• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bedarfsgemeinschaft/Fahrtkosten/das Leben ist einfach nicht

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Sonja23

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Aug 2006
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hi,
ich habe seit ein paar Monaten meine Ausbildung als Erzieherin abgeschlossen, jetzt aber arbeitslos. Zur Zeit schreibe ich gerade eifrig Bewerbungen, weil ich dringend zu Hause ausziehen muss, aber natürlich auch gerne Arbeiten möchte, um endlich mal auf eigenen Beinen zu stehen. Warum ich noch dringend ausziehen muss: ich habe absolut keinen Cent, halte es zu Hause einfach nicht mehr aus, und deswegen total aufgeschmissen bin.
Ich wohne derzeit noch bei meiner Mutter und ihrem Freund (Zweckgemeinschaft [aber eheähnlich], da meine Mutter von ihm total des Geldes wegen abhängig ist, was mir für sie total Leid tut). Meine Mutter geht arbeiten, muss Wohngeld an ihrem Freund abdrücken und für das tägliche Essen sorgen. Somit hat sie keinen Cent mehr für mich übrig.
Ich selbst kriege kein Hartz 4, da der Freund von meiner Mutter das Konto voll Schotter hat. Dazu sei gesagt: der Freund von meiner Mutter würde mir nicht einmal ein Stück Brot kaufen, wenn ich am verhungern wäre. Er hat halt mal geerbt und macht jetzt beruflich gar nichts mehr (außer von morgens bis abends Flaschen sammeln, Geizhals)
Wir gehören jetzt ja schließlich alle der gleichen Bedarfsgemeinschaft an. Somit bekomme ich kein Hartz 4, weil der alte Sack unmengen Geld hat.
Nun bin ich total verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter. Ich wohne im Osten und bewerbe mich in ganz Deutschland. Ich muss einfach weg hier! Obwohl ich einen guten Abschluss (2,0) gemacht habe, bekomme ich eine Absage nach der anderen. Vor ein paar Tagen hatte ich mein erstes Vorstellungsgespräch, Entfernung vom Wohnort: 100km. Die Dame war nach dem Gespräch sehr geschockt, als ich ihr den Fahrtkostenbescheid vom Arbeitsamt überreichte, wo drauf steht, dass der Arbeitgeber die Fahrkosten zu erstatten hat. Sie sagte: "Oh, Gott. Tut mir Leid, dass Geld kann ich ihn nicht zurückerstatten, davon habe ich nichts gewusst, hätte ich sie bloß niemals eingeladen."
Danach war mir klar, weswegen ich von außerhalb eine Absage nach der anderen bekomme.
Mir kommt es so vor, als ob ich hier Gefangen bin. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, was soll ich denn jetzt bloß machen? Ausziehen kann ich auch nicht, da ich unter 25 bin, somit würde ich kein Hartz 4 bekommen.
Aber manchmal denke ich mir, vielleicht solltest du einfach erstmal auf der Straße Leben, schlimmer als jetzt kann ich mir mein Leben nämlich nicht vorstellen.
Wäre schön, wenn mir jemand aus meiner Notlage helfen kann. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, es ändert sich eifach nichts an meinem Leben. Bitte helft mir....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten