteilig Bafög. Dann könntet ihr sagen, das Vermögen/Einkommen muss er ja schon für sich aufwenden, kann nicht noch einmal für Dich ausgegeben werden. Aber es ist ein verzwickter Fall. Vielleicht fragt ihr noch mal bei studis-online im Forum nach.
Foren - Studis Online
 

Athanasia

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#5
Es sind ca 4700€ in Aktien... wobei die auch nicht soviel abwerfen, als das es zum Leben reicht. Erst recht nicht nach der Wirtschaftskrise.

Zum Leben insgesamt hat er um die 500€.. da ist meines Wissens schon das Kindergeld drinne.

Es ist wirklich ungerecht, wenn er belangt werden würde... da es sein Geld ist und ich auch überhaupt nicht von ihm verlangen würde, dass er mich finanziell trägt/unterstützt.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#6
In einer Partnerschaft mit ALG 2 kommt es nicht darauf an, wer was von wem verlangt, sondern welche Unterhaltspflichten nach SGB II konstruiert werden. Das SGB II richtet sich nicht nach BGB oder sonstigem Recht.

Wie hoch ist denn die komplette Miete?
Ist Kindergeld dabei oder nicht - also 650 oder 500 Einnahmen (Unterhalt + Kindergeld)?
 

Athanasia

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#7
Es sind bei ihm 500€ inklusive Kindergeld. Er meinte er wäre auf jeden Fall unter 600€ im Monat. Und momentan zahlt er meine Miete mit weil ich halt kein Geld habe.

Wir zahlen nur die Nebenkosten, also ca 180€.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten